DIN EN 13499, Ausgabe 2003-12
Norm

DIN EN 13499 | 2003-12

Wärmedämmstoffe für Gebäude - Außenseitige Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) aus expandiertem Polystyrol - Spezifikation

Diese Norm legt die Anforderungen an werkmäßig hergestellte Produkte für außenseitige Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) mit expandiertem Polystyrol als Wärmedämmstoff fest, die als Bausatz geliefert und für die Wärmedämmung von Gebäuden genutzt werden. Diese Norm beschreibt Stoffeigenschaften und enthält Prüfverfahren und Festlegungen für die Kennzeichnung und Etikettierung. WDVS werden an die Außenseite von alten und neuen Wänden und/oder Untersichten zur Verbesserung der Wärmedämmung aufgebracht.

Inhaltsverzeichnis DIN EN 13499:

1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe, Formelzeichen, Einheiten und Kurzzeichen
4 Anforderungen
5 Prüfverfahren
6 Bezeichnung
7 Beurteilung der Konformität
8 Kennzeichnung und Etikettierung
Anhang A (normativ) Werkseigene Produktionskontrolle
Anhang B (informativ) Zusätzliche Informationen für Anwender und Planer

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN 13499 im Originaltext:

4 Anforderungen - WDVS aus EPS-Dämmstoffen

Seite 8 ff., Abschnitt 4
4.1 Allgemeines. Produkteigenschaften sind nach Abschnitt 5 zu bewerten. Um dieser Norm zu entsprechen, müssen die Produkte die jeweiligen Anforderungen nach 4.2 bis 4.11 erfüllen. Wenn an ein verwendetes Produkt keine Anforderungen gestellt werden,...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 13499

EPS, Polystyrol, Polystyrolhartschaum, Wärmedämmstoff, WDVS
DIN EN 13499
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK