Norm

DIN EN 1329-1 | 2014-07

Kunststoff-Rohrleitungssysteme zum Ableiten von Abwasser (niedriger und hoher Temperatur) innerhalb der Gebäudestruktur - Weichmacherfreies Polyvinylchlorid (PVC-U) - Teil 1: Anforderungen an Rohre, Formstücke und das Rohrleitungssystem

Diese Norm legt für Vollwand-Rohrleitungssysteme aus weichmacherfreiem Polyvinylchlorid Anforderungen an Rohre, Formstücke und das Rohrleitungssystem für Abwasserleitungen fest, die in Schwerkraftentwässerungsanlagen zum Ableiten von Abwasser eingesetzt werden.
Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 155 „Kunststoff-Rohrleitungssysteme und Schutzrohrsysteme“ erarbeitet, dessen Sekretariat von NEN (Niederlande) gehalten wird. Die vorbereitenden Arbeiten wurden von der Arbeitsgruppe „Drucklose Hausabflussrohre und erdverlegte Vollwandrohre aus PVC zum Ableiten von Abwasser“ (WG 6) des CEN/TC 155 durchgeführt. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Gemeinschaftsarbeitsausschuss NA 119-05-28 GA (GA NAW/FNK) „Kunststoffrohre in der Abwassertechnik“ im DIN-Normenausschuss Wasserwesen (NAW).

Inhaltsverzeichnis DIN EN 1329-1:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe, Symbole und Abkürzungen
4 Werkstoff
5 Allgemeine Eigenschaften
6 Geometrische Eigenschaften
6.1 Allgemeines
6.2 Maße von Rohren
6.3 Maße von Formstücken
6.4 Durchmesser und Längen von Muffen und Einsteckenden
7 Mechanische Eigenschaften
7.1 Mechanische Eigenschaften von Rohren
7.2 Mechanische Eigenschaften von Formstücken
8 Physikalische Eigenschaften
9 Anforderungen an Gebrauchstauglichkeit des Rohrleitungssystems
10 Dichtringe
11 Klebstoffe
12 Kennzeichnung
Anhang A (normativ) Verwendung von anderen Materialien als Neumaterial
Anhang B (informativ) Produktnormen
Anhang C (informativ) Zusammenhang zwischen ISO-Prüfverfahren und EN-Prüfverfahren

LizenzpflichtigDie wesentlichen Abschnitte der DIN EN 1329-1 im Originaltext:

  • Genau die relevanten Original-Abschnitte
  • Online immer aktuell

Änderungen DIN EN 1329-1

Gegenüber DIN EN 1329-1:2014-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen: Anpassung der Anforderungen in Bezug auf die Beurteilung der Wid ...

1 Anwendungsbereich DIN EN 1329-1

Abschnitt 1
Dieser Teil von EN 1329 legt für Vollwand-Rohrleitungssysteme aus weichmacherfreiem Polyvinylchlorid (PVC-U) Anforderungen an Rohre, Formstücke und das Rohrleitungssystem für Abwasserleitungen fest, die in Schwerkraftentwässerungsanlagen zum Ableiten ...

6.2 Maße von Rohren - PVC-U-Rohre für Abwasser in Gebäuden

Seite 13 ff., Abschnitt 6.2
6.2.1 Außendurchmesser. Der mittlere Außendurchmesser, dem, muss Tabelle 3 bzw. Tabelle 4 entsprechen. Tabelle 3 — Mittlere Außendurchmesser (Metrische Reihe): Maße in Millimeter | Nennweite DN/OD | Nenn-Außendurchmesser dn | Mittlerer Außendurchmes ...

6.3 Maße von Formstücken - PVC-U-Rohre für Abwasser in Gebäuden

Seite 15 ff., Abschnitt 6.3
6.3.1 Allgemeines. Die Maße der Formstücke sind entsprechend den Bildern 2 und 3 zu bestimmen und müssen den Anforderungen nach 6.3 und 6.4 entsprechen. 6.3.2 Außendurchmesser. Der mittlere Außendurchmesser, dem, des Einsteckendes muss Tabelle 3 bz ...

7.1 Mechanische Eigenschaften von Rohren - PVC-U-Rohre für Abwasser in Gebäuden

Seite 27 ff., Abschnitt 7.1
7.1.1 Allgemeine Anforderungen. Bei Prüfung mit einem der in Tabelle 18 festgelegten Prüfverfahren unter Verwendung der angegebenen Parameter müssen die allgemeinen mechanischen Eigenschaften des Rohres den betreffenden in Tabelle 18 aufgeführten Anf ...

7.2 Mechanische Eigenschaften von Formstücken - PVC-U-Rohre für Abwasser in Gebäuden

Seite 29 f., Abschnitt 7.2
Formstücke, die für das Anwendungsgebiet „BD“ vorgesehen sind, müssen den in EN 1401-1 :2009, 7.2, festgelegten Anforderungen entsprechen. Diese Anforderung gilt nicht für montierte Formstü ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 1329-1

Kunststoffrohr, PVC-Rohr, PVC-U-Rohr
Das sagen unsere Kunden
Andreas Witzleb über Baunormenlexikon
„Das Baunormenlexikon.de ist bei mir regelmäßig im Einsatz. Ich schlage darin nach, wenn ich Baumaßnahmen und Projekte vorbereite, um so die Randbedingungen zu klären. Besonders gut finde ich dabei, dass ich meine aktuellen Vorschriftenkenntnisse abgleichen kann, denn im Baunormenlexikon habe ich - sobald eine DIN-Norm überarbeitet wurde und neu erschienen ist - sofort den aktuellsten Stand. Über die Zusammenfassung „Änderungen im Detail“ sehe ich detailliert, was bei der Neuausgabe im Vergleich zur Vorherigen alles geändert wurde. Das ist sehr hilfreich.“ Andreas Witzleb Fachingenieur für Gebäudeerhaltung und Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz Ingenieur-& Planungsbüro Witzleb, Bad Berka
Was Sie aus Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere