Norm

DIN EN 12453 | 2017-11

Tore - Nutzungssicherheit kraftbetätigter Tore - Anforderungen und Prüfverfahren

Diese Norm legt Anforderungen und Prüfverfahren hinsichtlich der Nutzungssicherheit kraftbetätigter Tore und Schranken fest, die für den Einbau in Zugangsbereichen mit Personenverkehr vorgesehen sind und deren bestimmungsgemäße Verwendung hauptsächlich darin besteht, den sicheren Zugang von Waren und Fahrzeugen, die von Personen geführt oder gesteuert werden, zu industriellen und gewerblichen Anlagen sowie zu Wohnanlagen zu ermöglichen.
Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 33 „Türen, Tore, Fenster, Abschlüsse, Baubeschläge und Vorhangfassaden" erarbeitet, dessen Sekretariat vom AFNOR (Frankreich) gehalten wird. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 005-09-01 AA „Türen, Tore, Fenster, Abschlüsse, Baubeschläge und Vorhangfassaden (SpA zu CEN/TC 33 und ISO/TC 162)" im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau).

Inhaltsverzeichnis DIN EN 12453:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
4 Liste der signifikanten Gefährdungen
5 Anforderungen
5.1 Allgemeines
5.2 Quetschen, Scheren und Einziehen
5.3 Energiequelle und Steuerung
5.4 Handbetätigung
5.5 Andere Gefährdungen
6 Überprüfung der Sicherheitsanforderungen und/oder Schutzmaßnahmen
7 Benutzerinformation
Anhang A (normativ) Kraftbegrenzung
Anhang B (informativ) Beispiele für mechanischen Schutz und Sicherheitsabstände
Anhang C (normativ) Verfahren zur Messung von Kräften
Anhang D (normativ) Prüfverfahren für die Anwesenheitserkennung
Anhang E (informativ) Schutz vor Herabfallen durch weitere Konstruktionsmerkmale, die im Aufhängesystem von sich vertikal bewegenden kraftbetätigten Torflügeln integriert sind
Anhang F (informativ) Zusammenhang zwischen den Abschnitten zu Gefährdungen, Anforderungen und Prüfverfahren
Anhang ZA (informativ) Zusammenhang zwischen dieser Europäischen Norm und den grundlegenden Anforderungen der abzudeckenden Richtlinie 2006/42/EG

LizenzpflichtigDie wesentlichen Abschnitte der DIN EN 12453 im Originaltext:

  • Genau die relevanten Original-Abschnitte
  • Inklusive Original-Abbildungen und Skizzen
  • Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
  • Online immer aktuell

Änderungen DIN EN 12453

Gegenüber DIN EN 12445 :2001-02 und DIN EN 12453:2001-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen: EN 12453 wurde überarbeitet, um unter Maschinenrichtlinie 2006/42/EG harmonisiert zu werden; EN 12453 wurde mit EN 12445 zusammengeführt, da EN 12445:2 ...

1 Anwendungsbereich DIN EN 12453

Seite 7, Abschnitt 1
Diese Europäische Norm legt Anforderungen und Prüfverfahren hinsichtlich der Nutzungssicherheit kraftbetätigter Tore und Schranken fest, die für den Einbau in Zugangsbereichen mit Personenverkehr vorgesehen sind und deren bestimmungsgemäße Verwendung ...

4 Gefahren - Nutzungssicherheit kraftbetätigter Tore

Seite 11 ff., Abschnitt 4
4.1 Allgemeines. Dieser Abschnitt enthält alle signifikanten Gefährdungen, Gefährdungssituationen und Gefährdungsereignisse, die durch eine Risikobewertung als signifikant für diesen Gerätetyp erkannt wurden und ein Eingreifen zum Beseitigen oder Ver ...

5.1 Allgemeines - Nutzungssicherheit kraftbetätigter Tore

Seite 14 f., Abschnitt 5.1
5.1.1 Allgemeines. Kraftbetätigte Tore müssen den Sicherheitsanforderungen und/oder Schutz- bzw. Risikominderungsmaßnahmen dieses Abschnitts entsprechen. Außerdem muss die Maschine für jede Gefährdung, die nicht in diesem Dokument behandelt wird, in ...

5.3 Energiequelle und Steuerung - Nutzungssicherheit kraftbetätigter Tore

Seite 21 ff., Abschnitt 5.3
5.3.1 Allgemeines. Die in den ersten vier Spiegelstrichen von Abschnitt 4.3 aufgeführten Gefährdungen sind durch die Gestaltung und Ausführung zu vermeiden. Ist dies nicht möglich, sind sie abzustellen, wie in 5.3.2 oder 5.3.3 oder 5.3.4 und 5.3.6 be ...

5.4 Handbetätigung - Nutzungssicherheit kraftbetätigter Tore

Seite 25 f., Abschnitt 5.4
5.4.1 Allgemeines. Wenn es möglich ist, den Torflügel von Hand zu bewegen (z. B. bei einem Ausfall der Stromversorgung), muss dieser so gestaltet sein, dass die Handbetätigung ohne Risiko ausgeführt werden kann. 5.4.2 Handbetätigung durch direkte Bew ...

5.5 Zusätzliches - Nutzungssicherheit kraftbetätigter Tore

Seite 26 ff., Abschnitt 5.5
5.5.1 Schlupftüren. Wenn eine Schlupftür in ein kraftbetätigtes Tor eingebaut wird, muss eine Bewegung des Tores verhindert werden, wenn sich die Schlupftür nicht in einer sicheren Position befindet, bzw. das Tor muss zum Stillstand gebracht werden, ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 12453

ESPE, PSPE, Schutzeinrichtung, Sicherheitsabstand, Tor
Das sagen unsere Kunden
Dr.-Ing. Burkhard Schrammen über Baunormenlexikon
"Wir nutzen das Baunormenlexikon als Architekturbüro bereits seit vielen Jahren, sowohl in der Planung als auch bei der Ausschreibung. Da sich die DIN-Normen heutzutage gefühlt täglich ändern und hier ein Überblick über die Aktualisierungen schwierig ist, sichert die Software uns Planern zu, immer auf die aktuell gültigen Normen zugreifen zu können. Hierbei ist die Software leicht und selbsterklärend bedienbar, so dass man durch die Suchfunktion gezielt und schnell die benötigten Normausschnitte findet." Dr.-Ing. Burkhard Schrammen Architekt, Mönchengladbach https://schrammen.info/
Was Sie aus Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere