Norm

DIN 18799-1 | 2019-06

Ortsfeste Steigleiteranlagen an baulichen Anlagen - Sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfungen - Teil 1: Steigleitern mit Seitenholmen

Diese Norm gilt für ortsfeste Steigleiteranlagen an baulichen Anlagen mit Seitenholmen. Sie legt bauartspezifische Merkmale, Maße und zusätzliche Anforderungen für Steigleitern an Schornsteinen und Antennentragwerken fest.
Diese Norm wurde vom Arbeitsausschuss NA 005-11-82 GA „Gemeinschaftsausschuss NABau/NAM, Steigleitern an baulichen Anlagen“ im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau) erarbeitet.

Inhaltsverzeichnis DIN 18799-1:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
4 Auswahl und Gestaltung von Steigleiteranlagen
4.1 Allgemeines
4.2 Wahl einer Absturzsicherung
4.3 Höhe des Leiterlaufs und Absturzsicherung
4.4 Bühnen und Podeste
4.5 Maße
4.6 Planung und Konstruktion
4.7 Bauteile
4.7.1 Werkstoffe und Korrosionsschutz
4.7.2 Verbindungen
4.7.3 Sprossen
4.7.4 Haltevorrichtungen
4.7.5 Ruhepodeste
4.7.6 Umsteigebereich bei mehrzügigen Steigleitern mit Rückenschutz
4.8 Standsicherheit
5 Montage- und Betriebsanleitung
6 Kennzeichnung
Anhang A (normativ) Auswahl und Gestaltung einer Steigleiteranlage
Anhang B (informativ) Beispiel für einen geeigneten Anschlagpunkt

LizenzpflichtigDie wesentlichen Abschnitte der DIN 18799-1 im Originaltext:

  • Genau die relevanten Original-Abschnitte
  • Online immer aktuell

Änderungen DIN 18799-1

Gegenüber DIN 18799-1:2009-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen: Anwendungsbereich um zusätzliche Anforderungen für Steigleiteranlagen an Schornsteinen und Antennentragwerken erweitert; Abschnitt 4 „Bezeichnung“ gestrichen; zusätzliche Funktion ...

1 Anwendungsbereich DIN 18799-1

Seite 6, Abschnitt 1
Diese Norm gilt für ortsfeste Steigleiteranlagen an baulichen Anlagen mit Seitenholmen. Sie legt bauartspezifische Merkmale, Maße und, zusätzliche Anforderungen für St ...

4.5 Maße - Ortsfeste Steigleitern mit Seitenholmen

Seite 10 ff., Abschnitt 4.5
4.5.1 Toleranzen. Wenn nicht anders vereinbart, gilt Toleranzklasseklasse C nach DIN EN ISO 13920 für geschweißte Konstruktionen. Für Maße ohne Toleranzangabe gelten die Allgemeintoleranzen ISO 2768 — m. 4.5.2 Funktionsmaße für Steigleitern. Die Funk ...

4.6 Planung, Konstruktion - Ortsfeste Steigleitern mit Seitenholmen

Seite 11 f., Abschnitt 4.6
4.6.1 Neigung der Steigleiter. Ortsfeste Steigleitern sind in einem Neigungswinkel von mehr als 75° bis 90° zur Waagerechten anzuordnen. Wenn bauliche Gegebenheiten es erforderlich machen und bei Neigungswinkeln, die 90° überschreiten, kann hiervon a ...

4.7.1 Werkstoff, Korrosionsschutz - Ortsfeste Steigleitern mit Seitenholmen

Seite 15, Abschnitt 4.7.1
Für tragende Bauteile dürfen nur metallische Werkstoffe verwendet werden, für welche die Baubestimmungen Bemessungsangaben enthalten und die Verwendung regeln. ANMERKUNG Bemessu ...

4.7.2 Verbindungen - Ortsfeste Steigleitern mit Seitenholmen

Seite 15 f., Abschnitt 4.7.2
4.7.2.1 Allgemeines. Der Untergrund muss ausreichend tragfähig sein. Der Nachweis hierüber sowie die sachgerechte Montage sind individuell für jedes Bauvorhaben zu erbringen und durch einen verantwortlichen Sachverständigen für Standsicherheit prüfen ...

4.7.3 Sprossen - Ortsfeste Steigleitern mit Seitenholmen

Seite 16, Abschnitt 4.7.3
Die Trittfläche muss flach und mindestens 20 mm tief sein. Rundsprossen sind nicht zulässig. Der Umfang geschlossener Sprossenprofile darf 140 mm nicht überschreiten. Offene Sprossenprofile (z. B. U-Profile), die nicht vollständig umgreifbar sind, mü ...

4.7.4 Haltevorrichtungen - Ortsfeste Steigleitern mit Seitenholmen

Seite 16, Abschnitt 4.7.4
Haltevorrichtungen müssen so ausgeführt sein, dass sie einen sicheren Halt bieten. ANMERKUNG Bei Rundprofilen is ...

4.7.5 Ruhepodeste - Ortsfeste Steigleitern mit Seitenholmen

Seite 16 ff., Abschnitt 4.7.5
4.7.5.1 Allgemeines. Die Steigleiter muss im Bereich der Ruhepodeste ungehindert begehbar sein. Bewegliche Ruhepodeste können einteilig (siehe Bild 6 a)) oder zweiteilig (siehe Bild 6 b)) ausgeführt sein. Der Abstand der Ruhepodeste ergibt sich aus A ...

4.7.6 Umsteigebereiche - Ortsfeste Steigleitern mit Seitenholmen

Seite 18 f., Abschnitt 4.7.6
4.7.6.1 Allgemeines. Der Umstieg von einem zum anderen Steigleiterzug kann über die nachstehend aufgeführten Einrichtungen erfolgen. Ist mit Begegnungsverkehr zu rechnen, m ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 18799-1

Leiter, Ruhebühne, Sprosse, Steigleiter, Umsteigebereich
Das sagen unsere Kunden
Professor Dr.-Ing. Dieter Glaner über Baunormenlexikon
„Ich nutze das Baunormenlexikon seit vielen Jahren in der Ausbildung von Architekten und Bauingenieuren im Bereich der Ausschreibung und Vergabe von Bauleistungen. Neben dem Baupreislexikon ist es für mich ein unverzichtbarer Bestandteil in der Lehre geworden. Der absolute Vorteil für die Ausbildung ist die ständige parallele Verfügbarkeit für viele Nutzer, egal von welchem Standort aus, sowie die Aktualität und die logischen Verknüpfungen direkt aus dem STLB Bau." Prof. Dieter Glaner Fakultät für Ingenieurwissenschaften / Bereich Bauingenieurwesen
Was Sie aus Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere