Norm

DIN EN 12899-1 | 2008-02

Ortsfeste, vertikale Straßenverkehrszeichen - Teil 1: Ortsfeste Verkehrszeichen

Diese Norm legt Mindestanforderungen und eine Reihe von Leistungsklassen für neue, ortsfeste Verkehrszeichen fest.
Diese Norm wurde in der CEN/TC 226/WG 3 "Verkehrszeichen und Verkehrseinrichtungen" erstellt. Auf nationaler Ebene ist der Gemeinschaftsarbeitsausschuss des NABau/FNL/FNF NA 005-10-23 GA "Verkehrszeichen und -einrichtungen (Sp CEN/TC 226/WG 3)" zuständig.

Inhaltsverzeichnis DIN EN 12899-1:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe, Symbole und Abkürzungen
4 Retroreflektierendes Signalbildmaterial
4.1 Materialien basierend auf Glasperlen
4.1.1 Lichttechnische Leistungsmerkmale
4.1.1.1 Prüfbedingungen
4.1.1.2 Prüfstücke
4.1.1.3 Normfarbwertanteile bei Tag und Leuchtdichtefaktor
4.1.1.4 Spezifischer Rückstrahlwert RA
4.1.1.5 Dauerhaftigkeit
4.1.2 Schlagfestigkeit
4.2 Mikroprismatische Materialien
5 Konstruktive Leistungsmerkmale
6 Aufstellvorrichtungen
7 Bildträger, Signalbilder, innenbeleuchtete Verkehrszeichen, von außen beleuchtete Verkehrszeichen, Aufstellvorrichtungen
8 Verkehrszeichenanlagen
9 Kennzeichnung, Beschriftung und Produktinformation
10 Konformitätsbewertung
11 Gefährliche Substanzen
Anhang A (normativ) Prüfpunkte für horizontale und vertikale Einwirkungen
Anhang ZA (informativ) Zusammenhang zwischen dieser Europäischen Norm und den grundlegenden Anforderungen der EG-Bauproduktenrichtlinie

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN 12899-1 im Originaltext:

Änderungen DIN EN 12899-1

Gegenüber DIN EN 12899-1:2002-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen: d ...

4.1.1.4 Spezifischer Rückstrahlwert RA - Ortsfeste Verkehrszeichen

Seite 9 f., Abschnitt 4.1.1.4
Der spezifische Rückstrahlwert RA (cd · lx−1 · m−2) retroreflektierender Verkehrszeichen mit Glasperlentechnik muss nach den in der CIE-Publikation Nr. 54 festgelegten Verfahren unter Benutzung der CIE-Normlichtart A gemessen werden und muss mindest ...

6 Aufstellvorrichtungen - Ortsfeste Verkehrszeichen

Seite 19 f., Abschnitt 6
6.1 Oberes Ende. Rohrkonstruktionen müssen, falls erforderlich, am oberen Ende verschlossen sein, um das Eindringen von Wasser zu verhindern. Der Verschluss darf eine separate Kappe sein, die während des Zusammenbaus oder der Aufstellung angebracht w ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 12899-1

Rückstrahlwert, Verkehrsschild, Verkehrszeichen

Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon

Genau die relevanten Original-Abschnitte
Inklusive Original-Abbildungen und Skizzen
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Dr.-Ing. Burkhard Schrammen über Baunormenlexikon
"Wir nutzen das Baunormenlexikon als Architekturbüro bereits seit vielen Jahren, sowohl in der Planung als auch bei der Ausschreibung. Da sich die DIN-Normen heutzutage gefühlt täglich ändern und hier ein Überblick über die Aktualisierungen schwierig ist, sichert die Software uns Planern zu, immer auf die aktuell gültigen Normen zugreifen zu können. Hierbei ist die Software leicht und selbsterklärend bedienbar, so dass man durch die Suchfunktion gezielt und schnell die benötigten Normausschnitte findet." Dr.-Ing. Burkhard Schrammen Architekt, Mönchengladbach https://schrammen.info/
Was Sie aus Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere