VDI 6022 Blatt 1 | 2018-01

Raumlufttechnik, Raumluftqualität - Hygieneanforderungen an raumlufttechnische Anlagen und Geräte (VDI-Lüftungsregeln)

Diese Richtlinie beschäftigt sich mit der Hygiene in Raumlufttechnischen Anlagen und Geräten, mit dem Ziel, die Raumluft mindestens nicht negativ zu beeinflussen. Es werden Anforderungen an die Planung, Errichtung und den Betrieb von RLT-Anlagen und RLT-Geräten und deren Komponenten formuliert.

Inhaltsverzeichnis VDI 6022 Blatt 1:

1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweise
3 Begriffe
4 Abkürzungen
5 Allgemeines
5.1 Aufgaben der Raumlufttechnik
5.2 Sauberkeit
5.3 Zuluftqualität
5.4 Vergleichsluft
5.5 Qualifikation und Schulung
5.6 RLT-Anlagen und -Geräte im Bestand
6 Anforderungen an Planung, Herstellung und Errichtung
6.1 Allgemeine Hinweise
6.2 Planungs- und Errichtungshinweise für das Betreiben
6.3 Komponenten
6.3.1 Außenluftdurchlass
6.3.2 Dezentrale RLT-Geräte/-Endgeräte
6.3.3 Entfeuchter
6.3.4 Fortluftdurchlass
6.3.5 Gerätegehäuse
6.3.6 Komponenten der stillen Kühlung
6.3.7 Luftbefeuchter
6.3.8 Luftdurchlässe
6.3.9 Luftfilter
6.3.10 Luftleitungen
6.3.11 Rückkühlwerke
6.3.12 Schalldämpfer
6.3.13 Ventilator
6.3.14 Wärmerückgewinnung
6.3.15 Wärmeübertrager
6.3.16 Erdverlegte Komponenten
6.4 Transport, Lagerung, Montage
6.5 Inbetriebnahme/Abnahme
6.6 Verantwortlichkeiten in Planung, Herstellung und Errichtung
7 Anforderungen an Betrieb und Instandhaltung
7.1 Allgemeine Hinweise
7.2 Hygiene-Erstinspektion
7.3 Hygienekontrollen
7.4 Hygieneinspektionen
7.5 Gefährdungsbeurteilung
7.6 Komponenten
Tabelle 8 — Checkliste für Betrieb und Instandhaltung von RLT-Anlagen und -Geräten
7.7 Reinigung
8 Messverfahren und Untersuchungen bei Hygienekontrollen und Hygieneinspektionen
8.1 Grundlagen
8.2 Hygieneuntersuchungen von Wässern in RLT-Anlagen und -Geräten
8.3 Mikrobiologische Untersuchung von Oberflächen
8.4 Luftmessungen
8.5 Bestimmung der Besenreinheit
8.6 Messung der Staubflächendichte
9 Nutzungsspezifische Anforderungen
9.1 Wohnräume
9.2 Lebensmittelproduktion
Anhang A Mustererklärungen
Anhang B Weiterführende Informationen zur Gefährdungsbeurteilung nach Abschnitt 7.5
Passend für mich mit VDI 6022 Blatt 1
Zum Shop »

Die wesentlichen Abschnitte der VDI 6022 Blatt 1 im Originaltext:

1 Anwendungsbereich VDI 6022 Blatt 1

Seite 3 f., Abschnitt 1
Die Richtlinienreihe VDI 6022 gilt für alle Aufenthaltsräume (siehe Abschnitt 3) in Gebäuden. Diese Richtlinie gilt für alle RLT-Anlagen und -Geräte und deren zentrale und dezentrale Komponenten, die die Zuluftqualität beeinflussen. Sie gilt nur dann ...

3 Begriffe VDI 6022 Blatt 1

Seite 5 f., Abschnitt 3
Für die Anwendung dieser Richtlinie gelten die Begriffe nach VDI 4700 Blatt 1 sowie die folgenden Begriffe: Abheberate empirischer Vergleichsmaßstab zur Verifizierung von Staubdichtemessverfahren. Anmerkung: siehe Tabelle 11 in Abschnitt 8.6 Aufentha ...

5.1 Aufgaben - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 7, Abschnitt 5.1
RLT-Anlagen und -Geräte haben die Aufgabe, eine den Hygieneanforderungen dieser Richtlinie entsprechende Zuluftqualität zu schaffen und so ihren Beitrag für eine gesundheitlich zuträgliche Raumluft zu leisten. Sie werden daher auch in Ergänzung zu de ...

5.2 Sauberkeit - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 7 f., Abschnitt 5.2
Grundsätzlich sollen RLT-Anlagen so geplant, hergestellt, errichtet, betrieben und instandgehalten werden, dass Ablagerungen in Komponenten auf ein Mindestmaß begrenzt werden und damit eine Reinigung von Zuluftleitungen in de ...

5.3 Zuluftqualität - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 8, Abschnitt 5.3
Die Zuluft soll gesundheitlich zuträglich sein. Zusätze geruchsa ...

5.4 Vergleichsluft - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 8 ff., Abschnitt 5.4
Das Mindestziel der Hygienemaßnahmen dieser Richtlinie ist es, dass die Luft im RLT-Gerät oder in der RLT-Anlage nicht verschlechtert wird und die Zuluft gesundheitlich zuträglich ist. Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass im Aufenthaltsraum Raum ...

5.5 Qualifikation und Schulung - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 10, Abschnitt 5.5
Die fachgerechte Umsetzung der Hygieneanforderungen an RLT-Anlagen und -Geräte setzt eine entsprechende Qualifikation und Berufserfahrung der an der Planung, Konstruktion, Herstellung, Errichtung und dem Betrieb inklusive Instandhaltung der RLTAnlage ...

5.6 RLT-Anlagen und -Geräte im Bestand - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 10 f., Abschnitt 5.6
Erfüllt eine RLT-Bestandsanlage nicht alle Anforderungen dieser Richtlinie, kann diese gegebenenfalls nach einer Gefährdungsbeurteilung unter Berücksichtigung von Ersatzmaßnahmen weiter betrieben werden. Im Interesse einer dauerhaften Sicherstellung ...

6.1 Planung, Herstellung und Errichtung - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 11 ff., Abschnitt 6.1
6.1.1 Planung. Die Bereiche der thermisch behaglichen operativen Temperaturen, Raumluftfeuchten und Luftgeschwindigkeiten sind in DIN EN ISO 7730, DIN EN 16798 und für Fertigungsstätten in VDI 3802 angegeben. Die durch die RLT-Anlage erzeugten Schall ...

6.2 Planungs- und Errichtungshinweise für das Betreiben - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 15 f., Abschnitt 6.2
RLT-Anlagen müssen so zu betreiben sein, dass mikrobielle Vermehrung auf Oberflächen luftführender Komponenten, insbesondere Luftfiltern, sowie auf technisch bedingt nassen Flächen weitgehend vermieden wird. Die Zugänglichkeit der Anlagenkomponenten ...

6.3.1 Außenluftdurchlässe - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 16 f., Abschnitt 6.3.1
Bei der Planung der Außenluftansaugung sind folgende Aspekte zu beachten: Die Lage der Außenluftansaugöffnungen ist so zu wählen, dass eine negative Beeinflussung der Ansaugluftqualität durch lokale Emissionsquellen wie Fortluft, Radon, Rauchgas, Ge ...

6.3.2 Dezentrale Geräte - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 17, Abschnitt 6.3.2
Für die Planung, Herstellung und Errichtung von dezentralen RLT-Geräten oder Endgeräten und deren Komponenten gelten die gleichen Hygieneanforderungen wie bei zentraler RLT-Technik. Zusätzlich gilt für den Einbau: Sind die Endgeräte hinter einer Ver ...

6.3.3 Entfeuchter - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 17, Abschnitt 6.3.3
Je nach Entfeuchtungsprinzip gelten die Anforderungen gemäß Abschnitt 6.3.16. Soweit feste oder flüs ...

6.3.4 Fortluftdurchlässe - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 18, Abschnitt 6.3.4
Eine Rezirkulation (Kurzschluss) zwischen Fortluft und Außenluftansaugung ist zu vermeiden (siehe auch Abschnitt 6.3.1). Der Fortluftdurchlass soll so beschaffen sein, dass eine mögliche Belästigung d ...

6.3.5 Gerätegehäuse - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 18 f., Abschnitt 6.3.5
Der Gerätegehäuseaufbau ist nach DIN EN 13053 doppelschalig (Dämmung zwischen Innen- und Außenblech) auszuführen. Für die Wohnungslüftung sind die Anforderungen der DIN EN 13141-7 einzuhalten. Das Gerätegehäuse muss aus korrosionsgeschützten und abri ...

6.3.6 Kühldecken - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 19, Abschnitt 6.3.6
Hier sind alle Komponenten der stillen Kühlung angesprochen, beispielsweise Kühldecken, Kühlbalken, Kühlkonvektoren oder die luftgestützte Bauteilkühlung. Diese sind so zu planen, zu errichten und zu betreiben, dass eine ...

6.3.7 Luftbefeuchter - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 19 ff., Abschnitt 6.3.7
Es dürfen nur Materialien eingesetzt werden, die eine mikrobielle Vermehrung nicht fördern und dauerhaft korrosionsbeständig sind. Die Komponenten zur Luftbefeuchtung müssen gut zugänglich sein. Insbesondere müssen sie so gestaltet sein, dass die was ...

6.3.8 Luftdurchlässe - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 21, Abschnitt 6.3.8
Die durchströmten Bauteile eines Luftdurchlasses (insbesondere Zuluft-, Abluft- und Sekundärluftdurchlässe) müssen zugänglich, leicht zu reinigen oder austauschbar sein. Luftdurchlässe müssen ...

6.3.9 Luftfilter - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 21 ff., Abschnitt 6.3.9
6.3.9.1 Allgemeine Anforderungen. Luftfilter oder ähnliche der Luftreinigung dienende Technologien sind grundsätzlich so auszuwählen und anzuordnen, dass die Komponenten der RLT-Anlage und -Geräte ausreichend geschützt und die Zuluft mindestens die L ...

6.3.10 Luftleitungen - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 25 ff., Abschnitt 6.3.10
Für sämtliche Luftleitungen (auch erdverlegte Luftleitungen) gilt neben den allgemeinen Anforderungen des Abschnitt 5.2 zusätzlich, dass sie so zu planen, herzustellen und zu installieren sind, dass unnötig lange Wege, strömungsungünstige Querschnitt ...

6.3.11 Rückkühlwerke - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 29, Abschnitt 6.3.11
Rückkühlwerke sind unter den Gesichtspunkte ...

6.3.12 Schalldämpfer - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 29 f., Abschnitt 6.3.12
Eine Anordnung von Schalldämpfern im ungefilterten Außenluftbereich soll vermieden werden. Schalldämpfer sind vorzugsweise im RLT-Gerät in unmittelbarer Nähe der Schallquelle anzuordnen. Bei erhöhter relativer Feuchte im Bereich der Schalldämpfer sin ...

6.3.13 Ventilatoren - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 30, Abschnitt 6.3.13
Der Zuluftventilator ist nach der ersten Filterstufe anzuordnen. Aus Gründen der Hygiene sind Ventilatoren oder Ventilatorenantriebe zu bevorzugen, bei denen mit keiner Verschlechterung der Luftqualität durch Riemenabrieb zu rechnen ist. Hinter Zuluf ...

6.3.14 Wärmerückgewinnung - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 30, Abschnitt 6.3.14
Für die Wärmeübertrager in Wärmerückgewinnungssystemen gelten die in Abschnitt 6.3.15 getroffenen Festlegungen. Eine Übertragung von Schad- und/ oder Geruchsstoffen aus der Abluft ist zu vermeiden. Wärmerückgewinner mit Leckag ...

6.3.15 Wärmeübertrager - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 31 f., Abschnitt 6.3.15
6.3.15.1 Allgemeine Anforderungen. Wärmeübertrager sind so zu gestalten, dass sie nicht zu stark verschmutzen, möglichst einfach zu reinigen und gegebenenfalls zu desinfizieren sind. Daraus lassen sich folgende Empfehlungen ableiten: Der Wärmeübertr ...

6.3.16 Erdverlegte Komponenten - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 32 ff., Abschnitt 6.3.16
6.3.16.1 Allgemeines. . Durch die ständige Gefahr der Bildung von Kondensation in Verbindung mit luftgetragenen Verunreinigungen müssen erdverlegte Komponenten unter Aspekten der Hygiene besonders betrachtet werden. Erschwerend kommt hinzu, dass zwar ...

6.4 Transport, Lagerung, Montage - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 38, Abschnitt 6.4
Der Transport und die Lagerung der Komponenten müssen witterungsgeschützt, trocken und sauber erfolgen. Durch geeignete Maßnahmen ist sicherzustellen, dass alle Komponenten der RLT-Anlage ab Fertigung bis einschließlich Einbau und Einregulierung nich ...

6.5 Inbetriebnahme/Abnahme - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 38 ff., Abschnitt 6.5
Da der sichere Betrieb einer RLT-Anlage entscheidend von deren Installation und den dabei verwendeten Komponenten abhängt, ist die Anlage vor der erstmaligen Inbetriebnahme durch entsprechendes Fachpersonal zu prüfen. Beispiele für solche Prüfungen s ...

6.6 Verantwortlichkeiten in Planung, Herstellung und Errichtung - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 41 ff., Abschnitt 6.6
Zuständigkeiten der Planer, Hersteller oder Errichter sind in den Verträgen festzulegen. Es wird empfohlen, den Bauherrn oder Auftraggeber und den Betreiber (Gebäudemanager) in allen Phasen der Planung und Errichtung in geeigneter Weise zu beteiligen ...

7.6 Betrieb und Instandhaltung von Komponenten - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 67 ff., Abschnitt 7.6
In der Checkliste für Betrieb und Instandhaltung von RLT-Anlagen und -Geräten (Tabelle 8) sind die durchzuführenden Tätigkeiten je Komponente inklusive der Intervallangaben zusammengefasst, die für eine hygienegerechte Betriebsweise von raumlufttechn ...

7.2 Inspektionen - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 50 ff., Abschnitt 7.2
7.2.1 Inhalte und Ziele der Hygiene-Erstinspektion. Die Hygiene-Erstinspektion dokumentiert den Übereinstimmungsgrad der geprüften RLT-Anlage mit den Anforderungen dieser Richtlinie. Das Ergebnis der Hygiene-Erstinspektion kann als Baustein für eine ...

7.3 Kontrollen - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 61 f., Abschnitt 7.3
Ziel der durchzuführenden Hygienekontrollen ist es, mittels unterjähriger Sichtprüfungen durch das Wartungspersonal Hygienemängel an RLT-Anlagen, soweit möglich, frühzeitig zu erkennen, zu beheben und die Ursachen zu identifizieren und zu beseitigen. ...

7.4 Hygieneinspektionen - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 63 ff., Abschnitt 7.4
Bei den Hygieneinspektionen unterscheidet man zwischen der „Hygiene-Erstinspektion“ (siehe Abschnitt 7.2) und den „Wiederholungshygieneinspektionen“ (Kurzform: „Hygieneinspektionen“), die in folgenden Abständen durchzuführen sind: bei RLT-Anlagen oh ...

7.5 Gefährdungsbeurteilung - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 65 ff., Abschnitt 7.5
Die Beurteilung des Hygienezustands einer RLT-Anlage und das daraus abzuleitende Risikopotenzial müssen mithilfe einer fachkundig durchgeführten Gefährdungsbeurteilung auf der Basis der Hygieneinspektion sowie der Dokumentation/Betriebsanleitung des ...

Tabelle 8 Checkliste für Betrieb und Instandhaltung - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 67 ff., Abschnitt Tabelle 8
Tabelle 8. Checkliste für Betrieb und Instandhaltung von RLT-Anlagen und -Geräten (Fortsetzung): Zeile | Punkt | Tätigkeit | Gegebenenfalls Maßnahme | 1 Monat | 3 Monate | 6 Monate | 12 Monate | 24 Monate | 0 | Hygieneinspektion (siehe Abschnitt 7. ...

7.7 Reinigung - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 79 ff., Abschnitt 7.7
7.7.1 Allgemeines. Durch die konsequente Einhaltung der Anforderungen dieser Richtlinie, insbesondere Abschnitt 6, kann die Notwendigkeit einer Reinigung oder der Austausch von Komponenten aus Gründen der Verschmutzung vermieden werden. Bei der Beauf ...

8.1 Grundlagen - Hygienekontrollen und -inspektionen bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 81 f., Abschnitt 8.1
Die Messungen von Mikroorganismen und gegebenenfalls weiterer Parameter dienen der Kontrolle der Betriebssicherheit der RLT-Anlagen und ihrer hygienisch einwandfreien Funktion. Exemplarische Luftkeimmessungen zur Bewertung der Zuluftqualität sind dab ...

8.2 Untersuchungen von Wässern - Hygienekontrollen und -inspektionen bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 82 ff., Abschnitt 8.2
Die Schulungen nach VDI 6022 Blatt 4, mindestens der Kategorie B, befähigen zur orientierenden Untersuchung und Bewertung von Wasser mit Dip Slides. . Die Probenahme für weiterführende qualifizierte Wasserprobenuntersuchungen im Rahmen von Hygieneins ...

8.3 Untersuchung von Oberflächen - Hygienekontrollen und -inspektionen bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 84 ff., Abschnitt 8.3
Mikrobiologische Oberflächenuntersuchungen finden in der Regel im Rahmen von Hygieneinspektionen statt. Die Probenahme erfolgt durch den Sachkundigen gemäß VDI 6022 Blatt 4, Kategorie A bzw. durch einen Labormitarbeiter mit mindestens einer Qualifika ...

8.4 Messungen der Luft - Hygienekontrollen und -inspektionen bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 86 ff., Abschnitt 8.4
Um möglichst aussagekräftig festzustellen, inwiefern die Forderungen nach einer gesundheitlich zuträglichen Zuluftqualität erfüllt sind, sind entsprechende Messungen in der Zuluft an exemplarischen Zuluftöffnungen erforderlich. Anmerkung: Bei einer g ...

8.5 Bestimmung der Besenreinheit - Hygienekontrollen und -inspektionen bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 88 f., Abschnitt 8.5
Die Besenreinheit und die besenreine RLT-Anlage sind im Abschnitt 3 definiert. In der Regel ist eine einfache, optische Einschätzung ausreichend. Die optische Einschätzung erfolgt durch qualifiziertes Personal, mindestens nach Kategorie A der Richtli ...

8.6 Bestimmung der Staubflächendichte - Hygienekontrollen und -inspektionen bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 89 ff., Abschnitt 8.6
. Zur Beurteilung der Besenreinheit reicht in der Regel der optische Eindruck qualifizierter Personen aus. Werden in besonderen Fällen Staubflächendichten gemessen, sind zu den Messgrößen immer die Messverfahren anzugeben und gegebenenfalls spezifisc ...

9.1 Wohnungen und Wohngebäude - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 92 f., Abschnitt 9.1
Aufgrund der hohen täglichen Aufenthaltszeiten in Wohnräumen sind eine hygienegerechte Installation und ein hygienegerechter Betrieb der Lüftungsanlagen besonders erforderlich. Für die Auslegung, Planung, Installation und den Betrieb von Lüftungsanla ...

9.2 Lebensmittelproduktion - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 93, Abschnitt 9.2
Die Beachtung aller Hygieneanforderungen hat in der Lebensmittelbranche eine besondere Bedeutung. RLT-Kleinanlagen erfüllen hier auch die Aufgabe einer kontrollierten Abfuhr von gasförmigen und festen Schadstoffen, die beim Herstellungsprozess frei w ...

Anhang A Mustererklärungen - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 94, Abschnitt Anhang A
Richtlinie VDI 6022 Blatt 1 – Herstellererklärung. MUSTER. Hiermit erklärt der Hersteller. der Komponente _______________________________________. des RLT-Geräts _______________________________________. dass die von ihm gelieferten/eingebauten Kompon ...

Anhang B Weiterführende Informationen zur Gefährdungsbeurteilung - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten

Seite 96 ff., Abschnitt Anhang B
B1 Gefährdungsbeurteilung für Tätigkeiten mit Gefahrstoffen. Für Reinigungstätigkeiten, bei denen chemische Produkte eingesetzt werden, muss eine Gefährdungsbeurteilung nach § 5 ArbSchG und § 6 GefStoffV erstellt werden. Unter Reinigen versteht man d ...

Stichworte in Zusammenhang mit VDI 6022 Blatt 1

Hygiene, Lüftung, Lüftungsnorm, RLT-Gerät, Schalldämpfer
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Was Sie aus Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere