Norm

DIN EN 13017-1 | 2001-03

Massivholzplatten - Klassifizierung nach dem Aussehen der Oberfläche - Teil 1: Nadelholz

Diese Norm legt für einlagige und mehrlagige Massivholzplatten, die aus Nadelhölzern (z. B. Fichte, Kiefer, Lärche) erzeugt wurden, die allgemeinen Anforderungen sowie die Erscheinungs-Klassen fest.

Inhaltsverzeichnis DIN EN 13017-1:

1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
4 Allgemeine Anforderungen
5 Erscheinungsklassen
Tabelle 1 Erscheinungsklassen für Oberflächen von mehrlagigen Massivholzplatten
Tabelle 2 Erscheinungsklassen von einlagigen Massivholzplatten
6 Kennzeichnung

LizenzpflichtigDie wesentlichen Abschnitte der DIN EN 13017-1 im Originaltext:

  • Genau die relevanten Original-Abschnitte
  • Online immer aktuell

4 Allgemeines - Nadelholz-Massivholzplatten

Seite 3, Abschnitt 4
4.1 Allgemeine Anforderungen an mehrlagige Massivholzplatten. Alle Plattenarten müssen in der Dicke symmetrisch aufgebaut sein. Die Decklagen von Platten für tragende Zwecke (siehe Klasse S) müssen eine Mindestdicke von 5 mm aufweisen. Alle Holzstück ...

Tabelle 1 Erscheinungsklassen - Nadelholz-Massivholzplatten, mehrlagig

Seite 4 f., Abschnitt Tabelle 1
Tabelle 1 – Erscheinungsklassen für Oberflächen von mehrlagigen Massivholzplatten: | Erscheinungsklassen | Merkmale | 0 | A | B | C | S | Verklebung | Keine offenen Klebfugen | Offene Fugen: ≤ 100 mm/1 m Klebfuge zulässig | Holzartenmischung | Ni ...

Tabelle 2 Erscheinungsklassen - Nadelholz-Massivholzplatten, einlagig

Seite 6, Abschnitt Tabelle 2
Tabelle 2 – Erscheinungsklassen von einlagigen Massivholzplatten: | Erscheinungsklassen | Merkmale | 0 | A | B | C | Verklebung | Keine offenen Klebfugen | Offene Fugen ≤ 100 mm/1 m Klebfuge zulässig | Holzartenmischung | Nicht zulässig | Textur ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 13017-1

Leimholzplatte, Massivholzplatte
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Was Sie aus Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere