1. Norm
  2. DIN EN 1822-1
DIN EN 1822-1, Ausgabe 2011-01
Norm

DIN EN 1822-1 | 2011-01

Schwebstofffilter (EPA, HEPA und ULPA) - Teil 1: Klassifikation, Leistungsprüfung, Kennzeichnung

Diese Norm gilt für Hochleistungs-Partikelfilter und Hochleistungs-Schwebstofffilter (EPA, HEPA und ULPA) im Bereich der Raum- und Prozesslufttechnik, z. B. Anwendungen in der Reinraumtechnik oder in der pharmazeutischen Industrie. Sie legt ein Verfahren zur Prüfung des Abscheidegrades auf Basis von Partikelzählverfahren unter Verwendung eines flüssigen (oder alternativ eines festen) Prüfaerosols fest und ermöglicht eine einheitliche Klassifizierung der Schwebstofffilter sowohl nach dem integralen als auch nach dem lokalen Abscheidegrad.
Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 195 "Luftfilter für die allgemeine Raumlufttechnik" erarbeitet, dessen Sekretariat vom UNI gehalten wird. Die nationalen Interessen wurden vom Fachbereich Allgemeine Lufttechnik des Normenausschusses Maschinenbau (NAM) im DIN wahrgenommen.

Inhaltsverzeichnis DIN EN 1822-1:

1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
4 Symbole und Abkürzungen
5 Klassifizierung
6 Anforderungen
7 Prüfverfahren
8 Filterbeurteilung, Dokumentation, Prüfberichte
9 Kennzeichnung
Tabelle 1 Klassifikation von EPA, HEPA und ULPA-Filtern

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN 1822-1 im Originaltext:

Tabelle 1 Klassifikation - Schwebstofffilter

Seite 8, Abschnitt Tabelle 1
Tabelle 1 — Klassifikation von EPA, HEPA und ULPA-Filtern: Filtergruppe Filterklasse | Integralwert | Lokalwerta b | Abscheidegrad (%) | Durchlassgrad (%) | Abscheidegrad (%) | Durchla ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 1822-1

Filter, Luftfilter, Schwebstofffilter
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Was Sie aus DIN-Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK