Norm

DIN EN ISO 12354-2 | 2017-11

Bauakustik - Berechnung der akustischen Eigenschaften von Gebäuden aus den Bauteileigenschaften - Teil 2: Trittschalldämmung zwischen Räumen

Diese Norm legt Berechnungsmodelle zur Ermittlung der Trittschalldämmung zwischen Räumen in Gebäuden fest, hauptsächlich auf der Grundlage von Messdaten, welche die direkte oder die indirekte Flankenübertragung durch die beteiligten Bauteile kennzeichnen, und von theoretisch abgeleiteten Verfahren der Schallausbreitung in Bauwerken.
Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 126 „Akustische Eigenschaften von Bauteilen und von Gebäuden“, dessen Sekretariat von AFNOR (Frankreich) gehalten wird, in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee ISO/TC 43 „Acoustics“ erarbeitet. Für die deutsche Mitarbeit ist der Arbeitsausschuss NA 005-55-75 AA „Nachweisverfahren, Bauteilkatalog, Sicherheitskonzept“ im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau) verantwortlich.

Inhaltsverzeichnis DIN EN ISO 12354-2:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
3.1 Größen zur Beschreibung der Gebäudeeigenschaften
3.2 Größen zur Beschreibung der Bauteileigenschaften
3.3 Weitere Begriffe und Größen
4 Berechnungsmodelle
4.1 Allgemeine Grundlagen
4.2 Detailliertes Modell
4.3 Vereinfachtes Modell
5 Genauigkeit
Anhang A (normativ) Formelzeichen
Anhang B (informativ) Homogene Deckenkonstruktionen
Anhang C (informativ) Schwimmend verlegte Fußböden
Anhang D (informativ) Prüfstandsmessung der Flankenübertragung
Anhang E (informativ) Trittschalldämmung im Niederfrequenzbereich
Anhang F (informativ) Trittschalleigenschaften von Treppen
Anhang G (informativ) Rechenbeispiele

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN ISO 12354-2 im Originaltext:

Änderungen DIN EN ISO 12354-2

Gegenüber DIN EN 12354-2:2000-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen:redaktionelle Ü ...

1 Anwendungsbereich DIN EN ISO 12354-2

Seite 7, Abschnitt 1
Dieses Dokument legt Berechnungsmodelle zur Ermittlung der Trittschalldämmung zwischen Räumen in Gebäuden fest, hauptsächlich auf der Grundlage von Messdaten, welche die direkte oder die indirekte Flankenübertragung durch die beteiligten Bauteile ken ...

3.1 Größen für Gebäudeeigenschaften - Berechnung der Trittschalldämmung zwischen Räumen

Seite 8, Abschnitt 3.1
ANMERKUNG Die Trittschalldämmung zwischen Räumen kann nach ISO 16283-2 durch zwei miteinander in Beziehung stehende Größen dargestellt werden. Diese Größen werden in Frequenzbändern (Terz- oder Oktavbändern) ermittelt, aus denen die Einzahlangabe für ...

3.2 Größen für Bauteileigenschaften - Berechnung der Trittschalldämmung zwischen Räumen

Seite 9 ff., Abschnitt 3.2
ANMERKUNG 1 Die Größen für die Beschreibung der Bauteileigenschaften stellen einen Teil der Eingangsdaten dar, um die Gebäudeeigenschaften zu berechnen. Diese Größen werden in Terzbändern ermittelt, können aber ebenso in Oktavbändern dargestellt werd ...

3.3 Weitere Begriffe und Größen - Berechnung der Trittschalldämmung zwischen Räumen

Seite 12 f., Abschnitt 3.3
3.3.1 Bauteil der Bauart A Bauteil mit einer Körperschall-Nachhallzeit, welche vornehmlich durch die verbundenen Bauteile (mindestens bis zum Terzband von 1000 Hz) und eine Verringerung des Schnellepegels von weniger als 6 dB über dem Bauteil senkrec ...

4.1 Allgemeine Grundlagen - Berechnung der Trittschalldämmung zwischen Räumen

Seite 13 ff., Abschnitt 4.1
Die in den Empfangsraum abgestrahlte Schallleistung ist durch den Schall bedingt, der von jedem Bauteil in diesem Raum abgestrahlt wird. Der von jedem Bauteil abgestrahlte Schall wird durch den Schall verursacht, der bei Trittschallanregung eines Bau ...

Verwandte Normen zu DIN EN ISO 12354-2 sind

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN ISO 12354-2

Akustik, Dämmarbeiten, Dämmschicht, Trittschalldämmschicht, Trittschalldämmung
DIN EN ISO 12354-2
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos Beispiele testen »
Das sagen unsere Kunden
Andreas Witzleb über Baunormenlexikon
„Das Baunormenlexikon.de ist bei mir regelmäßig im Einsatz. Ich schlage darin nach, wenn ich Baumaßnahmen und Projekte vorbereite, um so die Randbedingungen zu klären. Besonders gut finde ich dabei, dass ich meine aktuellen Vorschriftenkenntnisse abgleichen kann, denn im Baunormenlexikon habe ich - sobald eine DIN-Norm überarbeitet wurde und neu erschienen ist - sofort den aktuellsten Stand. Über die Zusammenfassung „Änderungen im Detail“ sehe ich detailliert, was bei der Neuausgabe im Vergleich zur Vorherigen alles geändert wurde. Das ist sehr hilfreich.“ Andreas Witzleb Fachingenieur für Gebäudeerhaltung und Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz Ingenieur-& Planungsbüro Witzleb, Bad Berka
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK