DIN EN 14080, Ausgabe 2013-09
Norm

DIN EN 14080 | 2013-09

Holzbauwerke - Brettschichtholz und Balkenschichtholz - Anforderungen

Diese Norm legt die Leistungsanforderungen an die folgenden geklebten Schichtholzprodukte zur Verwendung im Hoch- und Brückenbau fest:
  • Brettschichtholz;
  • Balkenschichtholz;
  • Brettschichtholz mit Universal-Keilzinkenverbindungen;
  • Verbundbauteile aus Brettschichtholz.
Sie legt außerdem Mindestanforderungen an die Herstellung fest und enthält Bestimmungen zur Konformitätsbewertung und -bescheinigung sowie zur Kennzeichnung von geklebten Schichtholzprodukten.
Diese Norm gilt für
  • Brettschichtholz aus den in dieser Norm aufgelisteten Nadelholzarten oder aus Pappel mit mindestens zwei Lamellen mit einer Dicke von 6 mm bis einschließlich 45 mm;
  • Balkenschichtholz aus den in dieser Norm aufgelisteten Nadelholzarten oder aus Pappel mit zwei bis fünf Lamellen mit einer Dicke von mehr als 45 mm, jedoch höchstens 85 mm;
  • Universal-Keilzinkenverbindungen in Brettschichtholz mit einer Zinkenlänge von mindestens 45 mm;
  • Verbundbauteile aus Brettschichtholz mit massivem rechteckigem Querschnitt.
Diese Norm legt darüber hinaus die Anforderungen an geklebte Schichtholzprodukte fest, die gegen biologischen Befall behandelt werden.
Für diese Norm ist das Gremium NA 005-04-01 AA "Holzbau (SpA zu CEN/TC 124, CEN/TC 250/SC 5, ISO/TC 165)" im DIN zuständig.

Inhaltsverzeichnis DIN EN 14080:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
4 Symbole
5 Anforderungen an geklebte Schichtholzprodukte
5.1 Mechanische Eigenschaften von Brettschichtholz
Tabelle 1 Charakteristische Festigkeits- und Steifigkeitseigenschaften für T-Klassen, in N/mm², sowie Rohdichten, in kg/m³, von Brettern oder Bohlen für Brettschichtholz
Tabelle 2 Balkenaufbau bei kombiniertem Brettschichtholz und Mindestwerte für die Keilzinkenbiegefestigkeit in Lamellen, in N/mm²
Tabelle 3 Balkenaufbau von homogenem Brettschichtholz und Mindestwerte für die Keilzinkenbiegefestigkeit in Lamellen, in N/mm²
Tabelle 4 Charakteristische Festigkeits- und Steifigkeitseigenschaften, in N/mm², sowie Rohdichten, in kg/m³, für kombiniertes Brettschichtholz
Tabelle 5 Charakteristische Festigkeits- und Steifigkeitseigenschaften, in N/mm², sowie Rohdichten, in kg/m³, für homogenes Brettschichtholz
Tabelle 6 Charakteristische Festigkeits- und Steifigkeitseigenschaften, in N/mm², sowie Rohdichten, in kg/m³, von homogenem Brettschichtholz
5.2 Mechanische Eigenschaften von Balkenschichtholz
5.3 Zusätzliche Anforderung an die mechanischen Eigenschaften von Brettschichtholz mit Universal-Keilzinkenverbindungen
5.4 Zusätzliche Anforderung an die mechanischen Eigenschaften von Verbundbauteilen aus Brettschichtholz
5.5 Klebfestigkeit und Dauerhaftigkeit der Klebfestigkeit von geklebten Schichtholzprodukten
5.6 Dauerhaftigkeit weiterer Eigenschaften gegen biologischen Befall
5.7 Feuerwiderstand
5.8 Brandverhalten
5.9 Formaldehydemission
5.10 Freisetzung von/Gehalt an weiteren gefährlichen Stoffen
5.11 Maßabweichungen
6 Konformitätsbewertung
7 Kennzeichnung und Etikettierung
Anhang A (normativ) Emission von Formaldehyd
Anhang B (normativ) Zusätzliche Prüfverfahren für und Anforderungen an Klebstoffe
Anhang C (normativ) Prüfung der Delaminierung von Klebfugen
Anhang D (normativ) Scherprüfung der Klebfugen
Anhang E (normativ) Prüfungen an Lamellen mit oder ohne Keilzinkenverbindungen (einschließlich Übereinstimmungskriterien)
Anhang F (normativ) Biegeprüfungen an Brettschichtholz, Balkenschichtholz und Brettschichtholz mit Universal-Keilzinkenverbindungen (einschließlich Übereinstimmungskriterien)
Anhang G (normativ) Messung des Feuchtegehalts
Anhang H (normativ) Ausrüstung
Anhang I (normativ) Mindestanforderungen an die Herstellung
Anhang ZA (informativ) Zusammenhang zwischen dieser Europäischen Norm und den grundlegenden Anforderungen der EU-Richtlinie Bauproduktenrichtlinie

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN 14080 im Originaltext:

Änderungen DIN EN 14080

Gegenüber DIN EN 385:2007-11, DIN EN 386:2002-04, DIN EN 387:2002-04, DIN EN 390:1995-03, DIN EN 391:2002-04, DIN EN 392:1996-04, DIN EN 1194:1999-05 und DIN EN 14080:2005-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen:die oben angegebenen Normen wurden ...

3 Begriffe DIN EN 14080

Seite 11 ff., Abschnitt 3
Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die folgenden Begriffe. 3.1 Ist-Maß gemessenes Maß eines geklebten Schichtholzproduktes bei einem zugehörigen gemessenen/abgeschätzten Feuchtegehalt. 3.2 Klebfestigkeit Wirksamkeit der durch Klebstoffe gescha ...

5.1 Mechanische Eigenschaften - Brettschichtholz

Seite 18 ff., Abschnitt 5.1
5.1.1 Allgemeines. In dieser Europäischen Norm deckt der Begriff „mechanische Eigenschaften“ folgende wesentliche Eigenschaften ab: Elastizitätsmodul sowie Biege-, Druck- Zug- und Schubfestigkeit. Die mechanischen Eigenschaften von Brettschichtholz s ...

Tabelle 1 Charakteristische Festigkeits- und Steifigkeitseigenschaften, Rohdichten - Brettschichtholz (Bretter und Bohlen)

Seite 20, Abschnitt Tabelle 1
Tabelle 1 — Charakteristische Festigkeits- und Steifigkeitseigenschaften für T-Klassen, in N/mm², sowie Rohdichten, in kg/m³, von Brettern oder Bohlen für Brettschichtholz: T-Klasse der Brettera | ft,0,l,k | Et,0,l,mean | ρl,k| T8 (C14) | 8 | 7000...

Tabelle 2 Balkenaufbau, Mindestwerte für die Keilzinkenbiegefestigkeit in Lamellen - Brettschichtholz, kombiniert

Seite 21, Abschnitt Tabelle 2
Tabelle 2 — Balkenaufbau bei kombiniertem Brettschichtholz und Mindestwerte für die Keilzinkenbiegefestigkeit in Lamellen, in N/mm²: Brettschichtholz | Lamellen Randbereich | Lamellen Zwischenbereich | Lamellen Kern| Festigkeits-klasse | Festigkeit ...

Tabelle 3 Balkenaufbau, Mindestwerte für die Keilzinkenbiegefestigkeit in Lamellen - Brettschichtholz, homogen

Seite 22, Abschnitt Tabelle 3
Tabelle 3 — Balkenaufbau von homogenem Brettschichtholz und Mindestwerte für die Keilzinkenbiegefestigkeit in Lamellen, in N/mm²: Festigkeitsk ...

Tabelle 4 Charakteristische Festigkeits- und Steifigkeitseigenschaften, Rohdichten - Brettschichtholz, kombiniert

Seite 22, Abschnitt Tabelle 4
Tabelle 4 — Charakteristische Festigkeits- und Steifigkeitseigenschaften, in N/mm², sowie Rohdichten, in kg/m³, für kombiniertes Brettschichtholz: Eigenschafta | Symbol | Festigkeitsklasse von Brettschichtholz| GL 20c | GL 22c | GL 24c | GL 26c | G ...

Tabelle 5 Charakteristische Festigkeits- und Steifigkeitseigenschaften, Rohdichten - für Brettschichtholz, homogen

Seite 23, Abschnitt Tabelle 5
Tabelle 5 — Charakteristische Festigkeits- und Steifigkeitseigenschaften, in N/mm², sowie Rohdichten, in kg/m³, für homogenes Brettschichtholz: Eigenschaft | Symbol | Festigkeitsklasse von Brettschichtholz| GL 20h | GL 22h | GL 24h | GL 26h | GL 28 ...

Tabelle 6 Charakteristische Festigkeits- und Steifigkeitseigenschaften, Rohdichten - von Brettschichtholz, homogen

Seite 24, Abschnitt Tabelle 6
Tabelle 6 — Charakteristische Festigkeits- und Steifigkeitseigenschaften, in N/mm², sowie Rohdichten, in kg/m³, von homogenem Brettschichtholz: Eigenschaft | Charakteristische Werte| Biegefestigkeit (N/mm²) | fm,g,k | Die charakteristische Biegefes ...

5.2 Mechanische Eigenschaften - Balkenschichtholz

Seite 27 ff., Abschnitt 5.2
5.2.1 Allgemeines. Es gelten die Bestimmungen nach 5.1.1. Dieser Abschnitt gilt für Balkenschichtholz mit Querschnittsmaßen und Aufbauten nach Bild 9. Maße in mmNach dem Hobeln können die äußersten Lamellen von Balkenschichtholz gegenüber den inner ...

5.5 Klebfestigkeit - Brettschichtholz und Balkenschichtholz

Seite 29 ff., Abschnitt 5.5
5.5.1 Allgemeines. Dauerhafte und zuverlässige Klebverbindungen können nur unter genau definierten Herstellungsbedingungen erreicht werden. Diese allgemeine Anforderung gilt als erfüllt, wenn die entsprechenden Mindestanforderungen an die Herstellung ...

Anhang A Emission von Formaldehyd - Brettschichtholz und Balkenschichtholz

Seite 56 f., Abschnitt Anhang A
A.1 Allgemeines. Geklebte Schichtholzprodukte können Formaldehyd freisetzen. A.2 Klassifizierung. A.2.1 Brettschichtholz oder Balkenschichtholz. A.2.1.1 Anforderungen. Werden formaldehydhaltige Klebstoffe verwendet, ist die nachträgliche Formaldehyde ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 14080

Balkenschichtholz, Brettschichtholz, Brettschichtholzbinder, BSH, Leimbinder
DIN EN 14080
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK