Norm

DIN EN 13561 | 2015-08

Markisen - Leistungs- und Sicherheitsanforderungen

einschl. Berichtigung 1:2017-01
Diese Norm legt die Leistungsanforderungen für Markisen fest, die zur äußeren Befestigung an Gebäuden und anderen baulichen Anlagen vorgesehen sind. Sie behandelt auch wesentliche Gefährdungen bei Zusammenbau, Transport, Einbau, Bedienung und Wartung. Sie gilt für alle Markisen, unabhängig von deren Gestaltung und der Art der verwendeten Werkstoffe.
Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 33 „Türen, Tore, Fenster, Abschlüsse, Baubeschläge und Vorhangfassaden" erarbeitet, dessen Sekretariat vom AFNOR (Frankreich) gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 005-09-01 AA „Türen, Tore, Fenster, Abschlüsse, Baubeschläge und Vorhangfassaden" im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau).

Inhaltsverzeichnis DIN EN 13561:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
4 Produktmerkmale
4.1 Widerstand gegenüber Windlasten
4.2 Widerstand nicht einfahrbarer Elemente gegenüber Drucklasten
4.3 Widerstand gegenüber Schneelast (nur nicht einfahrbare Abschlüsse)
4.4 Widerstand gegenüber Wasseransammlung
4.5 Bedienkraft
4.6 Bedienvorrichtung — HPV-Diagramme (menschliche Zugkraft)
4.7 Widerstand im Fall einer Falschbedienung
4.8 Mechanische Lebensdauer (wiederholte Bedienzyklen)
4.9 Bedienbarkeit bei Frost
4.10 Nutzungssicherheit
4.11 Zusätzlicher Wärmedurchlasswiderstand Δ R
4.12 Gesamtenergiedurchlassgrad gtot
4.13 Merkmale des Lichttransmissionsgrades
4.14 Werkstoffe
4.15 Zulässige Maßabweichungen
4.16 Durchschusshemmung
5 Handhabung und Lagerung
6 Benutzerinformation
7 Bewertung und Überprüfung der Leistungsbeständigkeit — AVCP
8 Kennzeichnung
Anhang A (normativ) Tuch — Bestimmung der Dehnung des Tuchs von Markisen unter statischer Beanspruchung — Prüfverfahren
Anhang B (normativ) Liste der signifikanten Gefährdungen bei Motorbedienung
Anhang C (informativ) Beispiel für die Berechnung zur Bestimmung des Windwiderstands fester Bauteile von Abschlüssen in eingefahrener Stellung
Anhang ZA (informativ) Abschnitte dieser Europäischen Norm, die die Bestimmungen der EU-Bauproduktenverordnung (EU-BauPVO) betreffen
Anhang ZB (informativ) Zusammenhang zwischen dieser Europäischen Norm und den grundlegenden Anforderungen der EU-Richtlinie 2006/42/EG (Maschinenrichtlinie)

LizenzpflichtigDie wesentlichen Abschnitte der DIN EN 13561 im Originaltext:

  • Genau die relevanten Original-Abschnitte
  • Inklusive Original-Abbildungen und Skizzen
  • Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
  • Online immer aktuell

Änderungen DIN EN 13561

Gegenüber DIN EN 13561:2009-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen: Abschnitt 1 — Anwendungsbereich: , wurde geändert, um Pergolamarkisen aufzunehmen; Abschnitt 4 — Produktmerkmale: , Abschnitt 4.1 — Widerstand gegenüber Windla ...

1 Anwendungsbereich DIN EN 13561

Seite 7, Abschnitt 1
Diese Europäische Norm legt die Leistungsanforderungen für Markisen fest, die zur äußeren Befestigung an Gebäuden und anderen baulichen Anlagen vorgesehen sind. Sie behandelt auch wesentliche Gefährdungen bei Zusammenbau, Transport, Einbau, Bedienung ...

3 Begriffe DIN EN 13561

Seite 9 f., Abschnitt 3
Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die Begriffe nach EN ISO 12100 und EN 12216 und die folgenden Begriffe. 3.1 Markise Produkt, bei dem der Behang aus einem beweglichen Material besteht und das angebracht wird, um die Eigenschaften, wie thermi ...

4.1 Widerstand gegenüber Windlasten - Markisen

Seite 10 f., Abschnitt 4.1
Der Windwiderstand einer Markise ist durch dessen Fähigkeit charakterisiert, festgelegten Lasten standzuhalten, die den durch Wind erzeugten Druck und Unterdruck simulieren. Der Windwiderstand ist in Klassen eingeteilt, die durch Schwellenwerte für d ...

4.2 Widerstand nicht einfahrbarer Elemente gegenüber Drucklasten - Markisen

Seite 11, Abschnitt 4.2
Da einige Teile der Markisen, wie z. B. die Kästen, Führungsschienen, nicht eingefahren werden können, müssen sie in einigen Fällen sehr hohen Windgeschwindigkeiten standhalten. Der sich daraus ergebende Druck ist abhängig von: den Einbaubedingungen ...

4.3 Widerstand gegenüber Schneelast - Markisen

Seite 11, Abschnitt 4.3
Der Widerstand nicht einfahrbarer Abschlüssen gegenüber Schneelast ist ...

4.4 Widerstand gegenüber Wasseransammlung - Markisen

Seite 12, Abschnitt 4.4
4.4.1 Allgemeines. Dieser Abschnitt gilt nur für Gelenkarmmarkisen, Scherenarmmarkisen, Korbmarkisen und Pergolamarkisen. Unter der Einwirkung von Niederschlägen kann sich in der Markise Wasser ansammeln, wobei sich ein Wassersack bildet. Die Markise ...

4.5 Bedienkraft - Markisen

Seite 12 ff., Abschnitt 4.5
4.5.1 Allgemeines. Dieser Abschnitt gilt nicht für kraftbetätigte Produkte. Die Bedienkraft Fc, die notwendig ist, um den Behang ein- oder auszufahren und um die Lamellen zu kippen/wenden ist von der Art der Bedienung abhängig. 4.5.2 Bestimmung der L ...

4.6 Bedienvorrichtung - Markisen

Seite 14 f., Abschnitt 4.6
4.6.1 Allgemeines. Dieser Abschnitt legt die geometrischen Eigenschaften der Bedienvorrichtungen unter Berücksichtigung der Bedienungsfreundlichkeit fest. Er gilt nicht für kraftbetätigte Markisen. 4.6.2 Leistungsanforderung. Kurbelgetriebe. Das Kurb ...

4.7 Widerstand im Fall einer Falschbedienung - Markisen

Seite 16 ff., Abschnitt 4.7
4.7.1 Behang und Lamellen. 4.7.1.1 Allgemeines. Unter Einwirkung einer nicht üblichen, jedoch vorhersehbaren Anwendung (Falschbedienung) darf sich die Markise nicht verformen oder in einem Maße beschädigt werden, dass: die Beschädigung ihre einwandf ...

4.8 Mechanische Lebensdauer - Markisen

Seite 18 ff., Abschnitt 4.8
4.8.1 Allgemeines. Dieser Abschnitt bewertet die Fähigkeit der Markise, einer Vielzahl an Bedienzyklen bei gegebener Nutzung standzuhalten: Behang: ein Zyklus entspricht einer vollständigen Ausfahr- und Einfahrbewegung einschließlich der Stillstands ...

4.13 Lichttransmissionsgrad - Markisen

Seite 24, Abschnitt 4.13
4.13.1 Allgemeines. Die Merkmale des Lichttransmissionsgrades einer Markise und die Nutzung von Tageslicht oder künstlicher Beleuchtung haben eine direkte Auswirkung auf den Komfort der Bewohner. 4.13. ...

4.14 Werkstoffe - Markisen

Seite 25 ff., Abschnitt 4.14
4.14.1 Allgemeines. Dieser Abschnitt bewertet die Fähigkeit der Grundwerkstoffe der Markise, während einer wirtschaftlich vertretbaren Nutzungsdauer folgende Anforderungen zu erfüllen: Farbbeständigkeit; Beibehaltung des Aussehens; Bruchfestigkeit; ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 13561

Gelenkarmmarkise, Markise, Markisolette, Scherenarmmarkise, Windlast
Das sagen unsere Kunden
Professor Dr.-Ing. Dieter Glaner über Baunormenlexikon
„Ich nutze das Baunormenlexikon seit vielen Jahren in der Ausbildung von Architekten und Bauingenieuren im Bereich der Ausschreibung und Vergabe von Bauleistungen. Neben dem Baupreislexikon ist es für mich ein unverzichtbarer Bestandteil in der Lehre geworden. Der absolute Vorteil für die Ausbildung ist die ständige parallele Verfügbarkeit für viele Nutzer, egal von welchem Standort aus, sowie die Aktualität und die logischen Verknüpfungen direkt aus dem STLB Bau." Prof. Dieter Glaner Fakultät für Ingenieurwissenschaften / Bereich Bauingenieurwesen
Was Sie aus Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere