DIN EN 266, Ausgabe 1992-03
Norm

DIN EN 266 | 1992-03

Wandbekleidungen in Rollen; Festlegungen für Textilwandbekleidungen

Diese Norm legt die Anforderungen an Wandbekleidung aus Textilien fest, die in Rollen geliefert und an den Wänden vollflächig verklebt werden. Ferner werden die Verfahren zur Prüfung der Anforderungen und die graphischen Symbole für die Qualitätsstufen der Bekleidungen und für ihre Verarbeitung angegeben.

Inhaltsverzeichnis DIN EN 266:

1 Zweck und Anwendungsbereich
2 Verweisungen auf andere Normen
3 Definitionen
4 Maße
5 Haftung der Garne von Fadengelegen
6 Reinigungsfähigkeit
7 Farbbeständigkeit gegen Licht
8 Graphische Symbole für Ansatz, Verarbeitung, Entfernen und anderes
9 Kennzeichnung
10 Bezeichnung
Tabelle 1 Symbole für die Kennzeichnung
Anhang A Probenahme
Anhang B Verfahren zur Prüfung der Maße
Anhang C Verfahren zur Prüfung der Haftung von Fadengelegen
Anhang D Prüfbericht
Anhang E Bezeichnung

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN 266 im Originaltext:

4 Maße - Textilwandbekleidungen in Rollen

Seite 3, Abschnitt 4
4.1 Allgemeines. Der Flächeninhalt der Rolle ist nicht festgelegt, er ist jedoch anzugeben. Die Grenzabweichung von dem angegebenen Wert darf nicht mehr al ...

Tabelle 1 Graphische Symbole - Textilwandbekleidungen in Rollen

Seite 4 f., Abschnitt Tabelle 1
Tabelle 1. Graphische Symbole für die Kennzeichnung: Nr | Benennung | Graphisches Symbol | Kurzzeichen (Anhang E)| 3 Farbbeständigkeit gegen Licht| 3.2 | befriedigend || 4| 3.4 | sehr gut || 6| 4 Ansatz des Musters| 4.1 | ansatzfrei | ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 266

Bekleidung, Beplankung, Textilwandbekleidung, Verkleidung, Wandbekleidung
DIN EN 266
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK