Norm

DIN EN 12699 | 2015-07

Ausführung von Arbeiten im Spezialtiefbau - Verdrängungspfähle

Diese Norm enthält allgemeine Grundsätze für die Herstellung von Verdrängungspfählen, die ohne Aushub oder Entfernen von Material aus dem Boden, ausgenommen zur Begrenzung von Hebungen und/oder Erschütterungen, zum Entfernen von Hindernissen oder als Einbringhilfen, eingebracht werden. Die Pfähle werden durch Rammen, Einrütteln, Einpressen, Eindrehen oder durch eine Kombination dieser Verfahren in den Baugrund eingetrieben.
Für diese Norm ist das Gremium NA 005-05-07 AA "Baugrund; Pfähle (SpA zu CEN/TC 288/WG 16 sowie CEN/TC 341/WG 4 und 7) " im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau) zuständig.

Inhaltsverzeichnis DIN EN 12699:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
4 Notwendige Informationen für die Ausführung
5 Baugrunduntersuchung
6 Baustoffe und Bauprodukte
7 Hinweise zu Entwurf und Bemessung
8 Ausführung
8.1 Allgemeines
8.2 Herstellungstoleranzen
8.3 Vorbereitung der Baustelle
8.4 Reihenfolge des Einbringens
8.5 Ausrüstung und Verfahren
8.6 Fertigpfähle
8.7 Ortbetonpfähle
8.8 Verpresste Verdrängungspfähle
8.9 Kappen von Betonpfählen
8.10 Verfahren für Einbringhilfen
8.11 Verfahren zur Minimierung von Baugrundbewegungen
8.12 Fußaufweitungen bei Ortbetonpfählen
9 Aufsicht, Überwachung und Prüfung
10 Aufzeichnungen
11 Besondere Anforderungen
Anhang A (informativ) Klassifizierung und Beispiele
Anhang B (informativ) Richtlinien für die Mindestüberdeckung (in Millimeter) für Tragglieder aus Stahl niedriger Festigkeit
Anhang C (informativ) Verbindlichkeitsgrad der Festlegungen
Bild A.2 Beispiele für Pfahlschäfte und -füße von Verdrängungspfählen
Bild A.3 Beispiele für Querschnitte von Verdrängungspfählen
Bild A.5 Beispiele für die Herstellung von Ortbeton-Verdrängungspfählen

LizenzpflichtigDie wesentlichen Abschnitte der DIN EN 12699 im Originaltext:

  • Genau die relevanten Original-Abschnitte
  • Online immer aktuell

Änderungen DIN EN 12699

Gegenüber DIN EN 12699:2001-05 und DIN EN 12699 Berichtigung 1:2010-11 wurden folgende ...

1 Anwendungsbereich DIN EN 12699

Seite 5, Abschnitt 1
1.1 Diese Europäische Norm stellt allgemeine Grundsätze für die Herstellung von Verdrängungspfählen auf, die ohne Aushub oder Entfernen von Material aus dem Boden, ausgenommen zur Begrenzung von Hebungen und/oder Erschütterungen, zum Entfernen von Hi ...

3 Begriffe DIN EN 12699

Seite 7 ff., Abschnitt 3
Für die Anwendung dieser Norm gelten die folgenden Begriffe: 3.1 Verdrängungspfahl Pfahl, der im Boden ohne Aushub oder Entfernen von Bodenmaterial hergestellt wird, ausgenommen zur Begrenzung von Hebungen und/oder Begrenzung von Erschütterungen sowi ...

4 Notwendige Informationen - Verdrängungspfähle

Seite 16 ff., Abschnitt 4
4.1 Allgemeines. 4.1.1 Vor der Ausführung der Arbeit müssen alle wichtigen Informationen zur Verfügung gestellt werden. 4.1.2 Diese Informationen sollten umfassen: alle rechtlichen oder gesetzlichen Einschränkungen; die Angabe der Bau-Hauptachsen z ...

5 Baugrunduntersuchung - Verdrängungspfähle

Seite 18 f., Abschnitt 5
5.1 Allgemeines. 5.1.1 Die Baugrunduntersuchung muss die in EN 1997-1 und EN 1997-2 festgelegten Anforderungen erfüllen. 5.1.2 Die Tiefe und der Umfang der Baugrunduntersuchung sollten ausreichend sein, um alle Baugrundformationen und Schichten, die ...

6 Baustoffe und Bauprodukte - Verdrängungspfähle

Seite 20 ff., Abschnitt 6
6.1 Allgemeines. 6.1.1 Sämtliche Baustoffe und Bauprodukte müssen den Anforderungen der betreffenden Europäischen Normen, den am Ort der Verwendung geltenden Bestimmungen und den Vorgaben der Projektspezifikation entsprechen. 6.1.2 Die Bezugsquellen ...

8.5 Ausrüstung und Verfahren - Verdrängungspfähle

Seite 32 f., Abschnitt 8.5
8.5.1 Allgemeines. Die Ausrüstung für die Pfahleinbringung muss EN 16228 entsprechen. 8.5.2 Rammbär. 8.5.2.1 Pfähle, Verrohrungen oder Vortreibrohre müssen mit einem geeigneten Rammbär eingetrieben werden, der das Eindringen bis zur vorgeschriebenen ...

8.6 Ausführung von Fertigpfählen - Verdrängungspfähle

Seite 33 ff., Abschnitt 8.6
8.6.1 Allgemeines. 8.6.1.1 Die besonderen Richtlinien, die für die Handhabung, die Einrichtung und die Lagerung der Pfähle bestehen, müssen eingehalten werden. Sind keine besonderen Richtlinien gegeben, müssen die Pfahlelemente so gehandhabt und gela ...

8.7 Ausführung von Ortbetonpfählen - Verdrängungspfähle

Seite 35 ff., Abschnitt 8.7
8.7.1 Allgemeines. 8.7.1.1 Sämtliche Geräte, Baustoffe und Arbeitsabläufe für die Herstellung eines Ortbetonpfahles müssen so beschaffen sein, dass für den fertiggestellten Pfahl der geforderte Mindestquerschnitt sichergestellt ist. 8.7.1.2 Das Einbr ...

Bild A.2 Beispiele für Pfahlschäfte und Pfahlfüße - Verdrängungspfähle

Seite 49, Abschnitt Bild A.2
Bild A.2 — Beispiele für Pfahlschäf ...

Bild A.3 Beispiele für Querschnitte - Verdrängungspfähle

Seite 50, Abschnitt Bild A.3
Bild A.3 — Beispiele für Quer ...

Bild A.5 Beispiele für Ausführungen - Verdrängungspfähle

Seite 52, Abschnitt Bild A.5
Bild A.5 — Beispiele für di ...

Verwandte Normen zu DIN EN 12699 sind

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 12699

Ortbetonpfahl, Pfahl, Pfahlfuß, Spezialtiefbau, Verdrängungspfahl
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Was Sie aus Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere