DIN EN 12056-2, Ausgabe 2001-01
Norm

DIN EN 12056-2 | 2001-01

Schwerkraftentwässerungsanlagen innerhalb von Gebäuden - Teil 2: Schmutzwasseranlagen, Planung und Berechnung

Diese Norm legt Grundsätze fest, die sowohl bei der Planung als auch bei der hydraulischen Berechnung zu beachten sind.

Inhaltsverzeichnis DIN EN 12056-2:

Seite
1 Anwendungsbereich 3
2 Normative Verweisungen 3
3 Begriffe 3
4 Anlagenarten 5
4.1 Allgemeines 5
4.2 Systemtypen 5
4.3 Anlagenausführungen 5
4.3.1 Entwässerungsanlage mit Hauptlüftung 5
4.3.2 Entwässerungsanlage mit Nebenlüftung 6
4.3.3 Unbelüftete Anschlussleitungen 6
4.3.4 Belüftete Anschlussleitungen 6
5 Planungsregeln 6
6 Bemessung 7
6.1 Allgemeines 7
6.2 Grundlagen 7
6.3 Bemessung des Schmutzwasserabflusses 8
6.4 Planung von Anschlussleitungen 9
6.4.1 Unbelüftete Anschlussleitungen 9
6.4.2 Belüftete Anschlussleitungen 11
6.4.3 Belüftungsventile für Anschlussleitungen 13
6.5 Planung von Schmutzwasserfalleitungen 13
6.5.1 Schmutzwasserfallleitungen mit Hauptlüftung 13
6.5.2 Schmutzwasserfallleitungen mit Nebenlüftung 13
6.5.3 Belüftungsventile für Schmutzwasserfallleitungen 14
6.5.4 Lüftungsleitungen 14
6.6 Planung von Grund-/Sammelleitungen 14
Anhang A (informativ) A.1 Nationale und regionale Vorschriften und technische Regeln 15
Anhang B (informativ) B.1 Zulässiger Schmutzwasserabfluss von Grund-, Sammelleitungen
B.2 Schmutzwasserabflusswerte
17
Anhang C (informativ) C.1 Bemessungsbeispiel
C.2 Daten und Parameter
C.3 Addition von Anschlusswerten
C.4 Bemessung der Fallleitung
C.5 Bemessung der Grundleitung
19
Anhang D (informativ) D.1 Europäische Normen von üblicherweise angewendeten Produkten und zusätzliche Europäische Normen auf dem Gebiet der Abwassertechnik 22

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN 12056-2 im Originaltext:

3 Begriffe DIN EN 12056-2

Seite 3, Abschnitt 3
Für die Anwendung dieser Europäischen Norm gelten die folgende Definition: 3.1 Allgemeines. 3.1.1 Abwasser Wasser, welches durch Gebrauch verändert ist, und jedes in die Entwässerungsanlage fließende Wasser, z. B. häusliches Schmutzwasser, industriel ...

4.2 Typen - Schwerkraftentwässerung in Gebäuden

Seite 5, Abschnitt 4.2
Die Entwässerungsanlagen können in 4 Systemtypen unterteilt werden, obwohl es im Detail innerhalb eine ...

4.3.1 Schwerkraftentwässerung mit Hauptlüftung in Gebäuden

Seite 5, Abschnitt 4.3.1
Die Kontrolle des Drucks in Falleitungen wird durch Be- und Entlüftung der Falleitung und durch die Hauptlüftung erreicht (siehe B ...

4.3.2 Schwerkraftentwässerung mit Nebenlüftung in Gebäuden

Seite 6, Abschnitt 4.3.2
Die Kontrolle des Drucks in der Fallleitung wird durch die Verwendung von separaten Nebenlüftungen und/oder durch Belüftung von Anschlussleitungen in Verbindung mit Hau ...

4.3.3 Schwerkraftentwässerung mit unbelüfteter Anschlussleitung in Gebäuden

Seite 6, Abschnitt 4.3.3
Die Druckkontrolle in der Anschlussleitung wird durch Be- und Entlüf ...

4.3.4 Schwerkraftentwässerung mit belüfteter Anschlussleitung in Gebäuden

Seite 6, Abschnitt 4.3.4
Die Druckkontrolle in der Anschlussleitung wird durch Be- und Entlüftung der Anschlussleitung erreicht (siehe Bild 5). Alte ...

5 Planungsregeln - Schwerkraftentwässerung in Gebäuden

Seite 6, Abschnitt 5
5.1 Übereinstimmung mit Europäischen Normen Entwässerungsgegenstände, Rohre und Formstücke müssen Europäischen Normen – wo anwendbar – entsprechen. Europäische Normen über üblicherweise angewandte Produkte sind in Anhang D aufgelistet. 5.2 Schutz vor ...

6.2 Bemessungsgrundlagen - Schwerkraftentwässerung in Gebäuden

Seite 7, Abschnitt 6.2
Die folgenden Daten sind Grundlage für die Bemessung. 6.2.1 Rohrdurchmesser. Alle Leistungsangaben, die in diesem Teil der Norm angegeben werden, beruhen auf dem Mindestinnendurchmesser in Tabelle 1. Tabelle 1: Nennweite (DN) und zugehöriger Mindesti ...

6.3 Schmutzwasserabfluss-Bemessung - Schwerkraftentwässerung in Gebäuden

Seite 8, Abschnitt 6.3
6.3.1 Schmutzwasserabfluss ( Qww). Qww ist der erwartete Schmutzwasserabfluss in einem Teil oder der gesamten Entwässerungsanlage, wo nur häusliche sanitäre Entwässerungsgegenstände (siehe Tabelle 2) mit der Anlage verbunden sind. 6.3.2 Abflusskennza ...

6.4.1 Planung von unbelüfteten Anschlussleitungen - Schwerkraftentwässerung in Gebäuden

Seite 9, Abschnitt 6.4.1
Nennweiten und Anwendungsgrenzen bei unbelüfteten Anschlussleitungen sind in den Tabellen 4 und 5 angegeben. Wo die Anwendungsgrenzen nicht eingehalten werden können, sind unbelüftete Anschlussleitungen zu belüften, sofern nicht nationale und regiona ...

6.4.2 Planung von belüfteten Anschlussleitungen - Schwerkraftentwässerung in Gebäuden

Seite 11, Abschnitt 6.4.2
Nennweiten und Anwendungsgrenzen von belüfteten Anschlussleitungen sind in den Tabellen 7 und 8 aufgeführt. Anwendungsgrenzen in Tabelle 8 sind Vereinfachungen; zur weiteren Information siehe nationale und regionale Vorschriften. Tabelle 7: Zulässige ...

6.5.1 Planung von Schmutzwasserfallleitungen mit Hauptlüftung - Schwerkraftentwässerung in Gebäuden

Seite 13 f., Abschnitt 6.5.1
Nennweiten und Anwendungsgrenzen von Schmutzwasserfallleitungen sind in Tabelle 11 angegeben. Tabelle 11: Zulässiger Schmutzwasserabfluss (Qmax) und ...

6.5.2 Planung von Schmutzwasserfallleitungen mit Nebenlüftung - Schwerkraftentwässerung in Gebäuden

Seite 13 f., Abschnitt 6.5.2
Nennweiten und Anwendungsgrenzen der Schmutzwasserfallleitungen mit Nebenlüftung sind in Tabelle 12 angegeben. Tabelle 12: Zulässiger Schmutzwasserabfluss (Qmax) und Nennweite ...

Verwandte Normen zu DIN EN 12056-2 sind

DIN EN 12056-2
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Wählen Sie Ihr Normen-Paket
mit DIN EN 12056-2:
Zum Shop »
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK