DIN EN ISO 16484-3, Ausgabe 2005-12
Norm

DIN EN ISO 16484-3 | 2005-12

Systeme der Gebäudeautomation (GA) - Teil 3: Funktionen

Diese Norm legt die Merkmale der bei Systemen der Gebäudeautomation eingesetzten Software und Funktionen sowie ein Verfahren für die Dokumentation der Planung fest.
Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 247 "Gebäudeautomation und Gebäudemanagement" in Zusammenarbeit mit ISO/TC 205 "Building Environment Design" erarbeitet. Der Normenausschuss Heiz- und Raumlufttechnik (NHRS) war für das DIN Deutsches Institut für Normung e. V. an der Erstellung dieser Norm beteiligt.

Inhaltsverzeichnis DIN EN ISO 16484-3:

1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
4 Abkürzungen, Akronyme und Symbole
5 Anforderungen
5.1 Übersicht
5.2 Allgemeine Systemmerkmale
5.3 Software
5.4 Programme für die technische Bearbeitung
5.5 GA-Funktionsarten
5.5.1 Allgemeine Anforderungen an GA-Funktionen
5.5.2 E/A-Funktionen
5.5.2.1 Allgemeines
5.5.2.2 Physikalische Eingabe- und Ausgabefunktionen
5.5.2.3 Eingabe- und Ausgabefunktionen für gemeinsame, kommunikative Datenpunkte
5.5.3 Verarbeitungsfunktionen
5.5.3.1 Allgemeines
5.5.3.2 Überwachen
5.5.3.3 Steuern
5.5.3.4 Regeln
5.5.3.5 Rechnen/Optimieren
5.5.4 Managementfunktionen
5.5.4.1 Allgemeines
5.5.4.2 Management-Kommunikationsfunktionen
5.5.4.3 Betriebsdatenspeicherung
5.5.5 Bedienfunktionen
5.5.5.1 Allgemeines
5.5.5.2 Grafik/Anlagenbild
5.5.5.3 Dynamische Einblendung
5.5.5.4 Ereignis-Anweisungstext
5.5.5.5 Fernmeldung
Anhang A (normativ) GA-Funktionsliste (GA-FL)
Anhang B (informativ) Beispiele für Automationsschema, Ablaufdiagramm und GA-FL
Anhang C (informativ) Literaturhinweise
Anhang ZA (normativ) Normative Verweisungen auf internationale Publikationen mit ihren entsprechenden europäischen Publikationen

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN ISO 16484-3 im Originaltext:

1 Anwendungsbereich DIN EN ISO 16484-3

Seite , Abschnitt 1
Diese Internationale Norm legt die Merkmale der bei Systemen der Gebäudeautomation eingesetzten Software und Funktionen sowie ein Verfahren für die Dokumentation der Planung fest. Er gibt Leitlinien für die technische Bearbeitung. Er legt im Anhang A ...

5.5.2.3 Eingabe- und Ausgabefunktionen für gemeinsame, kommunikative Datenpunkte

Seite 35 f., Abschnitt 5.5.2.3
5.5.2.3.1 Allgemeines. E/A-Funktionen für gemeinsame, kommunikative Datenpunkte betreffen die dem Benutzer zugänglichen virtuellen Datenpunkte bei vernetzten Einrichtungen unterschiedlicher Systemerrichter oder mit Fremdgeräten bei Systemintegrations ...

5.5.3.2 Verarbeitungsfunktionen; Überwachen

Seite 36 ff., Abschnitt 5.5.3.2
5.5.3.2.1 Allgemeines. Diese Verarbeitungsfunktionen werden genutzt, um Eingabe- und Ausgabefunktionen oder die Ergebnisse von Verarbeitungsfunktionen auf definierte Kriterien zu überwachen. 5.5.3.2.2 Grenzwert fest. Bei der Funktion Grenzwert fest w ...

5.5.3.3 Verarbeitungsfunktionen; Steuern

Seite 44 ff., Abschnitt 5.5.3.3
5.5.3.3.1 Allgemeines. Die Verarbeitungsfunktionen Steuern erfordern Logikfunktionen um eine Ausgabe in Abhängigkeit mehrerer Eingabefunktionen zu erzeugen. Die erforderlichen Grundfunktionen setzen sich im Allgemeinen aus AND, OR, XOR, NOT zusammen. ...

5.5.3.4 Verarbeitungsfunktionen; Regeln

Seite 48 ff., Abschnitt 5.5.3.4
5.5.3.4.1 Allgemeines. Durch Verarbeitungsfunktionen für die Regelung werden hauptsächlich analoge Eingabefunktionen und virtuelle Funktionen verarbeitet. Andere Funktionsarten können die Ergebnisse als Eingabe nutzen. Die Regelung ergibt sich aus ei ...

5.5.3.5 Verarbeitungsfunktionen; Rechnen/Optimieren

Seite 54 ff., Abschnitt 5.5.3.5
5.5.3.5.1 Allgemeines. Die Verarbeitungsfunktionen Rechnen/Optimieren werden als vorkonfigurierte GA-System Anwendungssoftware umgesetzt, die keiner projektspezifischen Programmierung bedarf, außer Parametrierung und Inbetriebnahme.Die Rechenfunkti ...

5.5.4.2 Managementfunktionen; Kommunikationsfunktionen

Seite 63 ff., Abschnitt 5.5.4.2
Management-Kommunikationsfunktionen betreffen Informationen von Datenpunkten und Kommunikationsobjekten, die zwischen E/A- bzw. Verarbeitungsfunktionen und Managementfunktionen übertragen werden. Bei interoperablen, heterogenen Systemen werden diese...

5.5.4.3 Managementfunktionen; Betriebsdatenspeicherung

Seite 63 ff., Abschnitt 5.5.4.3
Funktionen für die Langzeitspeicherung umfassen die Zuordnung von Datenpunkten zu Systemfunktionen, die eine nichtflüchtige Speicherung aller Arten von Befehlen, Ereignismeldungen und Messwerten für eine Informationsauswertung nach 5.3.2.10 durchführ ...

5.5.5.2 Bedienfunktionen; Grafik/Anlagenbild

Seite 66, Abschnitt 5.5.5.2
Die Funktion Grafik/Anlagenbild steht für eine statische Darstellung der zu automatisierenden Anlage oder der zu überwachenden Liegenschaft/Anwendung, die mitt ...

5.5.5.3 Bedienfunktionen; Dynamische Einblendung

Seite 66, Abschnitt 5.5.5.3
Die Funktion dynamische Einblendung zeigt den aktuellen Zustand und die aktuellen Werte der geforderten Funktionen in einem Anlagenbild an. Die Anzahl dynamisch einzublendender Informationen von Funktionen ist für jeden Datenpunkt in der GA-FL festzu ...

5.5.5.4 Bedienfunktionen; Ereignis-Anweisungstext

Seite 67, Abschnitt 5.5.5.4
Die Funktion Ereignis-Anweisungstext steht für die Zuordnung einer Handlungsanweisung zu einer Er ...

5.5.5.5 Bedienfunktionen; Fernmeldung

Seite 67, Abschnitt 5.5.5.5
Die Funktion Fernmeldung steht für die Zuordnung eines Ereignistextes zu einer Ereignismeldung für die Weitergabe an eine Datenschnittstelleneinheit zur Übertragung der Daten an ein besti ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN ISO 16484-3

Bedienfunktion, Funktion, Gebäudeautomation, Managementfunktion, Verarbeitungsfunktion
DIN EN ISO 16484-3
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK