Norm

DIN EN 1075 | 2015-03

Holzbauwerke - Prüfverfahren - Verbindungen mit Nagelplatten

Diese Norm legt die Prüfverfahren zur Bestimmung der Tragfähigkeit und Steifigkeit von Verbindungen mit gestanzten Nagelplatten aus Metall in tragenden Holzbauwerken fest, die zum Verbinden von zwei oder mehreren Holzteilen von gleicher Dicke in der gleichen Ebene verwendet werden.
Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 124 „Holzbauwerke“ erarbeitet, dessen Sekretariat vom AFNOR (Frankreich) gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 005-04-01 AA "Holzbau" (Spiegelausschuss von CEN/TC 124, CEN/TC 250/SC 5, ISO/TC 165) im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau).

Inhaltsverzeichnis DIN EN 1075:

Seite
Änderungen 2
1 Anwendungsbereich 4
2 Normative Verweisungen 4
3 Begriffe 4
4 Symbole und Abkürzungen 6
5 Werkstoffe 7
6 Prüfverfahren 7
6.1 Allgemeines 7
6.2 Konditionierung 7
6.3 Herstellung von Prüfkörpern 8
6.4 Vorbereitung von Prüfkörpern 8
6.5 Durchführung 13
6.6 Angabe der Ergebnisse 14
6.7 Bestimmung charakteristischer Werte 15
6.8 Prüfbericht 15
Anhang A (normativ) Prüfung der Nagelwurzel 16
Anhang B (informativ) Bestimmung der Drehsteifigkeit der Berührungsfläche zwischen Nagelplatte und Holz 18
Anhang C (informativ) Beispiele von zweckmäßig angeordneten Messwertaufnehmern 20
Anhang D (informativ) Beispiele für Belastungsanordnungen 21

LizenzpflichtigDie wesentlichen Abschnitte der DIN EN 1075 im Originaltext:

  • Genau die relevanten Original-Abschnitte
  • Online immer aktuell

Änderungen DIN EN 1075

Gegenüber DIN EN 1075:2000-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen: Abschnitt 3 — Begriffe, die Definition für Dichte ...

6.1 Allgemeines zum Prüfverfahren - Verbindungen mit Nagelplatten

Seite 7, Abschnitt 6.1
Zur Ermittlung der Plattenzugtragfähigkeit muss das Bauholz hinreichend fest sein, damit der Bruch in der Nagelplatte erfolgt. Das verwendete Bauholz muss eine Mindestdicke von 35 mm, siehe EN 336, oder gleich der doppelten Länge eines Nagels plus 5 ...

6.2 Konditionierung - Verbindungen mit Nagelplatten

Seite 7, Abschnitt 6.2
Die Prüfkörper sind aus Holz herzustellen, das eine Gleichgewichtsfeuchte hat, die (20 ± 2) °C und (85 ± 5) % relativer Luftfeuchte entspricht und müssen anschließend mindestens für die Dauer einer Woche bei (20 ± 2) °C und (65 ± 5) % relativer Luft ...

6.3 Herstellung von Prüfkörpern - Verbindungen mit Nagelplatten

Seite 8, Abschnitt 6.3
Prüfkörper müssen mit zwei Nagelplatten hergestellt werden, die parallel und symmetrisch zueinander auf den beiden gegenüberliegenden Seiten der Verbindung anzuordnen sind. Größe und Form der Prüfkörper hängen von der Plattengröße und der zu ermittel ...

6.4 Vorbereitung von Prüfkörpern - Verbindungen mit Nagelplatten

Seite 8 ff., Abschnitt 6.4
6.4.1 Nageltragfähigkeit und Kennwerte für die Last-Verschiebung der Berührungsfläche zwischen Nagelplatte und Holz: Belastung parallel zur Faser. Die sich aus dem Abscherwiderstand der Nägel ergebende Höchstlast und die Kennwerte der Last-Verschiebu ...

6.5 Durchführung des Prüfverfahrens - Verbindungen mit Nagelplatten

Seite 13 f., Abschnitt 6.5
6.5.1 Schätzung der Höchstlast. Die geschätzte Höchstlast Fmax,est für die zu prüfende Verbindungsart muss mit Hilfe von Erfahrungen, Berechnungen oder Vorprüfungen ermittelt und entsprechend den Anforderungen des Belastungsverfahrens angeglichen wer ...

6.6 Ergebnisse des Prüfverfahrens - Verbindungen mit Nagelplatten

Seite 14 f., Abschnitt 6.6
6.6.1 Nageltragfähigkeit. Die Nageltragfähigkeit für die Winkel α und β ist nach folgender Gleichung zu berechnen: Die übrigen Symbole sind wie in Abschnitt 4 angegeben. Die Nageltragfähigkeit ist auf drei Ziffern genau zu berechnen. 6.6.2 Plattenz ...

6.8 Prüfbericht - Verbindungen mit Nagelplatten

Seite 15, Abschnitt 6.8
Der Prüfbericht muss folgende Angaben enthalten: Holzart sowie Rohdichte und Feuchtegehalt des Holzes; Verfahren zur Auswahl der Holzrohdichte mit Verweisung auf EN ISO 8970; , Maße der Verbindungen, Nagelplattengrößen, Einzelheiten zu den ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 1075

Nagelplatte
Das sagen unsere Kunden
Andreas Witzleb über Baunormenlexikon
„Das Baunormenlexikon.de ist bei mir regelmäßig im Einsatz. Ich schlage darin nach, wenn ich Baumaßnahmen und Projekte vorbereite, um so die Randbedingungen zu klären. Besonders gut finde ich dabei, dass ich meine aktuellen Vorschriftenkenntnisse abgleichen kann, denn im Baunormenlexikon habe ich - sobald eine DIN-Norm überarbeitet wurde und neu erschienen ist - sofort den aktuellsten Stand. Über die Zusammenfassung „Änderungen im Detail“ sehe ich detailliert, was bei der Neuausgabe im Vergleich zur Vorherigen alles geändert wurde. Das ist sehr hilfreich.“ Andreas Witzleb Fachingenieur für Gebäudeerhaltung und Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz Ingenieur-& Planungsbüro Witzleb, Bad Berka
Was Sie aus Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere