Norm

DIN EN 1906 | 2012-12

Schlösser und Baubeschläge - Türdrücker und Türknäufe - Anforderungen und Prüfverfahren

Diese Norm legt Prüfverfahren für und Anforderungen an Drückerstifte und Befestigungselemente, Betätigungsmomente, zulässiges freies Spiel und Sicherheit, freie Winkelbewegung und Versetzung, Dauerfunktionstüchtigkeit, statische Festigkeit und Korrosionsbeständigkeit von Fallen betätigenden Türdrückern und Türknäufen mit und ohne Federsystem, Stoßplatten und Ähnlichem in Kombination mit Türschildern oder Türrosetten zur Betätigung von Schlossfallen fest. Diese Norm gilt nur für Türdrücker und Türknäufe, mit denen ein Fallenriegel oder ein Schloss sowie sonstige Einrichtungen betätigt werden.

Inhaltsverzeichnis DIN EN 1906:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
4 Klassifizierung
5 Anforderungen
5.1 Allgemeines
5.2 Prüfung von Drückerstift und Befestigungselementen
5.3 Drehmomentfestigkeit
5.4 Zugbeanspruchung von Türdrückergarnituren und Arten der Befestigung
5.5 Freies Spiel und Sicherheit
5.6 Freie Winkelbewegung oder -versatz
5.7 Drehmoment des Rückstellmechanismus
5.8 Dauerhaftigkeit des Mechanismus
5.9 Wiederholungsprüfung der Zugbeanspruchung von Türdrückergarnituren und Arten der Befestigung
5.10 Wiederholungsprüfung der Messung des freien Spiels
5.11 Wiederholungsprüfung zu den Messungen der freien Winkelbewegung oder des Versatzes
5.12 Wiederholungsprüfung des Drehmomentes des Rückstellmechanismus
5.13 Zugbeanspruchung von speziellen Beschlägen mit erhöhter Gebrauchsicherheit (optional)
5.14 Korrosionsbeständigkeit
6 Prüfungen — Reihenfolge und Prüfeinrichtungen
7 Prüfverfahren
8 Kennzeichnung
Anhang A (normativ) Anforderungen an Schutzbeschläge für einbruchhemmende Türen
Anhang A.1 Einleitung
Anhang A.2 Anforderungen
Anhang A.2.1 Konstruktionsanforderungen
Anhang A.2.2 Leistungsanforderungen
Anhang A.3 Prüfverfahren
Anhang A.4 Klassifizierung
Anhang A.5 Kennzeichnung
Anhang A.6 Montageanweisungen
Anhang B (informativ) Abbildungen der Prüfeinrichtungen
Anhang C (normativ) Anforderungen an Türdrückergarnituren zum Einbau in Rauch- und Feuerschutztüren
Anhang D (informativ) Ablaufdiagramme von Prüfverfahren

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN 1906 im Originaltext:

Änderungen DIN EN 1906

Gegenüber DIN EN 1906:2010-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen:Anhang D wurde...

3 Begriffe DIN EN 1906

Seite 5 ff., Abschnitt 3
Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die folgenden Begriffe. 3.1 Türschild eine im Allgemeinen rechteckige Abdeckplatte, deren Funktion darin besteht, als Führungslager für die Drehbewegung des Türdrückers oder Türknaufs und als Mittel zur Befes ...

4 Klassen - Türdrücker und Türknäufe

Seite 10 f., Abschnitt 4
4.1 Klassifizierungsschlüssel. 4.1.1 Allgemeines. Für die Anwendung dieses Dokuments sind Türdrücker und Türknäufe auf Türschildern oder Türrosetten nach dem in 4.1.2 bis 4.1.9 beschriebenen achtstelligen Schlüssel zu klassifizieren. 4.1.2 Gebrauchsk ...

5.1 Allgemeines - Türdrücker und Türknäufe

Seite 12 ff., Abschnitt 5.1
Türdrückergarnituren sind im Allgemeinen gleichwertig ausgeführte Gruppen. Aus der entsprechenden Gruppe ist die Einheit, die als die schwächste anzusehen ist, nach der in 6.1 festgelegten und in Tabelle 1 aufgeführten Prüfreihe unter Verwendung der...

Anhang A.2.1 Allgemeines - Türdrücker und Türknäufe als Schutzbeschläge

Seite 24, Abschnitt Anhang A.2.1
A.2.1.1 Schutzbeschläge müssen mindestens zwei Befestigungselemente aufweisen, die durch das Türblatt hindurch verschraubt werden und auf diese Weise das Innen- und Außenschild miteinander verbinden. Türschilder und Befestigungen sind so auszuführen, ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 1906

Beschlag, Drücker, Drückergarnitur, Türdrücker, Türklinke
DIN EN 1906
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos Beispiele testen »
Das sagen unsere Kunden
Christoph Geisenheyner über Baunormenlexikon
"Als Architekt nutze ich das Baunormenlexikon schon seit vielen Jahren, sowohl in der Entwurfsplanung, vor allem aber in der Ausführungsplanung und Ausschreibung. Das gilt analog für unsere Tragwerksplanung. Für mich ist es ein unerlässliches und zuverlässiges Planungswerkzeug geworden. Überzeugend finde ich nach wie vor die unschlagbare Aktualität der DIN-Normen-Zitate und die Schnelligkeit, mit der ich dank der präzisen Suche benötigte Normenausschnitte finde. Als Onlinedienst kann ich Baunormenlexikon flexibel an jedem Arbeitsort nutzen. Es erschließt sich intuitiv, kommt auf den Punkt und verzichtet auf Schnickschnack." Christoph Geisenheyner Architekt, Weimar www.brameygroup.de
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK