Norm

DIN EN 492 | 2018-07

Faserzement-Dachplatten und dazugehörige Formteile - Produktspezifikation und Prüfverfahren

Diese Norm legt technische Anforderungen an und Verfahren zur Kontrolle und Prüfung sowie Abnahmebedingungen für Faserzement-Dachplatten und dazugehörige Faserzement-Formteile fest.
Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 128 „Dachdeckungsprodukte für überdeckende Verlegung und Produkte für Außenwandbekleidung“ erarbeitet, dessen Sekretariat von NBN (Belgien) gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 005-02-04 AA „Faserzementplatten (SpA zu CEN/TC 128/SC 4 und ISO/TC 77)" im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau).

Inhaltsverzeichnis DIN EN 492:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
4 Symbole und Abkürzungen
5 Produktanforderungen
5.1 Allgemeines
5.2 Maße und Grenzabweichungen
5.3 Physikalische Anforderungen an und Eigenschaften von Faserzement-Dachplatten
5.4 Anforderungen an die Dauerhaftigkeit
5.5 Brandeinwirkung und Sicherheit
5.6 Produktinformation
6 Bewertung und Überprüfung der Leistungsbeständigkeit — AVCP
7 Prüfverfahren
7.1 Allgemeines
7.2 Prüfungen der Maße
7.3 Prüfung der physikalischen Gebrauchstauglichkeit und Eigenschaften
7.3.1 Rohdichte
7.3.2 Mechanische Eigenschaften: Bruchlastprüfung
7.3.3 Prüfung auf Wasserundurchlässigkeit
7.3.4 Warmwasserprüfung
7.3.5 Nass-Trocken-Wechsel-Prüfung
7.4 Prüfungen auf Verhalten unter klimatischer Beanspruchung
7.4.1 Frost-Tau-Prüfung
7.4.2 Wärme-Regen-Wechsel-Prüfung
7.5 Prüfung zum Verhalten bei Brandeinwirkung
8 Kennzeichnung, Etikettierung, Verpackung
Anhang A (normativ) Annahmestichprobenprüfung
Anhang B (normativ) Statistisches Verfahren für die Bestimmung der entsprechenden „Nass“-Werte oder revidierter „Trocken“-Anforderungswerte für das Biegemoment bei Anwendung des Prüfverfahrens auf trockene Probekörper im Rahmen von Qualitätskontrollen
Anhang C (informativ) Beispiele
Anhang D (normativ) Anforderungen der Entscheidung 2001/671/EG im Hinblick auf das Brandverhalten von Dachdeckungen bei einem Brand von außen, angegeben in Übereinstimmung mit den Klassen nach EN 13501-5
Anhang ZA (informativ) Zusammenhang zwischen dieser Europäischen Norm und der Verordnung (EU) Nr. 305/2011

LizenzpflichtigDie wesentlichen Abschnitte der DIN EN 492 im Originaltext:

  • Genau die relevanten Original-Abschnitte
  • Online immer aktuell

Änderungen DIN EN 492

Gegenüber DIN EN 492:2016-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: Begriffe „Herstellungsverfahren“ und „Produktionsprozess“ wurden ...

1 Anwendungsbereich DIN EN 492

Seite 5, Abschnitt 1
Diese Europäische Norm legt die technischen Anforderungen an und die Verfahren zur Kontrolle und Prüfung sowie die Abnahmebedingungen für Faserzement-Dachplatten und dazugehörige Faserzement-Formteile für einen oder mehrere der folgenden Verwendungsz ...

5.1 Allgemeines - Faserzement-Dachplatten

Seite 8, Abschnitt 5.1
5.1.1 Zusammensetzung. Faserzement-Dachplatten und dazugehörige Formteile müssen im Wesentlichen aus Zement oder aus durch eine chemische Reaktion von silicium- und kalkhaltigen Materialien gebildetem Calciumsilikat bestehen, der bzw. das mit Fasern ...

5.2 Maße, Grenzabweichungen - Faserzement-Dachplatten

Seite 8 f., Abschnitt 5.2
5.2.1 Allgemeines. Der Hersteller muss die Formen, die Größen und die Ausführung der Kanten festlegen. ANMERKUNG Bezüglich der Bezeichnung und Informationen siehe 5.6. Nennmaße und Formen der Formteile müssen vom Hersteller ermittelt werden und zu de ...

5.3 Physikalische Anforderungen, Eigenschaften - Faserzement-Dachplatten

Seite 9 f., Abschnitt 5.3
5.3.1 Allgemeines. Die mechanischen und stofflichen Eigenschaften werden, falls praktisch durchführbar, an Produkten im Auslieferungszustand bestimmt. Bei den Ergebnissen ist anzugeben, ob diese für beschichtetes oder unbeschichtetes Material gelten. ...

5.4 Dauerhaftigkeit - Faserzement-Dachplatten

Seite 10, Abschnitt 5.4
5.4.1 Allgemeines. Die mechanischen und stofflichen Eigenschaften werden in der Regel für Produkte im Auslieferungszustand bestimmt. Bei den Ergebnissen ist anzugeben, ob diese für beschichtetes oder unbeschichtetes Material gelten. Das Verhalten der ...

7.3.2 Bruchlast-Prüfung - Faserzement-Dachplatten

Seite 19 ff., Abschnitt 7.3.2
7.3.2.1 Vorbereitung der Probekörper. Die Probekörper müssen ausreichend groß sein, damit sie bei den Prüfungen in beide Richtungen die Auflager der Prüfmaschine jeweils um mindestens 10 % der Spannweite überkragen. Der Probekörper kann quadratisch o ...

7.3.4 Warmwasser-Prüfung - Faserzement-Dachplatten

Seite 22 f., Abschnitt 7.3.4
7.3.4.1 Vorbereitung der Probekörper. 10 Faserzement-Dachplatten im Auslieferungszustand werden entnommen. Daraus werden 10 Probekörperpaare für die Durchführung der Biegeprüfung nach Abschnitt 7.3.2 geschnitten. Beide Probekörper eines Paares müssen ...

7.3.5 Nass-Trocken-Prüfung - Faserzement-Dachplatten

Seite 23 f., Abschnitt 7.3.5
7.3.5.1 Vorbereitung der Probekörper. 10 Faserzement-Dachplatten im Auslieferungszustand werden entnommen. Daraus werden 10 Probekörperpaare für die Durchführung der Biegeprüfung nach Abschnitt 7.3.2 geschnitten. Beide Probekörper eines Paares müssen ...

7.4.1 Frost-Tau-Prüfung - Faserzement-Dachplatten

Seite 24 f., Abschnitt 7.4.1
7.4.1.1 Vorbereitung der Probekörper. 10 Faserzement-Dachplatten im Auslieferungszustand werden entnommen. Daraus werden 10 Probekörperpaare für die Durchführung der Biegeprüfung nach Abschnitt 7.3.2 geschnitten. Beide Probekörper eines Paares müssen ...

7.4.2 Wärme-Regen-Wechsel-Prüfung - Faserzement-Dachplatten

Seite 25 f., Abschnitt 7.4.2
7.4.2.1 Vorbereitung der Probekörper. Die Prüfung muss an mindestens 11 Faserzement-Dachplatten ursprünglicher Größe im Auslieferungszustand vorgenommen werden. 7.4.2.2 Prüfeinrichtung. 7.4.2.2.1 Rahmen mit einer Neigung von (25 ± 5)° in einem zugfre ...
Das sagen unsere Kunden
Dr.-Ing. Burkhard Schrammen über Baunormenlexikon
"Wir nutzen das Baunormenlexikon als Architekturbüro bereits seit vielen Jahren, sowohl in der Planung als auch bei der Ausschreibung. Da sich die DIN-Normen heutzutage gefühlt täglich ändern und hier ein Überblick über die Aktualisierungen schwierig ist, sichert die Software uns Planern zu, immer auf die aktuell gültigen Normen zugreifen zu können. Hierbei ist die Software leicht und selbsterklärend bedienbar, so dass man durch die Suchfunktion gezielt und schnell die benötigten Normausschnitte findet." Dr.-Ing. Burkhard Schrammen Architekt, Mönchengladbach https://schrammen.info/
Was Sie aus Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere