1. Norm
  2. DIN EN 1610
DIN EN 1610, Ausgabe 2015-12
Norm

DIN EN 1610 | 2015-12

Einbau und Prüfung von Abwasserleitungen und -kanälen

Diese Norm gilt für den Einbau und die damit verbundene Prüfung von Abwasserleitungen und -kanälen, die üblicherweise erdüberdeckt eingebaut sind und unter Freispiegelbedingungen jedoch bis zu 0,5 kPa bei Überdruck betrieben werden. Die Bauausführung von Rohrleitungen, die unter Druck betrieben werden, wird ebenfalls in dieser Norm behandelt. Diese Norm ist für in Gräben eingebaute Abwasserleitungen und -kanäle, bei Dammbedingungen oder oberirdischem Einbau anwendbar.
Für diese Norm ist das Gremium NA 119-05-34 AA "Rohrverlegung und -statik (CEN/TC 165/WG 10 und CEN/TC 165/WG 12)" bei DIN zuständig.

Inhaltsverzeichnis DIN EN 1610:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
4 Allgemeines
5 Bauteile und Baustoffe
6 Herstellung des Leitungsgrabens
7 Allgemeine Grundlagen für Leitungszone und Verbau (Pölzung)
8 Einbau
9 Anschlüsse an Rohre und Schächte
10 Prüfung während des Einbaus
11 Verfüllung
12 Abschlussuntersuchung und/oder -prüfung von Rohrleitungen und Schächten nach Verfüllung
13 Verfahren und Anforderungen für die Prüfung von Freispiegelleitungen
13.1 Allgemeines
13.2 Prüfung mit Luft (Verfahren "L")
13.3 Prüfung mit Wasser (Verfahren "W")
13.4 Prüfung mit einzelner Verbindungen
14 Prüfung von Druckrohrleitungen
15 Qualifikationen
Anhang A (informativ) Wasserhaltung
Anhang B (informativ) Auszug aus der RICHTLINIE 2014/25/EU DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 26. Februar 2014 über die Vergabe von Aufträgen durch Auftraggeber im Bereich der Wasser-, Energie- und Verkehrsversorgung sowie der Postdienste und zur Aufhebung der Richtlinie 2004/17/EG (Text von Bedeutung für den EWR)
Anhang C (informativ) Herstelleranleitungen
Anhang D (informativ) Zusätzliche nationale Veröffentlichungen
Tabelle 1 Mindestgrabenbreite in Abhängigkeit von der Nennweite (DN) des Rohrs
Tabelle 2 Mindestgrabenbreite in Abhängigkeit von der Grabentiefe
Tabelle 3 Prüfdruck, Druckabfall und Prüfzeiten für die Prüfung mit Luft

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN 1610 im Originaltext:

Änderungen DIN EN 1610

Gegenüber DIN EN 1610:1997-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: die Definition des Mindestarbeitsraumes wurde neu aufgenommen; für Baustoffe für die Leitungszone (Bettung) wurden Höchstmaße für DN < 100 sowie DN > 600 ergänzt (5.2.1); Anford ...

3 Begriffe DIN EN 1610

Seite 6 ff., Abschnitt 3
Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die folgenden Begriffe. Diese Begriffe gelten auch für Gräben mit senkrechten oder geböschten Wänden und bei Leitungen unter Dämmen. Einige dieser Begriffe sind in Bild 1 dargestellt. 3.1 Bettung Teil des Bau ...

4 Allgemeines - Abwasserleitungen und -kanäle

Seite 9 f., Abschnitt 4
4.1 Technische Grundlagen. Rohrleitungen und Schächte sind Ingenieurbauwerke, bei denen das Zusammenwirken von Bauteilen, Leitungszone, Abdeckung und Hauptverfüllung sowie anstehendem Boden die Grundlage für die Stand- und Betriebssicherheit ist. Die ...

5 Bauteile und Baustoffe - Abwasserleitungen und -kanäle

Seite 10 ff., Abschnitt 5
5.1 Allgemeines. Bauteile und Baustoffe müssen nationalen Normen, die, falls vorhanden, Europäische Normen umsetzen, oder Europäischen Technischen Zulassungen entsprechen. Sind Normen oder Europäische Technische Zulassungen nicht vorhanden, müssen di ...

6 Herstellung des Grabens - Abwasserleitungen und -kanäle

Seite 13 ff., Abschnitt 6
6.1 Allgemeines. 6.1.1 Einleitung. Beim Grabeneinbau sind die Wechselwirkungen der folgenden Punkte untereinander zu berücksichtigen: die verwendeten Baustoffe für die Leitungszone und die Hauptverfüllung; die Verdichtung der verwendeten Baustoffe f ...

7 Leitungszone und Verbau - Abwasserleitungen und -kanäle

Seite 17 ff., Abschnitt 7
7.1 Allgemeines. Baustoffe, Bettung, Verbau (Pölzung), Schichtdicken der Leitungszone und Verdichtung müssen mit den Planungsanforderungen übereinstimmen. Baustoffe für die Leitungszone sowie deren Korngröße und jeglicher Verbau (Pölzung) sind unter ...

8 Einbau - Abwasserleitungen und -kanäle

Seite 19 ff., Abschnitt 8
8.1 Allgemeines. Die Verweisung auf den Begriff „Rohre“ schließt auch „Formstücke und andere Rohrleitungsbauteile“ (siehe 3.10) ein, falls nichts anderes angegeben ist. 8.2 Absteckung. Vor der Absteckung muss eine ausreichende Erkundung durchgeführt ...

9 Anschluss an Rohre und Schächte - Abwasserleitungen und -kanäle

Seite 23 f., Abschnitt 9
9.1 Allgemeines. Anschlüsse an Rohre und Schächte müssen entsprechend der Planung vorzugsweise mit vorgefertigten Bauteilen unter Berücksichtigung der Herstelleranweisungen hergestellt werden. Wenn Anschlüsse an Rohre und Schächte auszuführen sind: ...

11 Verfüllung - Abwasserleitungen und -kanäle

Seite 24 ff., Abschnitt 11
11.1 Allgemeines. Der Einbau von Abdeckung und Hauptverfüllung darf erst vorgenommen werden, wenn die Rohrverbindungen, Bettung und die Seitenverfüllung zur Aufnahme von Lasten bereit sind. Die Verfüllung einschließlich der Herstellung der Leitungszo ...

12 Abschlussuntersuchung/-prüfung - Abwasserleitungen und -kanäle

Seite 26 f., Abschnitt 12
12.1 Allgemeines. Nach Abschluss des Einbaus müssen geeignete Untersuchungen und Prüfungen nach 12.2 bis 12.4 durchgeführt werden. Bei Nicht-Bestehen dieser Prüfungen sind die Mängel zu beheben und jene Teile der Rohrleitung erneut zu begutachten und ...

13.2 Prüfung mit Luft (Verfahren L) - Abwasserleitungen und -kanäle

Seite 27 ff., Abschnitt 13.2
Die Prüfzeiten für Rohrleitungen ohne Schächte und Inspektionsöffnungen sind unter Berücksichtigung von Rohrdurchmessern und Prüfverfahren (LA; LB; LC; LD) aus Tabelle 3 zu entnehmen. Die Prüfung muss nach dem vom Eigentümer des Netzwerks (Auftraggeb ...

13.3 Prüfung mit Wasser (Verfahren W) - Abwasserleitungen und -kanäle

Seite 30 ff., Abschnitt 13.3
13.3.1 Prüfdruck. Für die Rohrleitung ohne Schächte und Inspektionsöffnungen muss der Prüfdruck der sich aus der Füllung des Prüfabschnittes bis zum Geländeniveau des, je nach Vorgabe, stromaufwärts oder stromabwärts gelegenen Schachts ergebende Druc ...

Tabelle 1 Mindestgrabenbreite und Nennweite - Abwasserleitungen und -kanäle

Seite 15, Abschnitt Tabelle 1
Tabelle 1 — Mindestgrabenbreite in Abhängigkeit von der Nennweite (DN) des Rohrs: DN | Mindestgrabenbreite (ODh + x) m | Verbauter Graben | Unverbauter ...

Tabelle 2 Mindestgrabenbreite und Grabentiefe - Abwasserleitungen und -kanäle

Seite 16, Abschnitt Tabelle 2
Tabelle 2 — Mindestgrabenbreite in Abhängigkeit von der Grabentiefe: Grabentiefea m | Mindest ...

Tabelle 3 Prüfdruck, Druckabfall und Prüfzeiten - Abwasserleitungen und -kanäle

Seite 29, Abschnitt Tabelle 3
Tabelle 3 — Prüfdruck, Druckabfall und Prüfzeiten für die Prüfung mit Luft: Werkstoff | Prüfverfahren | p0a | ∆ p | Prüfzeit min | mbar (kPa) | DN 100 | DN 200 | DN 300 | DN 400 | DN 600 | DN 800 | DN 1000 | Trockene Betonrohre | LA | 10 (1) | 2,5 ...

Verwandte Normen zu DIN EN 1610 sind

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 1610

Bettung, Grabentiefe, Hauptverfüllung, Leitungszone, Überdeckungshöhe
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Was Sie aus DIN-Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK