DIN EN 1075, Ausgabe 2015-03
Norm

DIN EN 1075 | 2015-03

Holzbauwerke - Prüfverfahren - Verbindungen mit Nagelplatten

Diese Norm legt die Prüfverfahren zur Bestimmung der Tragfähigkeit und Steifigkeit von Verbindungen mit gestanzten Nagelplatten aus Metall in tragenden Holzbauwerken fest, die zum Verbinden von zwei oder mehreren Holzteilen von gleicher Dicke in der gleichen Ebene verwendet werden.
Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 124 „Holzbauwerke“ erarbeitet, dessen Sekretariat vom AFNOR (Frankreich) gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 005-04-01 AA "Holzbau" (Spiegelausschuss von CEN/TC 124, CEN/TC 250/SC 5, ISO/TC 165) im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau).

Inhaltsverzeichnis DIN EN 1075:

Seite
Änderungen 2
1 Anwendungsbereich 4
2 Normative Verweisungen 4
3 Begriffe 4
4 Symbole und Abkürzungen 6
5 Werkstoffe 7
6 Prüfverfahren 7
6.1 Allgemeines 7
6.2 Konditionierung 7
6.3 Herstellung von Prüfkörpern 8
6.4 Vorbereitung von Prüfkörpern 8
6.5 Durchführung 13
6.6 Angabe der Ergebnisse 14
6.7 Bestimmung charakteristischer Werte 15
6.8 Prüfbericht 15
Anhang A (normativ) Prüfung der Nagelwurzel 16
Anhang B (informativ) Bestimmung der Drehsteifigkeit der Berührungsfläche zwischen Nagelplatte und Holz 18
Anhang C (informativ) Beispiele von zweckmäßig angeordneten Messwertaufnehmern 20
Anhang D (informativ) Beispiele für Belastungsanordnungen 21

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN 1075 im Originaltext:

Änderungen DIN EN 1075

Gegenüber DIN EN 1075:2000-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen:Abschnitt 3 — Begriffe, die Definition für Dichte ...

6.1 Allgemeines zum Prüfverfahren - Verbindungen mit Nagelplatten

Seite 7, Abschnitt 6.1
Zur Ermittlung der Plattenzugtragfähigkeit muss das Bauholz hinreichend fest sein, damit der Bruch in der Nagelplatte erfolgt. Das verwendete Bauholz muss eine Mindestdicke von 35 mm, siehe EN 336, oder gleich der doppelten Länge eines Nagels plus 5...

6.2 Konditionierung - Verbindungen mit Nagelplatten

Seite 7, Abschnitt 6.2
Die Prüfkörper sind aus Holz herzustellen, das eine Gleichgewichtsfeuchte hat, die (20 ± 2) °C und (85 ± 5) % relativer Luftfeuchte entspricht und müssen anschließend mindestens für die Dauer einer Woche bei (20 ± 2) °C und (65 ± 5) % relativer Luft ...

6.3 Herstellung von Prüfkörpern - Verbindungen mit Nagelplatten

Seite 8, Abschnitt 6.3
Prüfkörper müssen mit zwei Nagelplatten hergestellt werden, die parallel und symmetrisch zueinander auf den beiden gegenüberliegenden Seiten der Verbindung anzuordnen sind. Größe und Form der Prüfkörper hängen von der Plattengröße und der zu ermittel ...

6.4 Vorbereitung von Prüfkörpern - Verbindungen mit Nagelplatten

Seite 8 ff., Abschnitt 6.4
6.4.1 Nageltragfähigkeit und Kennwerte für die Last-Verschiebung der Berührungsfläche zwischen Nagelplatte und Holz: Belastung parallel zur Faser. Die sich aus dem Abscherwiderstand der Nägel ergebende Höchstlast und die Kennwerte der Last-Verschiebu ...

6.5 Durchführung des Prüfverfahrens - Verbindungen mit Nagelplatten

Seite 13 f., Abschnitt 6.5
6.5.1 Schätzung der Höchstlast. Die geschätzte Höchstlast Fmax,est für die zu prüfende Verbindungsart muss mit Hilfe von Erfahrungen, Berechnungen oder Vorprüfungen ermittelt und entsprechend den Anforderungen des Belastungsverfahrens angeglichen wer ...

6.6 Ergebnisse des Prüfverfahrens - Verbindungen mit Nagelplatten

Seite 14 f., Abschnitt 6.6
6.6.1 Nageltragfähigkeit. Die Nageltragfähigkeit für die Winkel α undβ ist nach folgender Gleichung zu berechnen:Die übrigen Symbole sind wie in Abschnitt 4 angegeben. Die Nageltragfähigkeit ist auf drei Ziffern genau zu berechnen. 6.6.2 Plattenz ...

6.8 Prüfbericht - Verbindungen mit Nagelplatten

Seite 15, Abschnitt 6.8
Der Prüfbericht muss folgende Angaben enthalten:Holzart sowie Rohdichte und Feuchtegehalt des Holzes; Verfahren zur Auswahl der Holzrohdichte mit Verweisung auf EN ISO 8970;, Maße der Verbindungen, Nagelplattengrößen, Einzelheiten zu den ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 1075

Nagelplatte
DIN EN 1075
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK