DIN EN 13369, Ausgabe 2018-09
Norm

DIN EN 13369 | 2018-09

Allgemeine Regeln für Betonfertigteile

Diese Norm legt die Anforderungen, die grundlegenden Eigenschaften und die Bewertung und Überprüfung der Leistungsbeständigkeit für Beton-, Stahlbeton- und Spannbetonfertigteile aus Leicht-, Normal und Schwerbeton fest, der so verdichtet wurde, dass er außer den Luftporen keine nennenswerten Lufteinschlüsse enthält.
Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 229 „Vorgefertigte Betonerzeugnisse“ erarbeitet, dessen Sekretariat von AFNOR (Frankreich) gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der NA 005-07-08 AA „Betonfertigteile (SpA zu CEN/TC 229)“ im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau).

Inhaltsverzeichnis DIN EN 13369:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
4 Anforderungen
4.1 Anforderungen an die Baustoffe
4.2 Anforderungen an die Herstellung
4.2.1 Herstellung des Betons
4.2.2 Festbeton
4.2.3 Bewehrung
4.3 Anforderungen an das Endprodukt
4.3.1 Geometrische Eigenschaften
4.3.2 Oberflächenbeschaffenheit
4.3.3 Mechanische Festigkeit
4.3.4 Feuerwiderstand und Brandverhalten
4.3.5 Schallschutztechnische Eigenschaften
4.3.6 Wärmeschutztechnische Eigenschaften
4.3.7 Dauerhaftigkeit
4.3.8 Sonstige Anforderungen
5 Prüfverfahren
6 Bewertung und Überprüfung der Leistungsbeständigkeit
7 Kennzeichnung
8 Technische Dokumentation
Anhang A (informativ) Für den Korrosionsschutz erforderliche Betondeckung
Anhang B (informativ) Qualitätsüberwachung des Betons
Anhang C (informativ) Betrachtungen zur Zuverlässigkeit
Anhang D (normativ) Prüfpläne
Anhang E (informativ) Beurteilung der Konformität
Anhang F (normativ) Prüfung der Wasseraufnahme
Anhang G (informativ) Formfaktoren für Bohrkerne
Anhang H (informativ) Bestimmung der Maße
Anhang I (informativ) Spannkraftverluste
Anhang J (informativ) Technische Dokumentation
Anhang K (informativ) Eigenschaften von profilierten Stäben und Drähten
Anhang L (informativ) Feuerwiderstand: Empfehlungen für die Anwendung von EN 1992-1-2
Anhang M (informativ) Überblick über die Typprüfungen
Anhang N (informativ) Verwendung von wiedergewonnenen gebrochenen und groben recycelten Gesteinskörnungen in Beton

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN 13369 im Originaltext:

Änderungen DIN EN 13369

Gegenüber DIN EN 13369:2013-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen: Normative Verweisungen wurden unter Berücksichtigung der neuen Version von EN 206 aktualisiert; , Begriff ...

1 Anwendungsbereich DIN EN 13369

Seite 8, Abschnitt 1
Dieses Dokument legt die Anforderungen, die grundlegenden Eigenschaften und die Bewertung und Überprüfung der Leistungsbeständigkeit (AVCP) für Beton-, Stahlbeton- und Spannbetonfertigteile aus Leicht-, Normal und Schwerbeton nach EN 206 fest, der so ...

3 Begriffe DIN EN 13369

Seite 9 ff., Abschnitt 3
Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die folgenden Begriffe. ISO und IEC stellen terminologische Datenbanken für die Verwendung in der Normung unter den folgenden Adressen bereit: IEC Electropedia: unter http://www.electropedia.org/. , I ...

4.1 Baustoffe - Betonfertigteile

Seite 12 f., Abschnitt 4.1
4.1.1 Allgemeines. Es dürfen nur Baustoffe mit nachgewiesener Eignung verwendet werden. Für einen Baustoff darf sich der Eignungsnachweis aus einer Europäischen Norm ergeben, die besonders für die Verwendung dieses Baustoffs in Beton oder in Betonfer ...

4.2.1 Herstellung des Betons - Betonfertigteile

Seite 13 ff., Abschnitt 4.2.1
4.2.1.1 Allgemeines. Für Betonzusammensetzung, Zementart, Verwendung von Gesteinskörnungen, Zusatzstoffen und Zusatzmitteln sowie Widerstand gegen Alkali-Kieselsäure-Reaktion, Chloridgehalt, Luftgehalt und Betontemperatur gelten EN 206:2013+A1:2016, ...

4.2.2 Festbeton - Betonfertigteile

Seite 16 ff., Abschnitt 4.2.2
4.2.2.1 Festigkeitsklassen. Bezüglich der Druckfestigkeitsklassen des Betons gilt EN 206:2013+A1:2016, Abschnitt 4.3.1. Für die Bemessung sind die Eigenschaften der Festigkeitsklassen für Normal- und Schwerbeton bis zu C90/105 in EN 1992-1-1 :2004, T ...

4.2.3 Bewehrung - Betonfertigteile

Seite 18 f., Abschnitt 4.2.3
4.2.3.1 Verarbeitung von Betonstahl. Betonstahl, der im Werk gerichtet, gebogen oder geschweißt wurde, muss nach dieser Behandlung den Anforderungen nach Abschnitt 4.1.3 entsprechen. Das Schweißen von Betonstahl darf nur durchgeführt werden, wenn di ...

4.3.1 Geometrische Eigenschaften - Betonfertigteile

Seite 19 ff., Abschnitt 4.3.1
4.3.1.1 Herstellungstoleranzen. In Tabelle 4 sind Empfehlungen für zulässige Abweichungen der Querschnittsmaße (Breite Δ b und Höhe Δ h) und für zulässige Vorhaltemaße der Betondeckung (Δ cdev) für Stäbe, Drähte und Litzen angegeben. Tabelle 4 — Abwe ...

4.3.2 Oberfläche - Betonfertigteile

Seite 21, Abschnitt 4.3.2
Zur Festlegung der Oberflächenbeschaffenheit eines Fertigteils sollte auf H.4 Bezug genommen ...

4.3.3 Mechanische Festigkeit - Betonfertigteile

Seite 21 f., Abschnitt 4.3.3
4.3.3.1 Allgemeines. Die Druckfestigkeitsklasse des Betons muss angegeben werden, es sei denn, beide der folgenden Bedingungen sind erfüllt: die mechanische Festigkeit des Produkts wird auf Grundlage einer Erstprüfung und Regelprüfungen während der ...

4.3.4 Feuerwiderstand, Brandverhalten - Betonfertigteile

Seite 22 f., Abschnitt 4.3.4
4.3.4.1 Allgemeines. Feuerwiderstand und Brandverhalten sind anzugeben, falls diese für den vorgesehenen Verwendungszweck des Fertigteils relevant sind. Der Feuerwiderstand wird üblicherweise als Feuerwiderstandsdauer in Form von Klassen angegeben. A ...

4.3.5 Schallschutz - Betonfertigteile

Seite 23 f., Abschnitt 4.3.5
Die schallschutztechnischen Eigenschaften umfassen die Luftschalldämmung und die Trittschalldämmung. Diese Eigenschaften sind anzugeben, falls sie für den vorgesehenen Verwendungszweck des Produkts relevant sind. Die Luftschalldämmung eines Betonfert ...

4.3.6 Wärmeschutz - Betonfertigteile

Seite 24, Abschnitt 4.3.6
Die wärmeschutztechnischen Eigenschaften sind anzugeben, falls sie für den vorgesehenen Verwendungszweck des Produkts relevant sind. Die wärmeschutztechnischen Eigenschaften eines Betonfertigteils sind mit einem der folgenden charakteristischen Werte ...

4.3.7 Dauerhaftigkeit - Betonfertigteile

Seite 24 f., Abschnitt 4.3.7
4.3.7.1 Anforderungen an die Dauerhaftigkeit. Die folgenden Festlegungen beziehen sich auf Tragwerke aus Beton mit einer vorgesehenen Nutzungsdauer nach EN 1992-1-1. Die Dauerhaftigkeit von Betonfertigteilen ist in der Regel durch folgende Anforderun ...

4.3.8 Sonstiges - Betonfertigteile

Seite 26, Abschnitt 4.3.8
4.3.8.1 Sicherheit beim Transport. Das Betonfertigteil ist so zu bemessen und herzustellen, dass Transport und Montage sicher und ohne schädigende Auswirkungen auf das Fertigteil durchgeführt werden können. Einschränkungen bezüglich der Handhabung un ...

5 Prüfverfahren - Betonfertigteile

Seite 26 ff., Abschnitt 5
5.1 Betonprüfungen. 5.1.1 Druckfestigkeit. Die Betonfestigkeit ist nach EN 12390-3 zu prüfen: an repräsentativen in Formen hergestellten Probekörpern nach EN 12390-1 und EN 12390-2 ; oder. , an repräsentativen Bohrkernen nach EN 12504-1. , ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 13369

Bautenschutz, Betonfertigteil, Brandschutz, Festbeton, Wärmeschutz
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Was Sie aus DIN-Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK