Norm

DIN EN 263 | 2008-06

Sanitärausstattungsgegenstände - Vernetzte gegossene Acrylplatten für Badewannen und Duschwannen für den Hausgebrauch

Diese Norm legt Anforderungen und Prüfverfahren für vernetzte gegossene Acrylplatten fest, aus denen Bade- und Duschwannen für den Hausgebrauch hergestellt werden. Der Begriff "für den Hausgebrauch" in dieser Norm schließt die Verwendung für Hotels, Studenwohnheime, Krankenhäuser und ähnliche Gebäude ein; ausgeschlossen ist die medizinische Verwendung.
Die notwendigen Anforderungen an das Halbzeug Acrylplatte sind Eigenschaften wie der Vicat-Erweichungspunkt, die Zugfestigkeit, Dicke, Schwermetallgehalt, thermische Stabilität, Farbe und Farbechtheit (Beständigkeit gegen UV-Strahlung und heißes Wasser), Beständigkeit gegen Chemikalien und Fleckenbildner sowie gegen Nass- und Trocken-Wechsel und Vernetzung. Diese Eigenschaften müssen durch zum Teil aufwändige Prüfungen nachgewiesen werden.
Diese Norm wurde unter französischer Federführung von der CEN/TC 163/WG 2 "Werkstoffe" erarbeitet. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Unterausschuss NA 119-05-18-10 UA "Bade- und Duscheinrichtungen" im NAW.

Inhaltsverzeichnis DIN EN 263:

1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Anforderungen
4 Prüfverfahren

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN 263 im Originaltext:

3 Anforderungen - Sanitäracryl für Wannen

Seite 4 f., Abschnitt 3
3.1 Allgemeine Anforderungen. Acrylplatten müssen den Anforderungen nach Tabelle 1 entsprechen. Tabelle 1 — Allgemeine Anforderungen: Eigenschaft | Prüfverfahren | Anforderung | Vicat-Erweichungspunkt | EN ISO 306a | ≥ 105 °C | Wasseraufnahme | 4.7 ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 263

Acrylplatte, Badewanne, Duschtasse, Duschwanne, Sanitäracryl

Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon

Genau die relevanten Original-Abschnitte
Inklusive Original-Abbildungen und Skizzen
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Dr.-Ing. Burkhard Schrammen über Baunormenlexikon
"Wir nutzen das Baunormenlexikon als Architekturbüro bereits seit vielen Jahren, sowohl in der Planung als auch bei der Ausschreibung. Da sich die DIN-Normen heutzutage gefühlt täglich ändern und hier ein Überblick über die Aktualisierungen schwierig ist, sichert die Software uns Planern zu, immer auf die aktuell gültigen Normen zugreifen zu können. Hierbei ist die Software leicht und selbsterklärend bedienbar, so dass man durch die Suchfunktion gezielt und schnell die benötigten Normausschnitte findet." Dr.-Ing. Burkhard Schrammen Architekt, Mönchengladbach https://schrammen.info/
Was Sie aus Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere