1. Norm
  2. DIN EN 15232-1
DIN EN 15232-1, Ausgabe 2017-12
Norm

DIN EN 15232-1 | 2017-12

Energieeffizienz von Gebäuden - Teil 1: Einfluss von Gebäudeautomation und Gebäudemanagement - Module M10-4, 5, 6, 7, 8, 9, 10

Diese Norm legt Folgendes fest:
  • eine strukturierte Liste von Funktionen der Gebäudeautomation und des technischen Gebäudemanagements, die zur Energieeffizienz von Gebäuden beitragen; die Funktionen wurden entsprechend der Baudisziplinen und der so genannten Gebäudeautomation (GA) kategorisiert und strukturiert;
  • ein Verfahren zur Festlegung der Mindestanforderungen oder Spezifikationen hinsichtlich der Funktionen der Gebäudeautomation und des technischen Gebäudemanagements, die zur Energieeffizienz von Gebäuden beitragen und die in Gebäuden unterschiedlicher Komplexität umzusetzen sind;
  • ein faktorbasiertes Verfahren für eine erste Abschätzung des Einflusses dieser Funktionen auf typische Gebäudetypen und Nutzungsprofile;
  • ausführliche Verfahren zur Bewertung des Einflusses dieser Funktionen auf ein bestimmtes Gebäude.
Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 247 „Gebäudeautomation und Gebäudemanagement“ (Sekretariat: SNV, Schweiz) erarbeitet. Zuständig für die deutsche Fassung ist der Arbeitsausschuss NA 041-05-03 AA „Energieeffizienz von Gebäuden — Auswirkungen der Gebäudeautomation und des Gebäudemanagements“ im DIN-Normenausschuss Heiz- und Raumlufttechnik sowie deren Sicherheit (NHRS).

Inhaltsverzeichnis DIN EN 15232-1:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
4 Symbole, Indizes und Abkürzungen
5 Beschreibung des Verfahrens
5.1 Ergebnis des Verfahrens
5.2 Allgemeine Beschreibung der/des Verfahren(s)
5.3 Auswahlkriterien zwischen den Verfahren
5.4 GA- und TGM-Funktionen mit Auswirkungen auf die Energieeffizienz von Gebäuden
5.5 GA-Effizienzklassen
5.6 Zuordnung von GA- und TGM-Funktionen zu den GA-Effizienzklassen
5.7 Anwendung der GA in Energiemanagementsystemen und Aufrechterhaltung der durch die GA erreichten Energieeffizienz
6 Verfahren 1 — Ausführliches Verfahren zur Berechnung des Beitrags einer GA zur Energieeffizienz von Gebäuden (Ausführliches Verfahren)
7 Verfahren 2 — faktorbasiertes Verfahren zur Berechnung des Beitrags einer GA zur Energieeffizienz von Gebäuden (GA-Faktor-Verfahren)
8 Vereinfachte Korrelationen der Eingabedaten
9 Qualitätskontrolle
10 Konformitätsprüfung
Anhang A(informativ) Effizienzfaktoren
A.1 GA-Effizienz-Gesamtfaktoren für die thermische Energie 𝒇BAC,th
A.2 GA-Effizienz-Gesamtfaktoren für die Elektroenergie 𝒇BAC,e
A.3 Detaillierte GA-Effizienzfaktoren für Heizung und Kühlung
A.4 Detaillierte GA-Effizienzfaktoren für Trinkwarmwasser
A.5 Detaillierte GA-Effizienzfaktoren für Beleuchtung und Hilfsenergie
Anhang B (informativ) Mindestanforderungen an die GA-Funktionsart
Anhang C (informativ) Bestimmung der GA-Effizienzfaktoren
C.1 Bestimmungsverfahren
C.2 Ausführliche Modellierungsansätze und Nutzerprofile
C.3 Randbedingung
C.4 GA-Effizienzklassen — Trinkwassererwärmung
C.5 Auswirkungen des geographischen Standorts auf die GA-Effizienzfaktoren
C.6 Einfluss der unterschiedlichen Nutzerprofile der GA-Faktoren
Anhang D Beispiele für die Anwendung der GA-Funktionsliste von EN ISO 16484-3 bei der Beschreibung der Funktionen dieser Europäischen Norm
D.1 Allgemeines
D.2 Direkte Darstellung durch eine in EN ISO 16484-3 festgelegte Funktion
D.3 Darstellung einer Kombination von in EN ISO 16484-3 festgelegten Funktionen
Anhang E (informativ) Einsatz der GA in Energiemanagementsystemen nach EN ISO
E.1 Allgemeines
E.2 Leitlinie zur Nutzung von GA-Systemen in Energiemanagementsystemen
Anhang F (informativ) Aufrechterhaltung der Energieeffizienz der GA
F.1 Allgemeines
F.2 Aufgabe 1 — Aufrechterhaltung und Verbesserung der GA-Effizienzklasse
F.3 Aufgabe 2 — Hochstufung der GA-Effizienzklasse

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN 15232-1 im Originaltext:

Änderungen DIN EN 15232-1

Gegenüber DIN EN 15232:2012-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: die Nummer der Norm wurde geändert in DIN EN 15232-1; der Ti ...

1 Anwendungsbereich DIN EN 15232-1

Seite 6 f., Abschnitt 1
Diese Europäische Norm legt Folgendes fest: eine strukturierte Liste von Funktionen der Gebäudeautomation und des technischen Gebäudemanagements, die zur Energieeffizienz von Gebäuden beitragen; die Funktionen wurden entsprechend der Baudisziplinen ...

3 Begriffe DIN EN 15232-1

Seite 9 ff., Abschnitt 3
Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die Begriffe nach ISO 7345:1995, EN ISO 52000-1:2017 sowie die folgenden Begriffe. 3.1 Hilfsenergie. elektrische Energie, die von gebäudetechnischen Anlagen genutzt wird, um die Energieumwandlung zur Deckung ...

4 Symbole, Indizes und Abkürzungen DIN EN 15232-1

Seite 12 f., Abschnitt 4
4.1 Symbole. Für die Anwendung dieser Norm gelten die Symbole nach EN ISO 52000-1:2017, Abschnitt 4 und Anhang C, und die spezifischen Symbole nach Tabelle 2. Tabelle 2 - Symbole und Einheiten: Symbol | Menge | Einheit | a | normiertes Niveau, z. B. ...

5.1 Ergebnis des Verfahrens - Energieeffizienz - Gebäudeautomation und Gebäudemanagement

Seite 13, Abschnitt 5.1
Diese Norm beschreibt zwei Verfahren zur Berechnung des Beitrags der Gebäudeautomation zur Energieeffizienz von Gebäuden. Bei den zwei Verfahren handelt es sich um: ausführliches Verfahren: Das Ergebnis des ausführlichen Verfahrens ist eine Liste de ...

5.2 Beschreibung der/des Verfahren(s) - Energieeffizienz - Gebäudeautomation und Gebäudemanagement

Seite 13, Abschnitt 5.2
Zwei Verfahren sind gegeben: Verfahren 1, das in Abschnitt 6 „Verfahren 1 — ausführliches Verfahren“ festgelegt ist, ist für eine ausführliche Analyse der Energieeffizienz eines Gebäudes vorgesehen, sofern ausführliche Informationen zu dem Gebäude, ...

5.3 Auswahlkriterien zwischen den Verfahren - Energieeffizienz - Gebäudeautomation und Gebäudemanagement

Seite 14, Abschnitt 5.3
Für die Berechnung der Auswirkungen der Automations- und Managementfunktionen auf die Energieeffizienz eines Gebäudes ist das ausführliche Verfahren das Verfahren 1 in dieser Norm. Im folgenden Bild 1 ist die Anwendung des ausführlichen Verfahrens im ...

5.4 GA- und TGM-Funktionen - Energieeffizienz - Gebäudeautomation und Gebäudemanagement

Seite 14 ff., Abschnitt 5.4
Die Gebäudeautomation (GA) bietet wirksame Regelungsfunktionen für jede Energieanlage eines Gebäudes, etwa für Heizung, Lüftung, Kühlung, Trinkwassererwärmung und Beleuchtung, die zu einer Verbesserung von Betriebsverhalten und Energieeffizienz führe ...

5.5 GA-Effizienzklassen - Energieeffizienz - Gebäudeautomation

Seite 31, Abschnitt 5.5
Es sind vier verschiedene GA-Effizienzklassen (A, B, C, D) der Funktionen sowohl für Nicht-Wohngebäude als auch für Wohngebäude definiert. Klasse D entspricht GA-Systemen, die nicht energieeffizient sind. Gebäude mit derartigen Systemen sind zu mode ...

5.6 Zuordnung von GA- und TGM-Funktionen zu den GA-Effizienzklassen - Energieeffizienz - Gebäudeautomation und Gebäudemanagement

Seite 31 ff., Abschnitt 5.6
Die in Tabelle 4 beschriebenen und zusammengefassten GA- und TGM-Funktionen werden je nach ihrer Anwendung in Wohn- oder Nicht-Wohngebäuden den in 5.5 definierten GA-Effizienzklassen zugeordnet. Die Zuordnung der Funktionen zu den GA-Effizienzklassen ...

5.7 Anwendung der GA in Energiemanagementsystemen und Aufrechterhaltung der durch die GA erreichten Energieeffizienz - Energieeffizienz - Gebäudeautomation und Gebäudemanagement

Seite 42 f., Abschnitt 5.7
5.7.1 Allgemeines. Nach Installation eines GA-Systems ergeben sich für zwei wesentliche Fragen: Wie kann das GA-System das Energiemanagementsystem (EMS) für den jeweiligen Gebäudeteil unterstützen?. , Welche Maßnahmen wurden getroffen, um di ...

6 Verfahren 1 - Energieeffizienz - Gebäudeautomation

Seite 43 ff., Abschnitt 6
6.1 Ausgangsdaten. Die Ausgabedaten dieses Verfahrens sind eine Auflistung der Gebäudeautomationsfunktionen und zu jeder dieser Funktionen die ausgewählte Funktionsart. Die folgenden Abschnitte beschreiben Ansätze zur Berücksichtigung der Auswirkunge ...

7 Verfahren 2 - Energieeffizienz - Gebäudeautomation und Gebäudemanagement

Seite 49 ff., Abschnitt 7
7.1 Ausgangsdaten. Das hier beschriebene GA-Faktor-Verfahren wurde entwickelt, um eine einfache Berechnung der Auswirkung der Funktionen der Gebäudeautomation und des Gebäudemanagements auf die Energieeffizienz des Gebäudes zu ermöglichen. Im folgend ...

8 Vereinfachte Korrelationen der Eingabedaten - Energieeffizienz - Gebäudeautomation und Gebäudemanagement

Seite 53, Abschnitt 8
Es ist keine vereinfac ...

9 Qualitätskontrolle - Energieeffizienz - Gebäudeautomation und Gebäudemanagement

Seite 53, Abschnitt 9
Es wurden keine Kriterien für die Qualitätskontrolle festgelegt, ...

Anhang A.1 GA-Effizienz-Gesamtfaktoren für die thermische Energie - Energieeffizienz - Gebäudeautomation und Gebäudemanagement

Seite 54 f., Abschnitt Anhang A.1
Die GA-Effizienzfaktoren in Tabelle A.1 und Tabelle A.2 für die thermische Energie (Heizung, Trinkwassererwärmung und Kühlung) sind in Abhängigkeit vom Gebäudetyp und der Effizienzklasse klassifiziert, zu der das GA-/TGM-System gehört. Die Faktoren f ...

Anhang A.2 GA-Effizienz-Gesamtfaktoren für die Elektroenergie - Energieeffizienz - Gebäudeautomation und Gebäudemanagement

Seite 55 f., Abschnitt Anhang A.2
Elektroenergie bedeutet in diesem Kontext Energie für Beleuchtung und die für Hilfsgeräte erforderliche Elektroenergie, wie in Tabelle 4 festgelegt. Die GA-Effizienzfaktoren in Tabelle A.3 und Tabelle A.4 für die Elektroenergie (d. h. Energie für die ...

Anhang A.3 Detaillierte GA-Effizienzfaktoren für Heizung und Kühlung - Energieeffizienz - Gebäudeautomation und Gebäudemanagement

Seite 56 f., Abschnitt Anhang A.3
Tabelle A.5 - Detaillierte GA-Effizienzfaktoren fBAC,H und fBAC,C — Nicht-Wohngebäude: Gebäude vom Typ Nicht-Wohngebäude | GA-Effizienz-Gesamtfaktoren fBAC,H und fBAC,C | D | C Referenz | B | A | Nicht energieeffizient | Standard | Erhöht | Hohe En ...

Anhang A.4 Detaillierte GA-Effizienzfaktoren für Trinkwarmwasser - Energieeffizienz - Gebäudeautomation und Gebäudemanagement

Seite 57 f., Abschnitt Anhang A.4
Die GA-Effizienzfaktoren für Trinkwassererwärmungsanlagen werden auf der Grundlage der in C.4 beschriebenen Bedingungen berechnet. Detaillierte Faktoren berücksichtigen die Auswirkungen der GA auf die Energieeffizienz von Anlagen zur Trinkwassererwär ...

Anhang A.5 Detaillierte GA-Effizienzfaktoren für Beleuchtung und Hilfsenergie - Energieeffizienz - Gebäudeautomation und Gebäudemanagement

Seite 58, Abschnitt Anhang A.5
Für Nicht-Wohngebäude stehen die GA-Effizienzfaktoren als detaillierte Faktoren (Tabelle A.9 ) zur Verfügung, die unterschiedliche Auswirkungen der GA auf die Effizienz der Elektroenergie für Beleuchtung und den Betrieb von Hilfsgeräten berücksichtig ...

Anhang B Mindestanforderungen an die GA-Funktionsart - Energieeffizienz - Gebäudeautomation und Gebäudemanagement

Seite 59 ff., Abschnitt Anhang B
In Tabelle B.1 sind die Mindestanforderungen an die Funktionsart der in Tabelle 4 beschriebenen GA- und TGM-Funktionen festgelegt. Sofern nicht anders festgelegt, ist diese Liste für Folgendes anzuwenden: zur Festlegung der für ein Projekt umzusetze ...

Anhang C.1 Bestimmungsverfahren - Energieeffizienz - Gebäudeautomation und Gebäudemanagement

Seite 64 f., Abschnitt Anhang C.1
Die GA-Effizienzfaktoren wurden auf der Grundlage der Ergebnisse einer großen Anzahl von Simulationsläufen berechnet. Diese Simulationen wurden mit Hilfe des Werkzeuges TRNSYS zur Simulation der Gebäudeenergie durchgeführt. Die Auswirkungen unterschi ...

Anhang C.3 Randbedingung - Energieeffizienz - Gebäudeautomation und Gebäudemanagement

Seite 69 ff., Abschnitt Anhang C.3
C.3.1 Allgemeines. Für jeden Gebäudetyp sind sowohl das Nutzerprofil als auch die relevanten Randbedingungen in gegeben. Die Randbedingungen schließen die Temperatursollwerte für das Heizen und Kühlen, die Betriebszeit für die Heiz-, Kühl- und Beleuc ...

Anhang C.4 GA-Effizienzklassen — Trinkwassererwärmung - Energieeffizienz - Gebäudeautomation und Gebäudemanagement

Seite 78 f., Abschnitt Anhang C.4
Die Auswirkungen von GA-Funktionen auf die Energieeffizienz von Trinkwassererwärmungsanlagen beruhen auf der Betriebszeit, d. h. der Zeit, während der der Speicher geladen ist und auf der Sollwerttemperatur gehalten wird, der mitt ...

Anhang C.5 Auswirkungen des geographischen Standorts auf die GA-Effizienzfaktoren - Energieeffizienz - Gebäudeautomation und Gebäudemanagement

Seite 79 ff., Abschnitt Anhang C.5
Alle Simulationen in dieser Norm zur Berechnung der GA-Effizienzfaktoren basieren auf den Witterungsverhältnissen in der Stadt Würzburg (Deutschland) und stammen aus dem entsprechenden Testreferenzjahr (en: test reference year, TRY). Das Testreferenz ...

Anhang C.6 Einfluss der unterschiedlichen Nutzerprofile der GA-Faktoren - Energieeffizienz - Gebäudeautomation und Gebäudemanagement

Seite 82 f., Abschnitt Anhang C.6
Die GA-Faktoren in dieser Norm werden mit den in C.2 aufgeführten Nutzerprofilen berechnet. Für abweichende Nutzerprofile (Bild C.16) kann ein Korrekturfaktor, kcor, berechnet werden. Für das Standardprofil A (in Bild C.16: B ...

Anhang D.1 Anwendung der GA-Funktionsliste von EN ISO 16484-3; Allgemeines - Energieeffizienz - Gebäudeautomation und Gebäudemanagement

Seite 84, Abschnitt Anhang D.1
Die GA-Funktionen für die Projektspezifikation sind in EN ISO 16484-3 beschrieben; die Dokumentation der Funktionalität der vollständigen Anlage wird mit Hilfe der in EN ISO 16484-3 beschriebenen GA-Funktionsliste (GA-FL) erstellt. Die GA-FL kann auc ...

Anhang D.2 Direkte Darstellung durch eine in EN ISO 16484-3 festgelegte Funktion - Energieeffizienz - Gebäudeautomation und Gebäudemanagement

Seite 84 f., Abschnitt Anhang D.2
D.2.1 Beispiel 1 — Nachtkühlbetrieb. In festgelegte, in dieser Norm betrachtete GA- und TGM-Funktion: - : 4 | Regelung der Lüftung und der Klimatisierung | 4.8 | Freie maschinelle Kühlung | | 1 | Nachtkühlbetrieb: Die Menge der Außenluft wird wäh ...

Anhang D.3 Darstellung einer Kombination von in EN ISO 16484-3 festgelegten Funktionen - Energieeffizienz - Gebäudeautomation und Gebäudemanagement

Seite 85 f., Abschnitt Anhang D.3
D.3.1 Beispiel 3 — Automatische Einzelraumregelung. In festgelegte, in dieser Norm betrachtete GA- und TGM-Funktion: - : Automatische Regelung | 1 | Regelung des Heizbetriebs | 1.1 | Regelung der Übergabe | | 2 | Einzelraumregelung: durch Thermo ...

Anhang E.1 Einsatz der GA in Energiemanagementsystemen nach EN ISO 50001- Energieeffizienz - Gebäudeautomation und Gebäudemanagement

Seite 87, Abschnitt Anhang E.1
E.1 Allgemeines. Dieser Anhang bietet eine ausführlichere Erläuterung des Einsatzes und der Nutzung der Gebäudeautomation (GA) und des technischen Gebäudemanagements (TGM) in Energieman ...

Anhang E.2 Leitlinie zur Nutzung von GA-Systemen in Energiemanagementsystemen - Energieeffizienz - Gebäudeautomation und Gebäudemanagement

Seite 87 ff., Abschnitt Anhang E.2
E.2 Leitlinie zur Nutzung von GA-Systemen in Energiemanagementsystemen. Der Einsatz von GA-Systemen regt in den verschiedenen Ebenen und Funktionsbereichen einer Organisation die Einführung von Energiemanagementsystemen für Gebäude an, vereinfacht de ...

Anhang F.1 Aufrechterhaltung der Energieeffizienz der GA - Energieeffizienz - Gebäudeautomation und Gebäudemanagement

Seite 101, Abschnitt Anhang F.1
F.1 Allgemeines. Dieser Anhang beschreibt die Aufgaben, die mindestens erforderlich sind, um die Ziele der geplanten Energieeffizienz ...

Anhang F.2 Aufgabe 1 — Aufrechterhaltung und Verbesserung der GA-Effizienzklasse - Energieeffizienz - Gebäudeautomation und Gebäudemanagement

Seite 101 f., Abschnitt Anhang F.2
F.2 Aufgabe 1 — Aufrechterhaltung und Verbesserung der GA-Effizienzklasse. F.2.1 Allgemeines. Die auf der Beurteilung laufender GA-Anlagen beruhende Erfahrung zeigt, dass die meisten ursprünglich in Betrieb genommenen Systemmerkmale noch funktioniere ...

Anhang F.3 Aufgabe 2 — Hochstufung der GA-Effizienzklasse - Energieeffizienz - Gebäudeautomation und Gebäudemanagement

Seite 102 ff., Abschnitt Anhang F.3
F.3 Aufgabe 2 — Hochstufung der GA-Effizienzklasse. F.3.1 Allgemeines. In 5.5 sind vier unterschiedliche GA-Effizienzklassen (A, B, C, D) der Funktionen des GA-Systems und des technischen Gebäudemanagements für Nicht-Wohngebäude bzw. für Wohngebäude ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 15232-1

Energieeffizienz, Gebäudeautomation, Heizung, Kühlung, Trinkwasser
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Was Sie aus DIN-Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK