DIN 68935, Ausgabe 2009-10
Norm

DIN 68935 | 2009-10

Koordinationsmaße für Badmöbel, Geräte und Sanitärobjekte

Diese Norm legt die Koordinationsmaße für Höhen, Breiten und Tiefen, die für das maßliche Zueinanderpassen von Badmöbeln, Geräten und Sanitärobjekten wichtig sind, fest.
Diese Norm wurde vom NA 042-05-02 AA "Spiegelausschuss zur CEN/TC 207/WG 2 und ISO/TC 136/WG 3 Kastenmöbel für Küchen, Wohnbereich und Bad" im Normenausschuss Holzwirtschaft und Möbel (NHM) ausgearbeitet.

Inhaltsverzeichnis DIN 68935:

1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
4 Allgemeines
5 Bezeichnung
6 Maße
7 Maße von Einbauräumen in Schränken
Bild 1 Badmöbel

Die wesentlichen Abschnitte der DIN 68935 im Originaltext:

3 Begriffe DIN 68935

Seite 3, Abschnitt 3
Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die folgenden Begriffe. 3.1 Unterschrank <Badmöbel> Schrank, unter einem Waschtisch oder einer Abdeckplatte auf dem Fußboden stehend (auf Sockel oder Füßen) oder über dem Fußboden an der Wand befestigt, der z ...

6 Koordinationsmaße - Badmöbel, Geräte und Sanitärobjekte

Seite 5 f., Abschnitt 6
6.1 Höhen. 6.1.1 Waschtischhöhe. Der Abstand zwischen fertigem Fußboden und Waschtischoberkante sollte (800+500) mm, (850+500) mm, (900+500) mm oder (950+500) mm betragen (siehe Bild 1, Höhe h5). 6.1.2 Lichte Höhe für den Unterbau. Sollen Geräte, Unt ...

7 Maße von Einbauräumen in Schränken - Badmöbel, Geräte und Sanitärobjekte

Seite 6, Abschnitt 7
7.1 Höhe. Siehe 6.1.2. 7.2 Tiefe. Die Tiefe eines Einbauraumes ohne Tür (Nische) für ...

Bild 1 Darstellung der Maße - Badmöbel, Geräte und Sanitärobjekte

Seite 4, Abschnitt Bild 1
...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 68935

Badmöbel, Badschrank, Schrank, Tisch, Waschtisch
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Professor Dr.-Ing. Dieter Glaner über Baunormenlexikon
„Ich nutze das Baunormenlexikon seit vielen Jahren in der Ausbildung von Architekten und Bauingenieuren im Bereich der Ausschreibung und Vergabe von Bauleistungen. Neben dem Baupreislexikon ist es für mich ein unverzichtbarer Bestandteil in der Lehre geworden. Der absolute Vorteil für die Ausbildung ist die ständige parallele Verfügbarkeit für viele Nutzer, egal von welchem Standort aus, sowie die Aktualität und die logischen Verknüpfungen direkt aus dem STLB Bau." Prof. Dieter Glaner Fakultät für Ingenieurwissenschaften / Bereich Bauingenieurwesen
Was Sie aus DIN-Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere