DIN EN 806-2, Ausgabe 2005-06
Norm

DIN EN 806-2 | 2005-06

Technische Regeln für Trinkwasser-Installationen - Teil 2: Planung

Norm ist Ersatz für   DIN 1988-2 [1988-12]
Diese Europäische Norm beschreibt die Anforderungen und gibt Empfehlungen für Planung, Installation, Änderung, Prüfung, Instandhaltung und Betrieb von Trinkwasser-Installationen innerhalb von Gebäuden, sowie, zu bestimmten Zwecken für Rohrleitungen auch außerhalb von Gebäuden, aber innerhalb des Grundstückes (siehe EN 806-1). Sie umfaßt Rohrleitungssysteme, Rohrleitungsteile und angeschlossene Apparate, die zum Zweck der Trinkwasserversorgung eingebaut sind.

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN 806-2 im Originaltext:

1 Anwendungsbereich DIN EN 806-2

Seite 4, Abschnitt 1
Ähnlicher Auszug   DIN 1988-200 [2012-05]
Dieses Dokument gibt Empfehlungen und beschreibt die Anforderungen an die Planung von Trinkwasser- ...

3 Allgemeines - Trinkwasser-Installationen; Planung

Seite 8 ff., Abschnitt 3
Ähnlicher Auszug   DIN 1988-200 [2012-05]
3.1 Wasserversorgung. Dieses Dokument bezieht sich uneingeschränkt auf Wasser aus einer öffentlichen Versorgung oder einer privaten Einzel- oder Eigentrinkwasserversorgung. Nationale oder regionale Vorschriften oder Anforderungen sind zu beachten. 3. ...

4 Private Eigenwasserversorgung - Trinkwasser-Installationen; Planung

Seite 10, Abschnitt 4
Ähnlicher Auszug   DIN 1988-200 [2012-05]
Ist zusätzlich zu einem Anschluss an die öffentliche Versorgung eine private Eigentrinkwasserversorgung vorgesehen, ist vor Begi ...

5 Werkstoffe - Trinkwasser-Installationen; Planung

Seite 11 ff., Abschnitt 5
Ähnlicher Auszug   DIN 1988-200 [2012-05]
5.1 Werkstoffauswahl. Nachfolgendes ist bei der Auswahl der Werkstoffe für Trinkwasser-Installationen zu berücksichtigen:Wechselwirkung mit der Trinkwasserbeschaffenheit; Schwingungen, Spannungen oder Setzungen; Innendruck durch das Trinkwasser; in ...

6 Bauteile - Trinkwasser-Installationen; Planung

Seite 16, Abschnitt 6
Ähnlicher Auszug   DIN 1988-200 [2012-05]
6.1 Absperrarmaturen. Es sollten nur strömungsgünstige Leitungsarmaturen (z. B. Kugelhähne, Freistromventile) eingebaut werden. 6.2 Kompensatoren. Metallbalg-Kompensatoren müssen den maximalen Betriebsbedingungen standhalten und für eine Nennlastspie ...

7 Innenleitungen - Trinkwasser-Installationen; Planung

Seite 16 f., Abschnitt 7
Ähnlicher Auszug   DIN 1988-200 [2012-05]
7.1 Absperrbereiche. Verbrauchs- und Verteilungsleitungen müssen absperrbar und entleerbar sein. Jedes Gebäude oder jeder Gebäudeteil, für den eine eigene Wasserzuführung vorgesehen ist, sowie alle Wohnungen, gleich ob sie eine eigene Wasserzuführung ...

8 Verteilung von kaltem Trinkwasser - Trinkwasser-Installationen; Planung

Seite 18 f., Abschnitt 8
Ähnlicher Auszug   DIN 1988-200 [2012-05]
8.1 Trinkwasser-Entnahmestellen. Entnahmestellen für geringe Entnahmen oder seltene Benutzung dürfen nicht am Ende einer langen Leitung eingebaut werden. Leitungen für kaltes Trinkwasser dürfen nicht neben Heizleitungen oder Leitungen für erwärmtes T ...

9 Verteilung von erwärmtem Trinkwasser - Trinkwasser-Installationen; Planung

Seite 20 f., Abschnitt 9
Ähnlicher Auszug   DIN 1988-200 [2012-05]
9.1 Allgemeines. Die Warmwasseranlage besteht aus demTrinkwassererwärmer, der notwendigen Ausrüstung für den sicheren Betrieb der Heizanlage und den Verbrauchsleitungen einschließlich Armaturen und Fittings. Die Warmwasseranlage muss EN 1487, EN 14 ...

10 Maßnahmen zur Verhinderung von Drucküberschreitungen - Trinkwasser-Installationen; Planung

Seite 21 ff., Abschnitt 10
Ähnlicher Auszug   DIN 1988-200 [2012-05]
10.1 Allgemeines. Die Möglichkeit besteht, dass das in die Verbrauchsleitung eintretende erwärmte Trinkwasser 95 °C überschreitet. In diesem Fall sind Vorkehrungen zu treffen, dieser Möglichkeit und ihren Auswirkungen (Druck, Temperatur) entgegenzuwi ...

11 Leitlinien für Wasserzähleranlagen - Trinkwasser-Installationen; Planung

Seite 24, Abschnitt 11
Ähnlicher Auszug   DIN 1988-200 [2012-05]
11.1 Allgemeines. Wasserzähleranlagen innerhalb und außerhalb von Gebäuden (in Räumen oder Schächten) müssen der EN 805 und den Vorschriften der Wasserversorger entsprechen. Wasserzähler zur Abrechnung von kaltem Trinkwasser müssen der EU-Richtlinie...

12 Behandlung von Trinkwasser - Trinkwasser-Installationen; Planung

Seite 25 f., Abschnitt 12
Ähnlicher Auszug   DIN 1988-200 [2012-05]
12.1 Allgemeines. 12.1.1 Die Wasserbehandlung muss sich nach den Anforderungen der vorgesehenen Wasserverwendung richten und ist nur innerhalb der europäischen Richtwerte der EU-Richtlinie 98/83/EU beziehungsweise der nationalen und örtlichen Vorschr ...

13 Schallschutz - Trinkwasser-Installationen; Planung

Seite 26, Abschnitt 13
Ähnlicher Auszug   DIN 1988-200 [2012-05]
13.1 Allgemeines. Mit Ausnahme von Anlagen für den Brandschutz sind Installationen so zu planen, dass das Entstehen von Schall minimiert wird und dass örtliche und nationale Regelungen erfüllt werden. 13.2 Leitungsanlage. 13.2.1Leitungen sind so zu ...

14 Schutz vor äußerer Temperatureinwirkung - Trinkwasser-Installationen; Planung

Seite 26 ff., Abschnitt 14
Ähnlicher Auszug   DIN 1988-200 [2012-05]
14.1 Frosteinwirkung. 14.1.1 Anordnung von Rohren, Rohrleitungsteilen und Geräten. Bei Planung und Errichtung einer Trinkwasseranlage sollten folgende Einbauplätze vermieden werden:Rohre im Freien außerhalb des Erdreichs; unbeheizte Bereiche auf Da ...

15 Druckerhöhung - Trinkwasser-Installationen; Planung

Seite 28 ff., Abschnitt 15
Ähnlicher Auszug   DIN 1988-200 [2012-05]
15.1 Allgemeines. Eine Druckerhöhung kann dann notwendig sein, wenn unter normalen Bedingungen der Versorgungsdruck für einen ausreichenden Druck an den Entnahmestellen nicht ausreicht. Der Einsatz von Druckerhöhungspumpen sollte durch die optimale N ...

16 Druckminderer - Trinkwasser-Installationen; Planung

Seite 33 f., Abschnitt 16
Ähnlicher Auszug   DIN 1988-200 [2012-05]
16.1 Allgemeines. Druckminderer sind z. B. erforderlich:wenn der Ruhedruck an den Entnahmestellen über 500 kPa steigt;zur Begrenzung des Betriebsdruckes in den Verbrauchsleitungen, wenn der höchstmögliche Ruhedruck an beliebiger Stelle in der Tri ...

17 Kombinierte Trinkwasser- und Feuerlöschanlagen - Trinkwasser-Installationen; Planung

Seite 34 f., Abschnitt 17
Ähnlicher Auszug   DIN 1988-200 [2012-05]
17.1 Allgemeines. Wo nach nationalen oder örtlichen Vorschriften kombinierte Leitungsanlagen für Trinkwasser-Entnahmestellen und für Feuerlöschzwecke zugelassen sind, sind diese Anlagen wie folgt zu planen: 17.2 Planung. 17.2.1 Allgemeine Anforderung ...

18 Vermeiden von Schäden durch Korrosion - Trinkwasser-Installationen; Planung

Seite 35 f., Abschnitt 18
Ähnlicher Auszug   DIN 1988-200 [2012-05]
18.1 Allgemeines. Dieser Abschnitt beinhaltet Hinweise zur Verhinderung oder zur Minimierung des Risikos von Schäden in der Trinkwasser-Installation durch Korrosion und gibt diesbezüglich Informationen zu:den Korrosionseigenschaften der verwendeten ...

19.1 Zusätzliche Anforderungen für offene Systeme; Anlagen für kaltes Trinkwasser - Trinkwasser-Installationen; Planung

Seite 36 ff., Abschnitt 19.1
19.1.1 Entnahmestellen für Trinkwasser. Außer für Wohngebäude richtet sich die Art der Versorgung nach Größe und Art der Benutzung des Gebäudes sowie nach Anzahl der zu versorgenden Apparate. In Büros und anderen gewerblichen Gebäuden sollten Trinkwa ...

19.2 Zusätzliche Anforderungen für offene Systeme; Anlagen für erwärmtes Trinkwasser - Trinkwasser-Installationen; Planung

Seite 40 ff., Abschnitt 19.2
19.2.1 Grundsätzliches. Die Warmwasserversorgung ist so auszulegen, dass der Betreiber an allen Entnahmestellen erwärmtes Trinkwasser in erforderlicher Menge und Temperatur erhält. 19.2.2 Offenes System. Die häusliche offene Warmwasserversorgung ist...

Verwandte Normen zu DIN EN 806-2 sind

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 806-2

Druckminderer, Trinkwasser, Trinkwasserinstallation, TRWI, Wasserzähler
DIN EN 806-2
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK