1. Norm
  2. DIN EN 13476-2
DIN EN 13476-2, Ausgabe 2018-12
Norm

DIN EN 13476-2 | 2018-12

Kunststoff-Rohrleitungssysteme für erdverlegte drucklose Abwasserkanäle und -leitungen - Rohrleitungssysteme mit profilierter Wandung aus weichmacherfreiem Polyvinylchlorid (PVC-U), Polypropylen (PP) und Polyethylen (PE) - Teil 2: Anforderungen an Rohre und Formstücke mit glatter Innen- und Außenfläche und an das Rohrleitungssystem, Typ A

Diese Norm legt gemeinsam mit DIN EN 13476-1 die Definitionen und Anforderungen für Rohre, Formstücke und das Rohrleitungssystem aus weichmacherfreiem Polyvinylchlorid (PVC-U), Polypropylen (PP) und Polyethylen (PE) mit profilierter Wandung fest, die zur Verwendung für erdverlegte, drucklos betriebene Abwasserkanäle und -leitungen vorgesehen sind. Dieser Teil gilt für Rohre und Formstücke mit glatten Innen- und Außenflächen, bezeichnet als Typ A.
Diese Norm wurde im Technischen Komitee CEN/TC 155 "Kunststoff-Rohrleitungssysteme und Schutzrohrsysteme" erarbeitet. Das zuständige deutsche Gremium ist der Gemeinschaftsausschuss NA 119-05-28 GA (GA NAW/FNK) "Kunststoffrohre in der Abwassertechnik" im NAW.

Inhaltsverzeichnis DIN EN 13476-2:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe, Symbole und Abkürzungen
4 Werkstoff
4.1 Allgemeines
4.2 Weichmacherfreies Polyvinylchlorid (PVC-U)
4.3 Polypropylen (PP)
4.4 Polyethylen (PE)
4.5 Dichtringe
4.6 Heizelement-Stumpf-, Extrusions- oder Heizwendelschweißverbindungen
4.7 Klebstoffe für PVC-U
5 Bezeichnung von Wandaufbauten und Beispiele für Verbindungsverfahren
5.1 Allgemeines
5.2 Wandaufbauten Typ A
5.3 Bezeichnung und Ausführung von Verbindungen
6 Beschaffenheit und Farbe
7 Geometrische Eigenschaften
7.1 Allgemeines
7.2 Maße
7.2.1 Bezeichnung
7.2.2 Baulänge der Rohre
7.2.3 Durchmesser von Rohren Typ A und Einsteckenden von Rohren oder Formstücken Typ A
7.2.4 Durchmesser und Anschlussmaße von Muffen und Einsteckenden
7.2.5 Wanddicken
7.2.5.1 Allgemeines
7.2.5.2 Wanddicke von Rohren
7.2.5.3 Wanddicke von Muffen
7.2.5.4 Wanddicke von Einsteckenden
7.2.5.5 Wanddicke von spritzgegossenen Formstücken
7.2.5.6 Wanddicke von handgefertigten Formstücken
7.2.5.7 Wanddicke von rotationsgegossenen Formstücken
7.3 Formstückarten
7.4 Konstruktionslängen von Formstücken
8 Physikalische Eigenschaften
9 Mechanische Eigenschaften
10 Anforderungen an die Gebrauchstauglichkeit
11 Kennzeichnung
Anhang A (normativ) PVC-U-Neumaterial
Anhang B (normativ) Verwendung von anderen Materialien als PVC-U-Neumaterial
Anhang C (normativ) PP-Neumaterial
Anhang D (normativ) Verwendung von anderen Materialien als PP-Neumaterial
Anhang E (normativ) PE-Neumaterial
Anhang F (normativ) Verwendung von anderen Materialien als PE-Neumaterial
Anhang G (normativ) Prüfung der Schlagzähigkeit bei 23 °C
Anhang H (normativ) Prüfung der Schlagzähigkeit bei –10 °C
Anhang I (normativ) Ringflexibilität bei 20 % Durchbiegung des Durchmessers
Anhang J (informativ) Übersicht über die Möglichkeiten des Einsatzes von Rücklaufmaterial und Rezyklat
Anhang K (normativ) Prüfung der Schlagzähigkeit für Rohre mit großem Durchmesser und profilierter Wandung

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN 13476-2 im Originaltext:

Änderungen DIN EN 13476-2

Gegenüber DIN EN 13476-2:2007-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen: Verweisungen in Abschnitt 2, in den Tabellen 2, 8, 9, 10, 12, 14, 16 und 17 aktualisiert; Anmerkung 2 im Anwendungsbereich gestrichen; Bezeichnung „Material“ in „Formmasse/Zusa ...

1 Anwendungsbereich DIN EN 13476-2

Seite 8, Abschnitt 1
Dieser Teil von EN 13476 legt gemeinsam mit EN 13476-1 die Definitionen und Anforderungen für Rohre, Formstücke und das Rohrleitungssystem aus weichmacherfreiem Polyvinylchlorid (PVC-U), Polypropylen (PP) und Polyethylen (PE) mit profilierter Wandung ...

4.2 Werkstoff - PVC-U-Rohre für Abwasser, profilierte Wandung, Typ A

Seite 12 f., Abschnitt 4.2
4.2.1 Allgemeines. Es ist eine Formmasse/Zusammensetzung aus PVC-U zu verwenden, der die Zusatzstoffe zugesetzt werden, die für die Herstellung von Rohrleitungsteilen entsprechend den Anforderungen dieses Dokuments erforderlich sind (siehe auch Anhan ...

4.3 Werkstoff - PP-Rohre für Abwasser, profilierte Wandung, Typ A

Seite 13 ff., Abschnitt 4.3
4.3.1 Allgemeines. Die Formmasse für Rohre und Formstücke muss ein PP-Grundwerkstoff sein, dem Zusatzstoffe zugesetzt werden, die für die Herstellung von Rohrleitungsteilen nach diesem Dokument erforderlich sind. Siehe auch Anhang C. ANMERKUNG Zusätz ...

4.4 Werkstoff - PE-Rohre für Abwasser, profilierte Wandung, Typ A

Seite 15 ff., Abschnitt 4.4
4.4.1 Allgemeines. Als Grundwerkstoff ist eine Formmasse aus PE zu verwenden, dem die Zusatzstoffe zugesetzt werden, die für die Herstellung von Rohrleitungsteilen nach den Anforderungen dieses Dokuments erforderlich sind. Siehe auch Anhang E. ANMERK ...

5.2 Wandaufbau - Kunststoff-Rohre für Abwasser, profilierte Wandung, Typ A

Seite 18 ff., Abschnitt 5.2
5.2.1 Mehrschichtbauweise oder Hohlwandprofil mit axial verlaufenden Kammern, Typ A1. Ein Rohr oder Formstück mit glatter Innen- und Außenfläche, bei dem die inneren und äußeren Wandungen durch axial verlaufende Stege oder eine geschäumte bzw. nicht ...

7.2.3 Durchmesser - Kunststoff-Rohre für Abwasser, profilierte Wandung, Typ A

Seite 18 ff., Abschnitt 7.2.3
Die Außendurchmesser und deren Toleranzen sind in Tabelle 5, die anderen Maße in Tabelle 6 festgelegt. Außendurchmesser von Rohren Typ A sowie von glatten Einsteckenden für Rohre und Formstücke der OD-Reihe mit vorgesehenen Anschlussmaßen nach EN 140 ...

7.2.5.2 Wanddicke - Kunststoff-Rohre für Abwasser, profilierter Wandung, Typ A

Seite 25 f., Abschnitt 7.2.5.2
Die Wanddicke der Innenschicht e4 (siehe Bild 1 und Bild 2) und e5 muss Tabelle 6 entsprechen. Die Konstruktionshöhe, ec von Rohren und Einsteckenden für Rohre oder Formstücke bis DN/OD 200 sowie von Rohren der DN/ID-Reih ...

11 Kennzeichnung - Kunststoff-Rohre für Abwasser, profilierte Wandung, Typ A

Seite 36 f., Abschnitt 11
11.1 Allgemeines. Es gelten die Anforderungen nach EN 13476-1. 11.2 Mindestkennzeichnung. 11.2.1 Rohre. Rohre sind im Abstand von höchstens 2 m, mindestens jedoch einmal je Rohr, zu kennzeichnen. Die Mindestkennzeichnung der Rohre muss Tabelle 18 ent ...

Verwandte Normen zu DIN EN 13476-2 sind

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 13476-2

Abwasserkanal, Abwasserleitung, Kunststoffrohr, PE-Rohr, Typ A
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Was Sie aus DIN-Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK