Norm

DIN EN 488 | 2020-03

Fernwärmerohre - Einzelrohr-Verbundsysteme für direkt erdverlegte Fernwärmenetze - Werkmäßig gefertigte Stahl-Absperrarmaturen für Stahl-Mediumrohre, Wärmedämmung aus Polyurethan und einer Ummantelung aus Polyethylen

Diese Norm legt die Anforderungen und Prüfverfahren für werkmäßig vorgedämmte Verbundmantel-Absperrarmaturen mit Stahlarmaturen, Polyurethan-Hartschaumstoffwärmedämmung und Polyethylen-ummantelung für Fernwärmenetze nach EN 13941-1 fest. Die Absperrarmatur könnte außerdem die folgenden zusätzlichen Elemente umfassen: Messdrähte, Abstandshalter und Diffusionsbarrieren.
Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 107 „Werkmäßig gedämmte Mantelrohrsysteme für Fernwärme und Fernkälte“ erarbeitet, dessen Sekretariat von DS (Dänemark) gehalten wird. Das zuständige nationale Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 041-01-12 AA „Werksmäßig gedämmte Mantelrohre für Fernwärme (SpA CEN/TC 107)“ im DIN-Normenausschuss Heiz- und Raumlufttechnik sowie deren Sicherheit (NHRS).

Inhaltsverzeichnis DIN EN 488:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
4 Anforderungen
4.1 Druckstufen von Armaturen
4.2 Betriebstemperaturen für Armaturen
4.3 Stahlteile
4.4 Ummantelung
4.5 Polyurethan-Schaumstoffwärmedämmung (PUR)
4.6 Absperrarmatur
4.7 Anforderungen an effektiven Einsatz und Wartung
4.8 Beständigkeit gegen axiale Kräfte und Biegemomente
5 Prüfung, Prüfverfahren und Prüfanforderungen
6 Kennzeichnung
7 Montage und Wartung
Anhang A (informativ) Überwachungs- und Prüfleitlinien
Anhang B (normativ) Beständigkeit gegen axiale Kraft und Biegemomente
Anhang C (normativ) Beständigkeit gegen Biegekräfte
Anhang D (informativ) Abfallbehandlung und Recycling

LizenzpflichtigDie wesentlichen Abschnitte der DIN EN 488 im Originaltext:

  • Genau die relevanten Original-Abschnitte
  • Online immer aktuell

Änderungen DIN EN 488

Gegenüber DIN EN 488:2016-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen: Begriffe w ...

1 Anwendungsbereich DIN EN 488

Seite 5, Abschnitt 1
Dieses Dokument legt die Anforderungen und Prüfverfahren für werkmäßig vorgedämmte Verbundmantel-Absperrarmaturen mit Stahlarmaturen ...

4.3 Stahlteile - Stahl-PUR-PE-Verbundrohre für Fernwärme; Vorgedämmte Absperrarmaturen

Seite 6 f., Abschnitt 4.3
4.3.1 Allgemeines. Stahlsorten sind in EN 13941-1 festgelegt. Alle Armaturen, Stahlrohre und Bauteile aus Stahl für die Herstellung von Absperrarmaturen, die in den Anwendungsbereich dieses Dokuments fallen, müssen mindestens mit einem ...

4.6 Anforderungen - Stahl-PUR-PE-Verbundrohre für Fernwärme; Vorgedämmte Absperrarmaturen

Seite 8 f., Abschnitt 4.6
4.6.1 Rohrenden der Absperrarmatur. 4.6.1.1 Allgemeines. Die Enden des Armatur-Verlängerungsrohres der Absperrarmatur sind nach Abschnitt 4.3.3 für das Schweißen vorzubereiten und müssen nach den Angaben in EN 253 ungedämmt sein. 4.6.1.2 Koaxialitäts ...
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Was Sie aus Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere