Norm

DIN EN 13306 | 2018-02

Instandhaltung - Begriffe der Instandhaltung

Diese Norm legt Grundbegriffe für die technischen und administrativen Bereiche sowie für den Managementbereich der Instandhaltung fest. Sie ist nicht anwendbar für Begriffe, die ausschließlich für die Instandhaltung von Software verwendet werden. Die Instandhaltung liefert einen wesentlichen Beitrag zur Funktionssicherheit einer Einheit. Es werden korrekte und genaue Definitionen benötigt, die den Nutzern von weiteren dazugehörigen Instandhaltungsnormen ein umfassenderes Verständnis der verwendeten Instandhaltungsbegriffe bieten können. Diese Begriffe können bei der Abfassung von Instandhaltungsverträgen von besonderer Wichtigkeit sein. Die in dieser Norm enthaltenen Begriffe zeigen, dass Instandhaltung sich nicht nur auf technische Maßnahmen allein beschränkt, sondern auch andere Tätigkeiten, wie z. B. Planung, Handhabung von Dokumentationen, beinhaltet.
Diese Norm wurde vom CEN/TC 319 "Maintenance" erarbeitet. Auf nationaler Ebene ist der Arbeitsausschuss NA 152-06-07 AA "Instandhaltung" des NATG für die Bearbeitung verantwortlich.

Inhaltsverzeichnis DIN EN 13306:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Grundbegriffe
3 Begriffe zu Objekten
4 Eigenschaften von Objekten
5 Ausfälle und Ereignisse
6 Fehler und Zustände
7 Instandhaltungsarten
8 Instandhaltungstätigkeiten
9 Zeitbezogene Begriffe
10 Instandhaltungshilfsmittel und Werkzeuge
11 Wirtschaftliche und technische Faktoren
Anhang A (informativ) Instandhaltung — Gesamtübersicht
Anhang B (informativ) Zustandsarten eines Objekts
Anhang C (informativ) Produktionsbasierte Verfügbarkeit (Beispiel)
Anhang D (informativ) Instandhaltungszeiten
Anhang E (informativ) Kritizitätsmatrix
Anhang F (informativ) Auflistung der signifikanten technischen Veränderungen zwischen dieser Ausgabe der Norm und ihrer vorhergehenden Ausgabe (EN 13306:2010)

LizenzpflichtigDie wesentlichen Abschnitte der DIN EN 13306 im Originaltext:

  • Genau die relevanten Original-Abschnitte
  • Inklusive Original-Abbildungen und Skizzen
  • Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
  • Online immer aktuell

Änderungen DIN EN 13306

Gegenüber DIN EN 13306:2010-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: die folgenden Begriffe wurden neu aufgenommen: Abschnitt 4.3 „erwartete Zuverlässigkeit“, Abschnitt 4.4 „Betriebszuverlässigkeit“, Abschnitt 4.8 „momentane Verfüg ...

1 Anwendungsbereich DIN EN 13306

Seite 8, Abschnitt 1
Diese Europäische Norm legt Grundbegriffe für die technischen und administrativen Berei ...

2 Grundbegriffe - Instandhaltung

Seite 6 ff., Abschnitt 2
2.1 Instandhaltung Kombination aller technischen und administrativen Maßnahmen sowie Maßnahmen des Managements während des Lebenszyklus eines Objekts, die dem Erhalt oder der Wiederherstellung seines funktionsfähigen Zustands dient, sodass es die gef ...

3 Begriffe zu Objekten - Instandhaltung

Seite 12 ff., Abschnitt 3
3.1 Objekt Teil, Bauelement, Gerät, Teilsystem, Funktionseinheit, Betriebsmittel oder System, das/die für sich allein beschrieben und betrachtet werden kann. Anmerkung 1 zum Begriff: Eine Anzahl von Objekten, z. B. ein Komplex von Objekten oder ein M ...

4 Begriffe zu Eigenschaften von Objekten - Instandhaltung

Seite 15 ff., Abschnitt 4
4.1 Zuverlässigkeit Fähigkeit eines Objekts, eine geforderte Funktion unter gegebenen Bedingungen für eine gegebene Zeitspanne zu erfüllen. Anmerkung 1 zum Begriff: Die Zuverlässigkeit eines Objekts könnte aus seinen beobachteten Fehlerzuständen und/ ...

5 Begriffe zu Ausfällen und Ereignissen - Instandhaltung

Seite 26 ff., Abschnitt 5
5.1 Ausfall Verlust der Fähigkeit eines Objekts, eine geforderte Funktion zu erfüllen. Anmerkung 1 zum Begriff: Nach einem Ausfall befindet sich das Objekt in einem vollständigen oder teilweisen Fehlzustand. Anmerkung 2 zum Begriff: Der Begriff „Ausf ...

6 Begriffe zu Fehlern und andere Zuständen - Instandhaltung

Seite 31 ff., Abschnitt 6
6.1 Fehler Zustand eines Objekts, in dem sie unfähig ist, eine geforderte Funktion zu erfüllen; ausgenommen die Unfähigkeit während der präventiven Instandhaltung oder anderer geplanter Maßnahmen oder infolge des Fehlens externer Ressourcen. Anmerkun ...

7 Begriffe zu Instandhaltungsarten - Instandhaltung

Seite 34 ff., Abschnitt 7
7.1 präventive Instandhaltung Instandhaltung zur Beurteilung und/oder Verminderung von Abbau und zur Reduzierung der Ausfallwahrscheinlichkeit eines Objekts. 7.2 vorausbestimmte Instandhaltung präventive Instandhaltung, durchgeführt in festgelegten Z ...

8 Begriffe zu Instandhaltungstätigkeiten - Instandhaltung

Seite 41 ff., Abschnitt 8
8.1 Inspektion Prüfung auf Konformität der maßgeblichen Merkmale eines Objekts durch Messung, Beobachtung oder Prüfung. 8.2 Zustandsüberwachung manuell oder automatisch ausgeführte Tätigkeit zur Messung der Merkmale und Parameter des physischen Ist-Z ...

9 Zeitbezogene Begriffe - Instandhaltung

Seite 47 ff., Abschnitt 9
9.1 funktionsfähige Zeit UT (en: up time) Zeitspanne, in der sich eine Einheit in einem funktionsfähigen Zustand befindet. 9.2 nicht funktionsfähige Zeit DT (en: down time) Zeitspanne, in der sich ein Objekt im Zustand eines anlagenbedingten Stillsta ...

10 Begriffe zu Instandhaltungsunterstützung und Werkzeuge - Instandhaltung

Seite 53 ff., Abschnitt 10
10.1 Instandhaltungsunterstützung Bereitstellung von für Instandhaltung notwendigen Ressourcen, Dienstleistungen und Managementtätigkeiten. Anmerkung 1 zum Begriff: Die Bereitstellung kann z. B. Personal, Prüfgeräte, Werkräume, Ersatzteile, Dokumenta ...

11 Begriffe zu wirtschaftlichen und technischen Faktoren - Instandhaltung

Seite 56 f., Abschnitt 11
11.1 Lebenszykluskosten Summe der Kosten, die während des Lebenszyklus des Objekts auftreten. Anmerkung 1 zum Begriff: Für einen Nutzer oder Eigentümer eines Objekts können die gesamten Lebenszykluskosten nur die Kosten einschließen, die den Beschaff ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 13306

Instandhaltung
Das sagen unsere Kunden
Dr.-Ing. Burkhard Schrammen über Baunormenlexikon
"Wir nutzen das Baunormenlexikon als Architekturbüro bereits seit vielen Jahren, sowohl in der Planung als auch bei der Ausschreibung. Da sich die DIN-Normen heutzutage gefühlt täglich ändern und hier ein Überblick über die Aktualisierungen schwierig ist, sichert die Software uns Planern zu, immer auf die aktuell gültigen Normen zugreifen zu können. Hierbei ist die Software leicht und selbsterklärend bedienbar, so dass man durch die Suchfunktion gezielt und schnell die benötigten Normausschnitte findet." Dr.-Ing. Burkhard Schrammen Architekt, Mönchengladbach https://schrammen.info/
Was Sie aus Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere