1. Norm
  2. DIN EN 16933-2
DIN EN 16933-2, Ausgabe 2017-12
Norm

DIN EN 16933-2 | 2017-12

Entwässerungssysteme außerhalb von Gebäuden - Planung - Teil 2: Hydraulische Planung

Diese Norm legt Anforderungen fest an die hydraulische Planung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden und die Beurteilung der Kapazität vorhandener Entwässerungssysteme außerhalb von Gebäuden.
Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 165 „Abwassertechnik“ erarbeitet, dessen Sekretariat von DIN (Deutschland) gehalten wird. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 119-05-35 AA „Planung und Betrieb von Abwasserkanälen und -leitungen (CEN/TC 165/WG 22)“ im DIN-Normenausschuss Wasserwesen (NAW).
Passend für mich mit DIN EN 16933-2
Zum Shop »

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN 16933-2 im Originaltext:

1 Anwendungsbereich DIN EN 16933-2

Seite 8, Abschnitt 1
Diese Europäische Norm legt Anforderungen an die Planung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden fest. Sie gilt für Entwässerungssysteme, von dem Punkt an, an dem das Abw ...

3 Begriffe DIN EN 16933-2

Seite 8 f., Abschnitt 3
Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die Begriffe nach EN 16323, EN 752 und die folgenden Begriffe. Anmerkung 1: Bestimmte Schlüsseldefinitionen aus EN 16323 :2014 werden nachstehend zur Verdeutlichung wiederholt. Die folgenden, in diesem Dokume ...

5 Allgemeines - Entwässerungssysteme außerhalb von Gebäuden

Seite 11, Abschnitt 5
EN 752 legt Ziele und funktionelle Anforderungen sowie Grundsätze für die Planung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden fest. Die hydraulische Planung kann die funktionellen Anforderungen, insbesondere die folgenden, beeinflussen: Schutz ...

6 Bemessungskriterien - Entwässerungssysteme außerhalb von Gebäuden

Seite 11 f., Abschnitt 6
Bemessungskriterien müssen nach EN 752:2017, Abschnitt 5.3.2 bestimmt werden, wenn sie nicht durch nationale oder regionale Bestimmungen oder die zuständige Stelle festgelegt wurden. Bemessungskriterien in Bezug auf die hydraulische Berechnung können ...

7 Hydraulische Kapazität von Rohrleitungen - Entwässerungssysteme außerhalb von Gebäuden

Seite 12 f., Abschnitt 7
7.1 Einleitung. Die Grundlage für die Bemessung ist, dass Strömungen in Abwasserleitungen und -kanälen turbulent sind. Zur Berechnung von turbulenten Strömungen in Abwasserleitungen und -kanälen werden die Prandtl-Colebrook-Gleichung5) und die Mannin ...

8.1 Eingehende Abflüsse; Schmutzwasser - Entwässerungssysteme außerhalb von Gebäuden

Seite 14 f., Abschnitt 8.1
8.1.1 Allgemeines. Bei Abwasserleitungen und -kanälen, die niedrige Einwohnerzahlen entwässern, wird die Kapazität der Rohrleitung häufig über den Mindestrohrdurchmesser ermittelt, der von der zuständigen Stelle festgelegt ist. In Freispiegelleitunge ...

8.2 Eingehende Abflüsse; Niederschlag - Entwässerungssysteme außerhalb von Gebäuden

Seite 15 ff., Abschnitt 8.2
8.2.1 Regenereignis. Nationale oder regionale Vorschriften oder die zuständige Stelle können anzuwendende Werte für Bemessungsregen festlegen. Bemessungsregenspenden, die die regionalen Bedingungen wiedergeben, können in einer der folgenden Formen au ...

8.3 Eingehende Abflüsse; Fremdwasserzuflüsse - Entwässerungssysteme außerhalb von Gebäuden

Seite 17, Abschnitt 8.3
Wenn das Risiko eines Eintritts von Fremdwasser (z. B. Infiltration) in Abwasserleitungen und -kanäle als nicht akzeptabel erachtet wird, ist das Ausmaß dieses Risikos anhand von Untersuchungen zu bestimmen. Ursachen von Fremdwasser können sein: feh ...

10.1 Hydraulische Planung; Leistungsfähigkeit von Abwasserleitungen und -kanälen - Entwässerungssysteme außerhalb von Gebäuden

Seite 21 f., Abschnitt 10.1
10.1.1 Allgemeines. Die Leistungsfähigkeit von Abwasserleitungen und -kanälen muss so gewählt werden, dass die Bemessungskriterien für die hydraulische und die umweltbezogene Systemleistung erfüllt werden. Rohre müssen so gewählt werden, dass sie: d ...

10.2 Hydraulische Planung; Selbstreinhaltung - Entwässerungssysteme außerhalb von Gebäuden

Seite 22 f., Abschnitt 10.2
10.2.1 Transport von Ablagerungen. Bei Abwasserleitungen und -kanälen mit geringem Durchmesser (kleiner als DN 300) kann die Selbstreinhaltung in der Regel entweder dadurch erreicht werden, dass eine Fließgeschwindigkeit von mindestens 0,7 m/s täglic ...

10.3 Hydraulische Planung; Abwasserkanäle mit großem Gefälle - Entwässerungssysteme außerhalb von Gebäuden

Seite 23, Abschnitt 10.3
Falls Freispiegel-Abwasserkanäle mit großem Gefälle erforderlich sind, müssen die Folgen hoher Fließgeschwindigkeiten, Turbulenzen und Wechselsprüngen beachtet werden, wie z. B.: Mitreißen von Luft und dessen Folgen; Freisetz ...

10.4 Hydraulische Planung; Straßenabläufe - Entwässerungssysteme außerhalb von Gebäuden

Seite 23, Abschnitt 10.4
Straßenabläufe sind so zu planen, dass eine ausreichende Ableitung des Oberflächenabflusses von versiegelten Flächen in Regenwasserleitungen und -kanälen sichergestellt wird. Der Wirkungsgrad von Straßenabläufen hängt von einer Vielzahl von Faktoren ...

10.5 Hydraulische Planung; Abscheider, Rechen und Einrichtungen zur Vorbehandlung - Entwässerungssysteme außerhalb von Gebäuden

Seite 24 ff., Abschnitt 10.5
10.5.1 Allgemeines. Es sind geeignete Maßnahmen zu treffen, um den Eintrag von Feststoffen zu minimieren, die sich in Abwasserleitungen und -kanälen anlagern können, eine Verstopfung der Rohrleitungen oder der Infiltrationssysteme oder Verschmutzung ...

10.6 Hydraulische Planung; Versickerungssysteme - Entwässerungssysteme außerhalb von Gebäuden

Seite 26 f., Abschnitt 10.6
Unter geeigneten Bedingungen kann der Oberflächenabfluss direkt in ein Versickerungssystem abgleitet werden. Wenn der Oberflächenabfluss verunreinigt ist, sollten Maßnahmen ergriffen werden, um eine Verschmutzung des Grundwassers zu verhindern. Natio ...

10.7 Hydraulische Planung; Verdunstungssysteme - Entwässerungssysteme außerhalb von Gebäuden

Seite 27, Abschnitt 10.7
Oberflächenwasser kann auch verdunstet werden durch Einleitung in ein flaches Becken zur erweiterten Aufbewahrung und Verdunstung. Durch Auffangen ...

10.8 Hydraulische Planung; Schächte und Inspektionsöffnungen - Entwässerungssysteme außerhalb von Gebäuden

Seite 27, Abschnitt 10.8
Die Konstruktion der Schächte oder Inspektionsöffnungen, z. B. die Verwendung von Bermen, und der Winkel von Anschlüssen sollten die Druckverluste so weit wie möglich verringern. Die Überlastun ...

10.9 Hydraulische Planung; Mischwasserüberläufe - Entwässerungssysteme außerhalb von Gebäuden

Seite 27 f., Abschnitt 10.9
Die zulässigen Einleitungen und die Auswirkungen von Mischwasserüberläufen auf aufnehmende Gewässer sind von den lokalen Gegebenheiten abhängig. Die Anforderungen werden im Allgemeinen durch nationale oder regionale Vorschriften oder von der zuständi ...

10.10 Hydraulische Planung; Speicherbecken und Teiche - Entwässerungssysteme außerhalb von Gebäuden

Seite 28 f., Abschnitt 10.10
10.10.1 Allgemeines. Speicherbecken und Teiche können Spitzenabflüsse durch den zeitlich begrenzten Rückhalt von Abwasser im System verringern. 10.10.2 Speicherbecken. Speicherbecken werden häufig zur Verringerung einer kanalindizierten Überflutung u ...

10.11 Hydraulische Planung; Ausläufe - Entwässerungssysteme außerhalb von Gebäuden

Seite 29, Abschnitt 10.11
Wenn Niederschlagswasser in ein aufnehmendes Oberflächengewässer einzuleiten ist, sollte die Auslaufsohle über dem höchsten Bemessungswasserstand des aufnehmenden Oberflächengewässers liegen, um freie Ablaufbedin ...
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Was Sie aus DIN-Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK