Norm

DIN EN 124 | 1994-08

Aufsätze und Abdeckungen für Verkehrsflächen - Baugrundsätze, Prüfungen, Kennzeichnung, Güteüberwachung

Diese Norm legt Bau- und Prüfgrundsätze, Überwachung und Kennzeichnung von Aufsätzen und Abdeckungen für Verkehrsflächen fest.

Inhaltsverzeichnis DIN EN 124:

Seite
1 Anwendungsbereich 3
2 Normative Verweisungen 3
3 Definitionen 4
4 Klassifizierung 6
5 Einbaustelle 6
6 Werkstoffe 7
6.1 Allgemeines 7
6.2 Herstellung, Güte und Prüfung 7
7 Baugrundsätze 7
8 Prüfungen 10
9 Kennzeichnung 13
10 Güteüberwachung 13
11 Einbau 15

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN 124 im Originaltext:

5 Einbaustellen - Aufsätze und Abdeckungen für Verkehrsflächen

Seite 6, Abschnitt 5
Die zur Verwendung geeignete Klasse von Abdeckungen und Aufsätzen richtet sich nach der Einbaustelle. Die verschiedenen Einbaustellen wurden wie unten aufgeführt in Gruppen mit den Nummern 1 bis 6 eingeteilt. Die Bilder 9a und 9b zeigen die Lage eini ...

6.1 Werkstoff - Aufsätze und Abdeckungen für Verkehrsflächen

Seite 7, Abschnitt 6.1
6.1.1 Abdeckungen und Aufsätze. Abdeckungen und Aufsätze, mit Ausnahme von Rosten, sind herzustellen aus:Gusseisen mit Lamellengraphit, Gusseisen mit Kugelgraphit, Stahlguss, Walzstahl, einem der Werkstoffe a) bis d) in...

7 Baugrundsätze - Aufsätze und Abdeckungen für Verkehrsflächen

Seite 7 ff., Abschnitt 7
7.1 Allgemeines. Aufsätze und Abdeckungen müssen frei sein von Fehlern, die die Gebrauchstauglichkeit beeinträchtigen. Soweit in dieser Norm für einzelne Anforderungen keine Detailfestlegungen enthalten sind, muss der Hersteller solche Festlegungen i ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 124

Abdeckung, Aufsatz, Klasse C250, Klasse E600, Rost
DIN EN 124
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos Beispiele testen »
Das sagen unsere Kunden
Andreas Witzleb über Baunormenlexikon
„Das Baunormenlexikon.de ist bei mir regelmäßig im Einsatz. Ich schlage darin nach, wenn ich Baumaßnahmen und Projekte vorbereite, um so die Randbedingungen zu klären. Besonders gut finde ich dabei, dass ich meine aktuellen Vorschriftenkenntnisse abgleichen kann, denn im Baunormenlexikon habe ich - sobald eine DIN-Norm überarbeitet wurde und neu erschienen ist - sofort den aktuellsten Stand. Über die Zusammenfassung „Änderungen im Detail“ sehe ich detailliert, was bei der Neuausgabe im Vergleich zur Vorherigen alles geändert wurde. Das ist sehr hilfreich.“ Andreas Witzleb Fachingenieur für Gebäudeerhaltung und Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz Ingenieur-& Planungsbüro Witzleb, Bad Berka
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK