Norm

DIN EN 534 | 2010-07

Bitumen-Wellplatten - Produktfestlegungen und Prüfverfahren

Diese Norm legt die technischen Eigenschaften von fertig gestellten Bitumen-Wellplatten bei Verlassen des Werks sowie die für sie geltenden Prüf- und Überwachungsverfahren fest.
Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 128 "Dacheindeckungsprodukte für überlappende Verlegung und Produkte für Außenwandverkleidung" erarbeitet, dessen Sekretariat vom NBN (Belgien) gehalten wird. Im DIN Deutsches Institut für Normung e. V. wurden die Arbeiten vom Arbeitsausschuss NA 005-02-05 AA "Bitumenschindeln und Bitumenwellplatten (Sp CEN/TC 128/SC 6)" des Normenausschusses Bauwesen (NABau) begleitet.

Inhaltsverzeichnis DIN EN 534:

1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Symbole und Abkürzungen
4 Allgemeines
5 Anforderungen
5.1 Geometrische Eigenschaften
5.2 Mechanische Eigenschaften
5.3 Physikalische Eigenschaften
5.4 Dauerhaftigkeit
5.5 Verhalten bei Brandeinwirkung
6 Probenahme und Konditionierung
7 Prüfverfahren
7.1 Geometrische Eigenschaften
7.2 Mechanische Eigenschaften
7.2.1 Durchbiegung unter Last
7.2.2 Stoßfestigkeit
7.2.3 Einreißwiderstand
7.3 Physikalische Eigenschaften
7.4 Dauerhaftigkeit
7.5 Verhalten bei Brandeinwirkung
8 Konformitätsbewertung
9 Kennzeichnung
Anhang A (normativ) Prüfhäufigkeiten für die werkseigene Produktionskontrolle
Anhang ZA (informativ) Abschnitte dieser Europäischen Norm, die Bestimmungen der EG-Bauproduktenrichtlinie (89/106/EWG) betreffen

LizenzpflichtigDie wesentlichen Abschnitte der DIN EN 534 im Originaltext:

  • Genau die relevanten Original-Abschnitte
  • Online immer aktuell

4 Allgemeines - Bitumen-Wellplatten

Seite 5 f., Abschnitt 4
Bitumen-Wellplatten werden aus einem innigen Gemisch organischer und/oder anorganischer Fasern und Bitumen hergestellt. Die Form und Struktur der Bitumen-Wellplatten sowie die Qualität der Ausgangsstoffe stellen die Eigenschaften sicher. Bitumen-Well ...

5.1 Geometrische Eigenschaften - Bitumen-Wellplatten

Seite 6, Abschnitt 5.1
5.1.1 Länge. Bei der Prüfung nach 7.1.1 muss die Länge L auf + 1,0 %, − 0,2 % eingehalten werden. 5.1.2 Breite. Bei der Prüfung nach 7.1.2 muss die Breite w auf ± 2 % eingehalten werden. 5.1.3 Dicke. Bei der Prüfung nach 7.1.3 muss die Dicke e auf ...

5.2 Mechanische Eigenschaften - Bitumen-Wellplatten

Seite 7, Abschnitt 5.2
5.2.1 Durchbiegung unter Last. Bei der Prüfung nach 7.2.1 muss die Mindestlast für eine Durchbiegung von 1/200 einer Stützweite von 620 mm: für Kategorie R ≥ 1400 N/m2; für Kategorie S > 700 N/m2 betragen., ANMERKUNG Zur Berechung der maximal ...

5.4 Dauerhaftigkeit - Bitumen-Wellplatten

Seite 8, Abschnitt 5.4
5.4.1 Einreißwiderstand nach Alterung durch Frost-Tau-Wechselbeanspruchung. Bei der Prüfung nach 7.4.1 darf der Einreißwiderstand nicht geringer als die ursprüng ...

7.2.1 Prüfung der Durchbiegung unter Last - Bitumen-Wellplatten

Seite 18 ff., Abschnitt 7.2.1
7.2.1.1 Prüfeinrichtung. Die Prüfeinrichtung ist in Bild 8 dargestellt. Sie besteht aus: einem stabil gebauten waagerechten Tragrahmen, der größer als die Bitumen-Wellplatten ist; vier MSH-Rechteckrohren 60/60/5 mm, die mindestens 10 % länger als di ...

7.2.2 Stoßfestigkeits-Prüfung - Bitumen-Wellplatten

Seite 20 f., Abschnitt 7.2.2
7.2.2.1 Prüfeinrichtung. Die Prüfeinrichtung ist in Bild 9 dargestellt. Sie besteht aus: einem stabil gebauten, waagerechten Tragrahmen mit einer Höhe von mindestens 700 mm; vier Auflagern, die aus einem metallenen MSH-Rechteckrohrprofil 60/60/5 mm ...

7.2.3 Einreißwiderstands-Prüfung - Bitumen-Wellplatten

Seite 21 f., Abschnitt 7.2.3
7.2.3.1 Prüfeinrichtung. Die Prüfeinrichtung ist in Bild 10 dargestellt und besteht aus: einer Zugprüfmaschine mit einer Zuggeschwindigkeit von 50 mm/min; einer Gegenscheibe mit einem Loch von 50 mm Durchmesser in der Mitte; zwei Klemmen, mit deren ...

7.4 Prüfung der Dauerhaftigkeit - Bitumen-Wellplatten

Seite 26 ff., Abschnitt 7.4
7.4.1 Einreißwiderstand nach Alterung durch Frost-Tau-Wechselbeanspruchung. 7.4.1.1 Durchführung. Zunächst ist jeder Probekörper der Frostbeständigkeitskonditionierung (7.4.4) zu unterziehen. Nach dem letzten Zyklus müssen die Probekörper 24 h unter ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 534

Bitumenwellplatte, Wellplatte
Das sagen unsere Kunden
Andreas Witzleb über Baunormenlexikon
„Das Baunormenlexikon.de ist bei mir regelmäßig im Einsatz. Ich schlage darin nach, wenn ich Baumaßnahmen und Projekte vorbereite, um so die Randbedingungen zu klären. Besonders gut finde ich dabei, dass ich meine aktuellen Vorschriftenkenntnisse abgleichen kann, denn im Baunormenlexikon habe ich - sobald eine DIN-Norm überarbeitet wurde und neu erschienen ist - sofort den aktuellsten Stand. Über die Zusammenfassung „Änderungen im Detail“ sehe ich detailliert, was bei der Neuausgabe im Vergleich zur Vorherigen alles geändert wurde. Das ist sehr hilfreich.“ Andreas Witzleb Fachingenieur für Gebäudeerhaltung und Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz Ingenieur-& Planungsbüro Witzleb, Bad Berka
Was Sie aus Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere