DIN V 18500, Ausgabe 2006-12
Norm

DIN V 18500 | 2006-12

Betonwerkstein - Begriffe, Anforderungen, Prüfung, Überwachung

Diese Vornorm enthält Anforderungen an werkmäßig hergestellten Betonwerkstein (Beschaffenheit und Maße, Witterungswiderstand, Schleifverschleiß, Festigkeit und Rutschwiderstand) und legt Verfahren zur Prüfung der Anforderungen sowie die Konformitätsbewertung fest. Für Bodenplatten sind die Anforderungen in DIN EN 13748-1 und DIN EN 13748-2 übernommen worden. Bezüglich der Eigenschaften, die in DIN EN 13748-1 bzw. DIN EN 13748-2 klassifiziert sind, sind die anzuwendenden Klassen festgelegt.
Diese Vornorm wurde im Fachbereich 07 "Beton- und Stahlbetonbau/Deutscher Ausschuss für Stahlbeton", Arbeitsausschuss NA 005-07-82 AA "Betonwerkstein" des NABau erstellt.

Inhaltsverzeichnis DIN V 18500:

1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
4 Bearbeitungsarten
5 Anforderungen
5.1 Allgemeines
5.2 Beschaffenheit und Maße
5.3 Witterungswiderstand
5.4 Verschleiß durch schleifende Beanspruchung (Schleifverschleiß)
5.5 Festigkeit
5.6 Rutschwiderstand
6 Prüfverfahren
7 Konformitätsbewertung und Konformitätskriterien

Die wesentlichen Abschnitte der DIN V 18500 im Originaltext:

1 Anwendungsbereich DIN V 18500

Seite 4, Abschnitt 1
Diese Vornorm gilt für vorgefertigte Bauteile aus Beton mit nach Abschnitt 4 we ...

3 Begriffe - Betonwerkstein

Seite 5, Abschnitt 3
Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die folgenden Begriffe. 3.1 Betonwerkstein Sammelbegriff für Bauteile (Werkstücke) aus bewehrtem oder unbewehrtem, unter Verwendung von Zement und mineralischen Gesteinskörnungen hergestelltem Beton, die vorg ...

4 Bearbeitungsarten - Betonwerkstein

Seite 5 f., Abschnitt 4
4.1 Allgemeines. Die in 4.2 bis 4.16 aufgeführten Bearbeitungsarten dürfen auch kombiniert angewendet werden. 4.2 Geschliffen. Geschliffen ist die Benennung für eine Oberfläche, die durch einmaliges Schleifen ohne Spachteln bearbeitet wurde. Schleifs ...

5.2 Beschaffenheit, Maße - Betonwerkstein

Seite 7 f., Abschnitt 5.2
5.2.1 Allgemeines. Die Bauteile dürfen keine Beschädigungen oder Fehler aufweisen, die ihren Gebrauchswert wesentlich beeinträchtigen. Ausbesserungen von Bauteilen sind zulässig, soweit das Einhalten der Anforderungen dieser Norm sichergestellt bleib ...

5.3 Witterungswiderstand - Betonwerkstein

Seite 8, Abschnitt 5.3
Die Wasseraufnahme von Betonwerkstein, der im Freien...

5.4 Schleifverschleiß - Betonwerkstein

Seite 8 f., Abschnitt 5.4
Bauteile aus Betonwerkstein, die einer schleifenden Beanspruchung ausgesetzt sind, müssen der Härteklasse II oder III nach Tabelle 2 entsprechen. Für Bauteile mit besonders starker Bean ...
DIN V 18500
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos Beispiele testen »
Das sagen unsere Kunden
Christoph Geisenheyner über Baunormenlexikon
"Als Architekt nutze ich das Baunormenlexikon schon seit vielen Jahren, sowohl in der Entwurfsplanung, vor allem aber in der Ausführungsplanung und Ausschreibung. Das gilt analog für unsere Tragwerksplanung. Für mich ist es ein unerlässliches und zuverlässiges Planungswerkzeug geworden. Überzeugend finde ich nach wie vor die unschlagbare Aktualität der DIN-Normen-Zitate und die Schnelligkeit, mit der ich dank der präzisen Suche benötigte Normenausschnitte finde. Als Onlinedienst kann ich Baunormenlexikon flexibel an jedem Arbeitsort nutzen. Es erschließt sich intuitiv, kommt auf den Punkt und verzichtet auf Schnickschnack." Christoph Geisenheyner Architekt, Weimar www.brameygroup.de
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK