Norm

DIN EN 12201-5 | 2011-11

Kunststoff-Rohrleitungssysteme für die Wasserversorgung und für Entwässerungs- und Abwasserdruckleitungen - Polyethylen (PE) - Teil 5: Gebrauchstauglichkeit des Systems

Diese Norm legt Anforderungen an die Gebrauchstauglichkeit von Rohrleitungssystemen mit Bauteilen aus PE fest, die als erdverlegte und nicht erdverlegte Rohrleitungen für die Trinkwasserversorgung einschließlich der Zuführung von Rohwasser zur Aufbereitung, für die Entwässerung und Ableitung von Abwasser unter Druck, für Vakuum-Abwassersysteme sowie für den Transport von Brauchwasser vorgesehen sind.
Zusammen mit DIN EN 12201-1 bis -4 gilt diese Norm für Rohre, Formstücke und Armaturen aus PE, deren Verbindungen untereinander sowie mit Rohrleitungsteilen aus anderen Werkstoffen, die zur Verwendung unter den folgenden Bedingungen vorgesehen sind:
  1. der zulässige Bauteilbetriebsdruck PFA beträgt bis zu 25 bar;
  2. es gilt eine Betriebstemperatur von 20 °C als Bezugstemperatur;
  3. Verlegung im Rohrgraben;
  4. Entwässerung ins Meer (Siele);
  5. Überlandleitungen in Binnengewässern und Kanälen;
  6. Düker und Brückenleitungen.
Diese Norm wurde von der CEN/TC 155/WG 12 "Druckrohrsysteme aus Polyolefinen für Gas- und Wasserversorgung und Abwasserleitungen" (Sekretariat: BSI, Vereinigtes Königreich) unter aktiver deutscher Beteiligung des Gemeinschaftsunterausschusses NA 119-04-06-04 GUA "Kunststoffrohre in der Trinkwasserversorgung - PE-, PP-Wasserversorgung" des NAW erstellt.

Inhaltsverzeichnis DIN EN 12201-5:

Seite
1 Anwendungsbereich 5
2 Normative Verweisungen 5
3 Begriffe, Symbole und Abkürzungen 6
4 Gebrauchstauglichkeit des Systems 7
4.1 Vorbereitung der Prüfanordnungen für die Prüfung 7
4.2 Anforderungen für die Gebrauchstauglichkeit 8
4.2.1 Allgemeines 8
4.2.2 Gebrauchstauglichkeit von Stumpfschweißverbindungen 8
4.2.3 Gebrauchstauglichkeit von Heizwendelschweißverbindungen 9
4.2.4 Gebrauchstauglichkeit von mechanischen Verbindungen 10
4.3 Konditionierung 10
4.4 Anforderungen 10
4.5 Wiederholungsprüfung für Versagen bei 80 °C 12
4.6 Prüfung von Rohren mit koextrudierter Beschichtung 12

LizenzpflichtigDie wesentlichen Abschnitte der DIN EN 12201-5 im Originaltext:

  • Genau die relevanten Original-Abschnitte
  • Inklusive Original-Abbildungen und Skizzen
  • Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
  • Online immer aktuell

1 Anwendungsbereich DIN EN 12201-5

Seite 5, Abschnitt 1
Dieser Teil der EN 12201 legt die Anforderungen an die Gebrauchstauglichkeit des montierten Rohrleitungssystems fest, das für den Transport von Trinkwasser, des zur Aufbereitung vorgesehenen Rohwassers, für Entwässerungs- und Abwasserdruckleitungen, ...

4.1 Vorbereitung der Prüfanordnungen - PE-Rohre für Wasser und Abwasser; Gebrauchstauglichkeit

Seite 7, Abschnitt 4.1
4.1.1 Allgemeines. Die Verbindungen sind unter Verwendung von Rohren nach EN 12201-2, Formstücken nach EN 12201-3 oder Armaturen nach prEN 12201-4:2011 [ EN 12201-4 ] herzustellen. Probekörper für Druckprüfungen sind mit druckdichten und längskrafts ...

4.2.2 Stumpfschweißverbindungen - PE-Rohre für Wasser und Abwasser; Gebrauchstauglichkeit

Seite 8 f., Abschnitt 4.2.2
4.2.2.1 Unter normalen Bedingungen (Umgebungstemperatur 23 °C). Bei der Bewertung der Gebrauchstauglichkeit unter normalen Bedingungen müssen Stumpfschweißverbindungen Zugfestigkeitseigenschaften entsprechend den in Tabelle 5 angegebenen Anforderunge ...

4.2.3 Heizwendelschweißverbindungen - PE-Rohre für Wasser und Abwasser; Gebrauchstauglichkeit

Seite 9 f., Abschnitt 4.2.3
4.2.3.1 Unter normalen Bedingungen (Umgebungstemperatur 23 °C). Bei der Bewertung der Gebrauchstauglichkeit unter normalen Bedingungen müssen die Schälfestigkeit bzw. Widerstandsfähigkeit gegen Kohäsion von Heizwendelschweißverbindungen den in Tabell ...

4.2.4 Mechanische Verbindungen - PE-Rohre für Wasser und Abwasser; Gebrauchstauglichkeit

Seite 10, Abschnitt 4.2.4
Rohre und Formstücke aus PE mit unterschiedlichen Werten für MRS und SDR, die für mechanische Verbindungen vorgesehen sind, müssen nach den Anweisungen ...

4.4 Anforderungen - PE-Rohre für Wasser und Abwasser; Gebrauchstauglichkeit

Seite 10 f., Abschnitt 4.4
Die Anforderungen an die Eigenschaften der Gebrauchstauglichkeit sind in Tabelle 5 angegeben. Tabelle 5 — Anforderungen an die Gebrauchstauglichkeit des Rohrleitungssystems: Eigenschaften | Anforderungen | Prüfparameter | Prüfverfahren | Schweißverb ...

4.5 Wiederholungsprüfung für Versagen bei 80 °C - PE-Rohre für Wasser und Abwasser; Gebrauchstauglichkeit

Seite 12, Abschnitt 4.5
Ein Zeitstandbruch (Sprödbruch) nach weniger als 165 h gilt als Versagen; tritt jedoch vor dem Erreichen der Mindeststandzeit von 165 h ein Zeitstandversagen mit Duktil-/Zähbruch (Dehnbruch) auf, muss die Prüfung bei reduzierter Spannung wiederholt w ...

Verwandte Normen zu DIN EN 12201-5 sind

Das sagen unsere Kunden
Professor Dr.-Ing. Dieter Glaner über Baunormenlexikon
„Ich nutze das Baunormenlexikon seit vielen Jahren in der Ausbildung von Architekten und Bauingenieuren im Bereich der Ausschreibung und Vergabe von Bauleistungen. Neben dem Baupreislexikon ist es für mich ein unverzichtbarer Bestandteil in der Lehre geworden. Der absolute Vorteil für die Ausbildung ist die ständige parallele Verfügbarkeit für viele Nutzer, egal von welchem Standort aus, sowie die Aktualität und die logischen Verknüpfungen direkt aus dem STLB Bau." Prof. Dieter Glaner Fakultät für Ingenieurwissenschaften / Bereich Bauingenieurwesen
Was Sie aus Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere