VDI 6000 Blatt 6 | 2006-11

Ausstattung von und mit Sanitärräumen - Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Mit dieser Richtlinie werden Hinweise gegeben, wie Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten und Schulen beschaffen sein sollen.
Diese Richtlinie ist das Arbeitsergebnis des Ausschusses „Ausstattung von und mit Sanitärräumen“.

Inhaltsverzeichnis VDI 6000 Blatt 6:

1 Geltungsbereich
2 Ausstattungsbedarf, Bedarfsermittlung
Tabelle 1 — Ausstattungsbedarf von Sanitärräumen in Kindergärten und Kindertagesstätten
Tabelle 2 — Ausstattungsbedarf von Sanitärräumen in Schulen
Tabelle 3 — Maße von Sanitärobjekten, Bewegungsflächen und Abstände
3 Sanitärobjekte
3.1 Allgemeine Anforderungen
3.2 Werkstoffe
3.3 Farbgestaltung
3.4 Wandanschlussfugen
3.5 Befestigung
4 Maße von Sanitärobjekten, Bewegungsflächen und Abstände
5 Armaturen
6 Heizungstechnik
7 Lüftungstechnik
8 Elektro- und Beleuchtungstechnik
8.1 Sicherheit der elektrischen und lichttechnischen Anlagen
8.2 Ausstattungsbedarf
8.3 Beleuchtung
8.4 Besondere Hinweise
9 Installationssysteme
9.1 Aus- oder vorgemauerte Vorwandinstallation
9.2 Vorwandinstallation an einer Massivwand
9.3 Vorwandinstallation im Trockenbau
9.4 Installationswand
9.5 Installationsgestellkombination
9.6 Installationsregister
9.7 Fertigbäder/Raumzellen
9.8 Befestigung von Ausstattungsgegenständen
9.9 Prinzipien des vorbeugenden baulichen Brandschutz
10 Grundrissplanung
10.1 Allgemeine Hinweise zu Sanitärräumen in Kindergärten und Kindertagesstätten
10.2 Allgemeine Hinweise zu Sanitärräumen in Schulen
Bild 16 — Beispiel einer Grundrissplanung für einen Wasch- und Toilettenraum in Kinderkrippen Auslegungsgrundlagen: Zuordnung zu zwei Gruppenräumen je 10 Kinder
Bild 17 — Beispiel einer Grundrissplanung für einen Wasch- und Toilettenraum in Kindergärten
Bild 18 — Beispiel einer Grundrissplanung für einen Klassen-Toilettenraum
Bild 19 — Beispiel einer Grundrissplanung für einen Stunden-Toilettenraum
Bild 20 — Beispiel einer Grundrissplanung für einen Pausen-Toilettenraum
10.3 Zusätzliche Hinweise zur barrierefreien WC-Kabine
11 Beschaffenheit der Raumflächen
12 Hygiene-Anforderungen
13 Betrieb und Instandhaltung
14 Sicherheitsanforderungen
15 Kennzeichnung und Orientierung
16 Vandalismus
17 Planungscheckliste
Passend für mich mit VDI 6000 Blatt 6
Zum Shop »

Die wesentlichen Abschnitte der VDI 6000 Blatt 6 im Originaltext:

1 Anwendungsbereich VDI 6000 Blatt 6

Seite 3 ff., Abschnitt 1
1.1 Zweck. Die Planung, Bemessung und Ausstattung von Sanitärräumen in Kindergärten, Kindertagesstätten und Schulen sind besonders nach den Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen auszurichten. Die Richtlinie soll unabhängig von allen Verordnungen u ...

2 Ausstattungsbedarf, Bedarfsermittlung - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 5 ff., Abschnitt 2
Für ein zu planendes Gebäude ist die Ausstattung mit den unterschiedlichen Sanitärräumen nutzungsoptimiert festzulegen. Die Ausstattung von Sanitärräumen richtet sich nach der Nutzung und hängt ab von der Anzahl der Personen. In Tabelle 1 und Tabelle ...

Tabelle 1 Ausstattungsbedarf - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten

Seite 6 ff., Abschnitt Tabelle 1
Tabelle 1. Ausstattungsbedarf von Sanitärräumen in Kindergärten und Kindertagesstätten: Raum | Zuordnung | Ausstattung | Zubehör | Pflegeraum | Kinderkrippe Kindergarten | 1 Wickeltisch | Papierhandtuchspender Behälter mit Deckel Desinfektionsmittel ...

Tabelle 2 Ausstattungsbedarf - Sanitärräume in Schulen

Seite 10 ff., Abschnitt Tabelle 2
Tabelle 2. Ausstattungsbedarf von Sanitärräumen in Schulen : Raum | Zuordnung | Ausstattung | Zubehör | Klassenraum Hörsaal | Vorschule Schulkindergarten Grundschule Berufsbildende Schule Weiterführende Schule Hochschule etc. | Klassenzimmerbecken ...

Tabelle 3 Maße von Sanitärobjekten, Bewegungsflächen und Abstände - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 14 ff., Abschnitt Tabelle 3
Tabelle 3. Maße von Sanitärobjekten, Bewegungsflächen und Abstände: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 1 | Alle Maße in cm | Barrierefreies Bauen | 2 | Sanitärobjekte | Einzelwaschtisch | Handwaschbecken ...

3.1 Sanitärobjekte, Anforderungen - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 16 ff., Abschnitt 3.1
Bei Auswahl der Sanitärobjekte ist auf zweckmäßige und funktionelle Form für den Gebrauch und die Reinigung zu achten. 3.1.1 Klassenzimmerbecken. Folgende Aspekte sollen beachtet werden: Becken ohne Überlauf, Ablauf ohne Verschluss. , Ausführ ...

3.2 Sanitärobjekte, Werkstoffe - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 21, Abschnitt 3.2
Material und Oberfläche der Einrichtungen dürfen langfristig keine Schäden durch ...

3.3 Sanitärobjekte, Farbgestaltung - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 21, Abschnitt 3.3
Die Wahl des Farbtons für die sanitären Einrichtungsobjekte und das Zubehör hat in Abstimmung mit d ...

3.4 Sanitärobjekte, Wandanschlussfugen - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 22, Abschnitt 3.4
Eine Wandanschlussverfugung der Sanitärobjekte ist unter Berücksichtigung ...

3.5 Sanitärobjekte, Befestigung - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 22, Abschnitt 3.5
Befestigung der Sanitärgegenstände unter Berücksichtigung des Schallschutzes an Wänden und Bauteilen müssen den zu erwartenden ...

4 Maße - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 22 f., Abschnitt 4
Bei der Planung von Sanitärräumen ist zu berücksichtigen, dass die angegebenen Maße sich nicht auf die Rohbaumaße, sondern auf die Fertigmaße eines Raumes beziehen. Die Maße der Sanitärobjekte sind als Außenmaße anzusehen. Die in Tabelle 3 angegebene ...

5 Armaturen - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 23 ff., Abschnitt 5
Die Armaturen sind funktional und gestalterisch dem Sanitärobjekt anzupassen. Form- und Griffausbildung der Sanitärarmaturen sind so zu wählen, dass eine leichte und einfache Bedienung möglich ist. Klare Linienführung, glatte und ebene Flächen, die l ...

6 Heizungstechnik - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 27 f., Abschnitt 6
Tabelle 6. Raumtemperaturen (in °C) in Anlehnung an EN 12831: Pflegeraum | 24 | Waschraum | 24 | Toilettenraum | 20 | Töpfchenraum | 20 | Stunden- und Pausen-Toilettenraum | 15 | Stillraum | 24 | Milchraum/Milchküche | 18 | Gruppenraum mit Kin ...

7 Lüftungstechnik - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 28 f., Abschnitt 7
Eine mechanische Be- und/oder Entlüftung in Anlehnung an DIN 18017-3 sowie DIN 1946-6 ist erforderlich, um Feuchtigkeit und Gerüche sicher abführen zu können. Für die Küche wird eine Grundlüftung, die ständig nutzungs- oder zeitabhängig betrieben w ...

8 Elektro- und Beleuchtungstechnik, Anforderungen - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 30, Abschnitt 8
Tabelle 8. Anforderungen an elektrische Anlagen in Räumen mit fest angeordneten Bade- und/oder Duscheinrichtungen: Bereich | Begrenzung | Schutzmaßnahmen | Auswahl und Errichten elektrischer Betriebsmittel | vertikal | horizontal | gegen gefährliche ...

8.1 Elektro- und Beleuchtungstechnik, Sicherheit - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 32 f., Abschnitt 8.1
Aus sicherheitstechnischen Gründen müssen elektrische und lichttechnische Anlagen in Räumen mit Badewanne oder Dusche nach DIN VDE 0100-701 geplant und ausgeführt werden (Tabelle 8). Es gilt stets der Grundsatz: „In Badezimmern, wo die Badenden durch ...

8.2 Elektro- und Beleuchtungstechnik, Ausstattungsbedarf - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 33 f., Abschnitt 8.2
In Anlehnung an DIN 18015-2 ist in Tabelle 8.1 und Tabelle 8.2 der Mindestausstattungsbedarf in einzelnen Sanitärraumen dargestellt. Tabelle 8.2. Elektrische Ausstattung und Beleuchtung von Sanitärräumen in Schulen: Raumbezeichnung | Anzahl in Anlehn ...

8.3 Elektro- und Beleuchtungstechnik, Beleuchtung - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 34 ff., Abschnitt 8.3
8.3.1 Gütemerkmale der Beleuchtung. In Sanitärräumen ist zwischen Grund- und Spiegelbeleuchtung zu unterscheiden. . Die Anforderungen an die Beleuchtung sind in DIN 5035-1 festgelegt. Zur Bewertung der Beleuchtung werden folgende Gütemerkmale herange ...

8.4 Elektro- und Beleuchtungstechnik, Besondere Hinweise - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 36 f., Abschnitt 8.4
In Kinderkrippe, -garten, -hort, -tagesstätte, Vorschule, Schulkindergarten und Grundschulen Steckdosen mit speziellem Berührungsschutz einsetzen. In Räumen für Klein- und Kleinstkinder wird empfohlen, Steckdosen mit Deckel und Schloss zu installiere ...

9 Installationssysteme, Anforderungen - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 37 f., Abschnitt 9
Bei der Planung und Ausführung von Installationssystemen in Sanitärräumen sind besonders zu beachten: Bestimmungen des Schallschutzes, siehe auch DIN 4109 , Auflagen des vorbeugenden baulichen Brandschutzes. , Feuchtigkeitsschutz. , ...

9.1 Installationssysteme, Aus- oder vorgemauerte Vorwandinstallation - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 38 f., Abschnitt 9.1
Bei dieser Vorwandinstallation werden die Ver- und Entsorgungsleitungen vor der Rohwand (raumhoch oder teilhoch) verlegt und befestigt. Hierbei ist besonders sorgfältig auf die schalltechnische Entkopplung der Installation zu achten, um die Schallsch ...

9.2 Installationssysteme, Vorwandinstallation an einer Massivwand - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 39 f., Abschnitt 9.2
Die selbsttragenden Installationsgestelle oder Installationsbausteine werden am Fußboden und an der Rohwand montiert, mit den Ver- und Entsorgungsleitungen verbunden und anschließend beplankt oder nach Herstellerangaben der Bausteine direkt befliest. ...

9.3 Installationssysteme, Vorwandinstallation im Trockenbau - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 40 ff., Abschnitt 9.3
Im Trockenbau mit Ständerwänden werden Installationselemente zur Vorwand- oder Inwandmontage eingesetzt. Durch die Befestigung an der Wand und die Beplankung erhalten sie ihre Tragfähigkeit für die Sanitären Ausstattungsgegenstände. Grundsätzlich sol ...

9.4 Installationssysteme, Installationswand - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 43 f., Abschnitt 9.4
Die selbsttragende Installationswand als Trockenbauwand wird als Kompletteinheit individuell geplant, vom Installateur oder industriell vorgefertigt und in Teilen auf die Baustelle geliefert. Die Rohre für die Ver- und Entsorgung können bereits vorin ...

9.5 Installationssysteme, Installationsgestellkombination - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 44 f., Abschnitt 9.5
Die selbsttragenden Installationsgestellkombinationen werden als Kompletteinheit individuell geplant, industriell gefertigt und komplett auf die Baustelle geliefert. Vorteilhaft sind vorgefe ...

9.6 Installationssysteme, Installationsregister - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 45 f., Abschnitt 9.6
Die selbsttragenden Installationsregister werden als Kompletteinheit individuell geplant, industriell gefertigt und komplett verrohrt mit den angeschlossenen Auslässen und gegebenenfalls mit Einbauarmaturen auf die Baustelle geliefert. Die Register w ...

9.7 Installationssysteme, Fertigbäder/Raumzellen - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 46 , Abschnitt 9.7
Bei diesem Installationssystem wird ein vollständiger Raum mit der gesamten funktionellen Ausrüstung und allen Ver- und Entsorgungsleitungen im Werk fertig her- und auf der Baustelle aufgestellt. Alle Vorteile der Vorwandinstallation gelten auch für ...

9.8 Installationssysteme, Befestigung von Ausstattungsgegenständen - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 46 f., Abschnitt 9.8
Wenn die Sanitären Ausstattungsgegenstände eine von der üblichen Montage abweichende Höhe aufweisen oder besondere Modelle verwendet werden sollen, muss auf einen ausreichenden Verstellbereich der Befestigungen und Anschlüsse bei ...

9.9 Installationssysteme, Brandschutz - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 47 f., Abschnitt 9.9
Bei der Herstellung von Installationsschächten mit Installationswänden, Installationsgestellkombinationen oder Installationsregistern gibt es systembedingte Unterschiede im Hinblick auf den vorbeugenden baulichen Brandschutz: Abschottung durch zugel ...

10 Grundrissplanung - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 48, Abschnitt 10
Aus wirtschaftlichen und technischen Gründen sollen Sanitärräume so angeordnet werden, dass eine Erschließung über gemeinsame Ver- und Entsorgungssysteme möglich ist. In mehrgeschossigen Gebäuden sollen die Sanitärräume übereinander liegen. Aus schal ...

10.1 Grundrissplanung, Allgemeine Hinweise - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten

Seite 48 f., Abschnitt 10.1
Wasch- und Toilettenräume sind direkt dem Gruppenraum zuzuordnen. Für zwei Gruppenräume können die Sanitärräume zusammengefasst werden. . Die Anordnung der Sanitärobjekte soll so erfolgen, dass die Aufsichtsperson ihrer Aufsichtspflicht nachkommen ka ...

10.2 Grundrissplanung, Allgemeine Hinweise - Sanitärräume in Schulen

Seite 49 ff., Abschnitt 10.2
Bei mehreren Gruppenräumen in der Vorschule oder im Schulkindergarten kann eine zentrale Milchküche mit Übungsküche eingeplant werden. . , Für Vorschule/Schulkindergarten sind eigene Pausen-Toilettenräume anzuordnen. Klassen- und Stunden-Toi ...

Bild 16 Beispiel Grundrissplanung, Wasch- und Toilettenraum in Kinderkrippen - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 50, Abschnitt Bild 16
Auslegungsgrundlagen: Zuordnung zu zwei Gruppenräumen je 10 Kinder 4 Waschtischanlagen, ...

Bild 17 Beispiel Grundrissplanung, Wasch- und Toilettenraum in Kindergärten - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 52, Abschnitt Bild 17
Auslegungsgrundlagen: Zuordnung zu zwei Gruppenräumen je 15 Kinder 6 Waschtischanl ...

Bild 18 Beispiel Grundrissplanung, Klassen-Toilettenraum - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 53, Abschnitt Bild 18
...

Bild 19 Beispiel Grundrissplanung, Stunden-Toilettenraum - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 53, Abschnitt Bild 19
...

Bild 20 Beispiel Grundrissplanung, Pausen-Toilettenraum - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 54, Abschnitt Bild 20
Auslegungsgrundlagen: 250 Personen 10 Klosettanlagen (Mädchen/Damen), 5 Kl ...

10.3 Grundrissplanung, Hinweise barrierefreie WC-Kabine - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 54, Abschnitt 10.3
Türen müssen eine lichte Breite von 90 cm haben und dürfen nicht in die Kabine aufschlagen. Tü ...

11 Beschaffenheit der Raumflächen - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 55 f., Abschnitt 11
Wegen des Spritzwasser- und Kondensatanfalls sowie der Luftfeuchtigkeit sollen die Oberflächen leicht zu reinigen sein. Fußboden und Wandflächen (üblicherweise bis zu einer Höhe von 2,00 m) werden mit Fliesen bekleidet. Die verbleibende Wandfläche un ...

12 Hygiene-Anforderungen - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 56 f., Abschnitt 12
Händewaschen steht nach Häufigkeit und Dringlichkeit als vorbeugende Hygienemaßnahme an erster Stelle und muss nach der Klosett- und Urinalbenutzung möglich sein. Aus diesem Grund werden die Vorräume mit entsprechenden Waschmöglichkeiten (Kalt- und/o ...

13 Betrieb und Instandhaltung - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 57, Abschnitt 13
Zur Aufrechterhaltung eines bestimmungsgemäßen Betriebes sind regelmäßig Kontrollen auf sichere Funktion und Mängelfreiheit vorzunehmen. Die Voraussetzung für einen störungsfreien Betrieb wird darüber hinaus durch geeignete Maßnahmen, wie Inspektion ...

14 Sicherheitsanforderungen - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 58, Abschnitt 14
Häufig handelt es sich bei den Sanitärräumen und den Verkehrswegen um innen liegende Räume ohne Fenster. Bei der Planung und Ausführung sind zu bedenken: Zugangswege zu den Sanitärräumen ausreichend beleuchten. , Kabinentüren oder Kabinenwänd ...

15 Kennzeichnung und Orientierung - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 58, Abschnitt 15
Sanitärräume und ihre Zuwege sind ausreichend und deutlich zu kennzeichnen. Die Funktion der Räume soll durch entsprechende Hinweise von außen erkennbar sein. Bildzeichensysteme sind leichter und sch ...

16 Vandalismus - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 58 f., Abschnitt 16
Die Nutzer der Sanitärräume können im Allgemeinen für Verschmutzungen oder Beschädigungen nicht zur Verantwortung gezogen werden. Aus diesem Grunde sind insbesondere bei Schulen zu beachten: Metallspiegel anstelle von Glasspiegeln, Sanitärobj ...

17 Planungscheckliste - Sanitärräume in Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen

Seite 59 ff., Abschnitt 17
In der Checkliste werden die wesentlichen Fragen, die bei Planung und Ausführung zu beantworten sind, aufgelistet. Diese Liste kann sowohl zur Prüfung von Planungen als auch zur Beurteilung bestehender Sanitärräume genutzt werden. 17.1 Planungscheckl ...

Stichworte in Zusammenhang mit VDI 6000 Blatt 6

Inspektion, Kindergarten, Sanitärraum, Schule, Wartung
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Christoph Geisenheyner über Baunormenlexikon
"Als Architekt nutze ich das Baunormenlexikon schon seit vielen Jahren, sowohl in der Entwurfsplanung, vor allem aber in der Ausführungsplanung und Ausschreibung. Das gilt analog für unsere Tragwerksplanung. Für mich ist es ein unerlässliches und zuverlässiges Planungswerkzeug geworden. Überzeugend finde ich nach wie vor die unschlagbare Aktualität der DIN-Normen-Zitate und die Schnelligkeit, mit der ich dank der präzisen Suche benötigte Normenausschnitte finde. Als Onlinedienst kann ich Baunormenlexikon flexibel an jedem Arbeitsort nutzen. Es erschließt sich intuitiv, kommt auf den Punkt und verzichtet auf Schnickschnack." Christoph Geisenheyner Architekt, Weimar www.brameygroup.de
Was Sie aus Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere