Norm

DIN V 1202 | 2004-08

Rohrleitungen und Schachtbauwerke aus Beton, Stahlfaserbeton und Stahlbeton für die Ableitung von Abwasser - Entwurf, Nachweis der Tragfähigkeit und Gebrauchstauglichkeit, Bauausführung

In dieser Vornorm ist die Verwendung und Berechnung der erforderlichen Tragfähigkeit und Gebrauchstauglichkeit von Rohren und Schachtbauteilen aus Beton, Stahlfaserbeton und Stahlbetonbeton nach DIN EN 1916 und DIN EN 1917 festgelegt. Mit Bezug auf DIN EN 1295-1 und damit auf die Berechnungsverfahren nach ATV-DVWK-A 127 und ATV-DVWK-A 161 werden für Rohrleitungen und Schächte aus vorgefertigten Rohren, Schachtbauteilen und Ortbeton Hinweise zur Berechnung der Einwirkungen und des Tragwiderstandes gegeben. Zur Aufrechterhaltung des bisher in Deutschland üblichen Sicherheitsniveaus werden die entsprechenden Teilsicherheitsbeiwerte für Einwirkungen und für die Bestimmung des Tragwiderstandes in den Grenzzuständen der Tragfähigkeit und Gebrauchstauglichkeit von Bauwerken und Bauteilen festgelegt, die nach den Regeln des Beton-, Stahlfaserbeton- und Stahlbetonbaus berechnet und bemessen wurden bzw. deren Tragfähigkeit durch die Prüfung im Scheiteldruckversuch nach DIN EN 1916 bzw. DIN EN 1917 ermittelt wurde.

Inhaltsverzeichnis DIN V 1202:

Seite
1 Anwendungsbereich 5
2 Normative Verweisungen 5
3 Begriffe und Symbole 6
4 Ausführungsarten 7
5 Belastung und Tragfähigkeit der Bauteile 8
5.1 Einwirkungen (Belastungen) 8
5.2 Tragwiderstand im Grenzzustand der Tragfähigkeit (Tragfähigkeit der Bauteile, Festigkeitsklasse) 9
5.3 Nachweis in den Grenzzuständen der Gebrauchstauglichkeit 9
5.4 Tragwiderstand im Grenzzustand der Tragfähigkeit durch Bauteil-Belastungsversuche 9
6 Bemessung und Konstruktion 11
6.1 Bemessung nach DIN 1045 und DIN V 1201 bzw. DIN V 4034-1 11
6.2 Ermittlung der Tragfähigkeit durch Scheiteldruckversuche 11
7 Anforderung an den Beton 12
8 Anforderungen an Rohr- und Schachtbauteil-Verbindungen 12
9 Einbau und Prüfung 13

LizenzpflichtigDie wesentlichen Abschnitte der DIN V 1202 im Originaltext:

  • Genau die relevanten Original-Abschnitte
  • Inklusive Original-Abbildungen und Skizzen
  • Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
  • Online immer aktuell

4 Ausführung - Beton-/Stahlbeton-Rohre/-Schachtbauwerke für Abwasser

Seite 7, Abschnitt 4
Rohrleitungen und Kanäle sowie Schächte und zugehörige Bauwerke werden in der Regel aus Fertigteilen auf der Baustelle zusammengefügt. Größere Bauwerke werden auch vor Ort aus Beton oder Stahlbeton hergestellt. Rohre und Formstücke müsse ...

5.1 Belastung - Beton-/Stahlbeton-Rohre/-Schachtbauwerke für Abwasser

Seite 8, Abschnitt 5.1
Die Einwirkungen (Belastungen) auf Rohrleitungen und Kanälen sind nach dem in DIN EN 1295-1 für Deutschland angegebenen nationalen Berechnungsverfahren, dem Arbeitsblatt ATV-DVWK-A 127 (für die offene Bauweise) bzw. Arbeitsblatt ATV-DVWK-A 161 (für d ...

5.2 Tragfähigkeit - Beton-/Stahlbeton-Rohre/-Schachtbauwerke für Abwasser

Seite 9, Abschnitt 5.2
Bei der Berechnung und Bemessung nach den Regeln des Beton- und Stahlbetonbaus richten sich die Teilsicherheitsbeiwerte für die Bestimmung der Tragfähigkeit nach DIN 1045:2001-07, ...

6.1 Bemessung - Beton-/Stahlbeton-Rohre/-Schachtbauwerke für Abwasser

Seite 11, Abschnitt 6.1
Soweit in den Vornormen DIN V 1201 für Rohre und DIN V 4034-1 für Schächte nichts anderes festgelegt ist, gilt für Bemessung und Konstruktion für Beton und Stahlbeton DIN 1045-1 bis -4 [ DIN 1045-1; DIN 1045-2; DIN 1045-3; DIN 1045-4 ] und für Stahlf ...

9 Einbau und Prüfung - Beton-/Stahlbeton-Rohre/-Schachtbauwerke für Abwasser

Seite 13, Abschnitt 9
Die Herstellung und Prüfung erdüberdeckter, in offener Baugrube oder oberirdisch eingebauter Abwasserleitungen und -kanälen sind nach DIN EN 1610 und Arbeitsblatt ATV-DVWK-A 139 durchzuführen, wobei unter Straßen und Verkehrs ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN V 1202

Abwasserkanal, Abwasserschacht, Betonrohr, Betonschacht, Grabenlos
Das sagen unsere Kunden
Dr.-Ing. Burkhard Schrammen über Baunormenlexikon
"Wir nutzen das Baunormenlexikon als Architekturbüro bereits seit vielen Jahren, sowohl in der Planung als auch bei der Ausschreibung. Da sich die DIN-Normen heutzutage gefühlt täglich ändern und hier ein Überblick über die Aktualisierungen schwierig ist, sichert die Software uns Planern zu, immer auf die aktuell gültigen Normen zugreifen zu können. Hierbei ist die Software leicht und selbsterklärend bedienbar, so dass man durch die Suchfunktion gezielt und schnell die benötigten Normausschnitte findet." Dr.-Ing. Burkhard Schrammen Architekt, Mönchengladbach https://schrammen.info/
Was Sie aus Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere