DIN EN ISO 19650-1, Ausgabe 2019-08
Norm

DIN EN ISO 19650-1 | 2019-08

Organisation und Digitalisierung von Informationen zu Bauwerken und Ingenieurleistungen, einschließlich Bauwerksinformationsmodellierung (BIM) - Informationsmanagement mit BIM - Teil 1: Begriffe und Grundsätze (ISO 19650-1:2018)

Diese Norm beschreibt die Begriffe und Grundsätze für das Informationsmanagement in einem Reifegrad, der als „Bauwerksinformationsmodellierung (BIM) nach der Normenreihe ISO 19650“ bezeichnet wird. Sie enthält Empfehlungen für eine Vorgabe zur Verwaltung von Informationen, einschließlich Austausch, Aufzeichnung, Versionierung und Organisation für alle Akteure.
Diese Norm wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 59 „Buildings and civil engineering works“ in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 442 „Building Information Modelling (BIM)“ erarbeitet, dessen Sekretariat von SN (Norwegen) gehalten wird.
Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 005-01-39 AA „BIM - Building Information Modeling (SpA zu ISO/TC 59/SC 13 - CEN/TC 442)“ im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau).

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN ISO 19650-1 im Originaltext:

1 Anwendungsbereich DIN EN ISO 19650-1

Seite 8, Abschnitt 1
Dieses Dokument beschreibt die Begriffe und Grundsätze für das Informationsmanagement in einem Reifegrad, der als „Bauwerksinformationsmodellierung (BIM) nach der Normenreihe ISO 19650“ bezeichnet wird. Dieses Dokument enthält Empfehlungen für eine V ...

3.1 Allgemeine Begriffe - Informationsmanagement mit Bauwerksinformationsmodellierung (BIM)

Seite 8, Abschnitt 3.1
3.1.1 Verantwortlichkeitsmatrix. Matrix, die die anteilige Verantwortlichkeit der verschiedenen Funktionen bei der Fertigstellung der Aufgaben oder Informationsbereitstellungsleistungen beschreibt. Anmerkung 1 zum Begriff: Eine Verantwortlichkeit ...

3.2 Begriffe, die sich auf Assets und auf Projekte in Planung und Konstruktion beziehen - Informationsmanagement mit Bauwerksinformationsmodellierung (BIM)

Seite 9 ff., Abschnitt 3.2
3.2.1 Akteur. Person, Organisation oder Organisationseinheit, die in einen Bauprozess eingebunden ist. Anmerkung 1 zum Begriff: Zu den Organisationseinheiten gehören unter anderem Abteilungen und Teams. Anmerkung 2 zum Begriff: Im Rahmen dieses Dokum ...

3.3 Begriffe des Informationsmanagements - Informationsmanagement mit Bauwerksinformationsmodellierung (BIM)

Seite 11 ff., Abschnitt 3.3
3.3.1 Informationen. reinterpretierbare Darstellung von Daten in formalisierter Form, geeignet für Kommunikation, Interpretation oder Verarbeitung . Anmerkung 1 zum Begriff: Informationen können durch Menschen oder mit automatischen Mitteln verarbeit ...

4 Asset- und Projektinformationen, Sichtweisen und kollaboratives Arbeiten - Informationsmanagement mit Bauwerksinformationsmodellierung (BIM)

Seite 14 ff., Abschnitt 4
4.1 Grundsätze. Asset- und Projekt-Informationsmodelle sind die strukturierten Repositorien, die für Entscheidungen während des gesamten Lebenszyklus eines Assets in seiner Umwelt benötigt werden. Dazu gehören die Planung und der Bau neuer Assets, di ...

5 Definition der Informationsanforderungen und der daraus resultierenden Informationsmodelle - Informationsmanagement mit Bauwerksinformationsmodellierung (BIM)

Seite 16 ff., Abschnitt 5
5.1 Grundsätze. Der Informationsbesteller sollte verstehen, welche Informationen über sein(e) Asset(s) oder Projekt(e) zur Unterstützung seiner Organisations- oder Projektziele benötigt werden. Diese Anforderungen können aus der eigenen Organisation ...

6.1 Grundsätze - Informationsmanagement mit Bauwerksinformationsmodellierung (BIM)

Seite 20, Abschnitt 6.1
Die Spezifikation und Bereitstellung von Projekt- und Asset-Informationen folgt vier übergreifenden Grundsätzen, die in diesem Dokument jeweils näher erläutert werden: Informationen werden für die Entscheidungsfindung in allen Phasen des Lebenszyklu ...

6.2 Abgleich mit dem Lebenszyklus des Assets - Informationsmanagement mit Bauwerksinformationsmodellierung (BIM)

Seite 21 f., Abschnitt 6.2
Asset- und Projekt-Informationsmodelle werden während des gesamten Informationslebenszyklus erstellt. Diese Informationsmodelle werden während des Lebenszyklus von Assets für asset- und projektbezogene Entscheidungen verwendet. Bild 3 zeigt den Leben ...

6.3 Festlegung der Informationsanforderungen und Planung der Informationsbereitstellung - Informationsmanagement mit Bauwerksinformationsmodellierung (BIM)

Seite 22 ff., Abschnitt 6.3
6.3.1 Allgemeine Grundsätze. Alle Asset- und Projektinformationen, die während des Lebenszyklus des Assets bereitzustellen sind, sollten vom Informationsbesteller durch eine Reihe von Informationsanforderungen spezifiziert werden. Die entsprechenden ...

7 Projekt- und Asset-Informationsmanagementfunktionen - Informationsmanagement mit Bauwerksinformationsmodellierung (BIM)

Seite 28 f., Abschnitt 7
7.1 Grundsätze. Die Eindeutigkeit der Funktionen, die Verantwortung, die Autorität und der Umfang jeder Aufgabe sind wesentliche Aspekte eines effektiven Informationsmanagements. Funktionen sollten in Informationsbestellungen eingebettet werden, entw ...

8 Fähigkeit und Kapazität des Bereitstellungsteams - Informationsmanagement mit Bauwerksinformationsmodellierung (BIM)

Seite 29 f., Abschnitt 8
8.1 Grundsätze. Die Informationsbesteller sollte die Fähigkeit und Kapazität des voraussichtlichen Bereitstellungsteams, die Informationsanforderungen zu erfüllen, überprüfen. Diese Überprüfung kann von dem Informationsbesteller, vom voraussichtliche ...

9 Kollaboratives Arbeiten auf Basis von Informationscontainern - Informationsmanagement mit Bauwerksinformationsmodellierung (BIM)

Seite 30, Abschnitt 9
Die kollaborative Erzeugung von Informationen sollte allgemein als strukturierte Information definiert werden, um die Grundprinzipien des kollaborativen Arbeitens mit Informationscontainern zu erreichen. Diese Grundprinzipien sind wie folgt: Die Aut ...

10 Informationsbereitstellungsplanung - Informationsmanagement mit Bauwerksinformationsmodellierung (BIM)

Seite 30 ff., Abschnitt 10
10.1 Grundsätze. Die Planung der Informationsbereitstellung liegt in der Verantwortung des jeweiligen federführenden Informationsbereitstellers oder des Informationsbereitstellers. Die Pläne sollten als Antwort auf die von dem Informationsbesteller f ...

11 Management der kollaborativen Erzeugung von Informationen - Informationsmanagement mit Bauwerksinformationsmodellierung (BIM)

Seite 33 f., Abschnitt 11
11.1 Grundsätze. Es sollte eine gemeinsame Datenumgebungs-(CDE)-Lösung und ein gemeinsamer Arbeitsablauf implementiert werden, um den Zugriff auf die Informationen denjenigen zu ermöglichen, die dies in ihrer Funktion wahrnehmen müssen. Die Lösung ka ...

12 Gemeinsame Datenumgebung – Lösungen und Arbeitsablauf - Informationsmanagement mit Bauwerksinformationsmodellierung (BIM)

Seite 34 ff., Abschnitt 12
12.1 Grundsätze. Eine gemeinsame Datenumgebungs-(CDE)-Lösung und ihr Workflow sollten für das Management von Informationen während des Asset-Managements und der Projektdurchführung verwendet werden. Während der Bereitstellungsphase unterstützen die g ...

13 Zusammenfassung von „BIM nach ISO 19650“ - Informationsmanagement mit Bauwerksinformationsmodellierung (BIM)

Seite 37 ff., Abschnitt 13
Das Informationsmanagement unterscheidet sich von der Informationserzeugung und -bereitstellung, ist aber eng mit ihnen verbunden. Das Informationsmanagement sollte während des gesamten Lebenszyklus des Assets angewendet werden. Informationsmanagemen ...

Anhang A Beschreibungen von Federationsstrategien und Strukturschemen für Informationscontainer - Informationsmanagement mit Bauwerksinformationsmodellierung (BIM)

Seite 41 ff., Abschnitt Anhang A
A.1 Allgemeines. Federationsstrategien und Strukturschemen der Informationscontainer sind wichtige Konzepte für die Verwaltung von federierten Informationsmodellen in „BIM nach ISO 19650“. Eine Federations- und Informationscontaineraufteilung sollte ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN ISO 19650-1

Bauwerksinformationsmodellierung, Bauwerksmodell, BIM, Informationsmanagement, PIM
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Andreas Witzleb über Baunormenlexikon
„Das Baunormenlexikon.de ist bei mir regelmäßig im Einsatz. Ich schlage darin nach, wenn ich Baumaßnahmen und Projekte vorbereite, um so die Randbedingungen zu klären. Besonders gut finde ich dabei, dass ich meine aktuellen Vorschriftenkenntnisse abgleichen kann, denn im Baunormenlexikon habe ich - sobald eine DIN-Norm überarbeitet wurde und neu erschienen ist - sofort den aktuellsten Stand. Über die Zusammenfassung „Änderungen im Detail“ sehe ich detailliert, was bei der Neuausgabe im Vergleich zur Vorherigen alles geändert wurde. Das ist sehr hilfreich.“ Andreas Witzleb Fachingenieur für Gebäudeerhaltung und Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz Ingenieur-& Planungsbüro Witzleb, Bad Berka
Was Sie aus DIN-Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK