DIN EN 1013, Ausgabe 2015-03
Norm

DIN EN 1013 | 2015-03

Lichtdurchlässige, einschalige, profilierte Platten aus Kunststoff für Innen- und Außenanwendungen an Dächern, Wänden und Decken - Anforderungen und Prüfverfahren

Diese Norm legt Anforderungen an lichtdurchlässige, einschalige, profilierte Platten aus Kunststoff für Innen- und Außenanwendungen an Dächern, Wänden und Decken fest. Sie ist anwendbar auf einschalige Platten, die als eine Lage oder zum Herstellen eines mehrlagigen Aufbaus verwendet werden. Die Norm legt auch die Prüfverfahren fest und dient der Konformitätsbewertung und Kennzeichnung der Platten.
Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 128 „Dachdeckungsprodukte für überdeckende Verlegung und Produkte für Außenwandbekleidung“ erarbeitet, dessen Sekretariat vom NBN (Belgien) gehalten wird. Der für die deutsche Mitarbeit zuständige Arbeitsausschuss ist der als Spiegelausschuss eingesetzte Arbeitsausschuss NA 005-02-07 AA „Vorgefertigte Zubehörteile für Dachdeckungen (SpA CEN/TC 128/SC 9)“ im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau).

Inhaltsverzeichnis DIN EN 1013:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
4 Symbole und Abkürzungen
5 Anforderungen
5.1 Äußeres Erscheinungsbild
5.2 Maßtoleranzen und Flächengewicht
5.3 Lichtdurchlässigkeit
5.4 Biege-/Zugfestigkeit
5.5 Dauerhaftigkeit
5.6 Beständigkeit gegen Wärmealterung (nur für Platten aus Thermoplast)
5.7 Dimensionsstabilität längs und quer zur Fertigungsrichtung (nur für Platten aus Thermoplast)
5.8 Schlagfestigkeit
5.9 Beständigkeit gegen Durchbiegung (mechanische Festigkeit)
5.10 Wasserdampfdurchlässigkeit
5.11 Wasser-/Luftdurchlässigkeit
5.12 Lineare thermische Ausdehnung
5.13 Brandverhalten
5.14 Verhalten bei Beanspruchung durch Feuer von außen
5.15 Glasgehalt (nur für glasfaserverstärkten Platten)
5.16 Barcol–Härte (nur für glasfaserverstärkten Platten)
5.17 Vorhandensein einer Schutzschicht
5.18 Haftung der Oberflächenschutzschicht (nur für glasfaserverstärkten Platten)
5.19 Beständigkeit gegenüber Befestigungen
5.20 Gefährliche Stoffe
6 Prüfverfahren
7 Bewertung und Überprüfung der Leistungsbeständigkeit — AVCP
8 Kennzeichnung und Beschilderung
Anhang A (normativ) Profil–Terminologie
Anhang B (normativ) Bestimmung des Glasgehalts über die volumenbezogene Masse
Anhang ZA (informativ) Abschnitte dieser Europäischen Norm, die die Bestimmungen der EU-Bauproduktenverordnung (EU-BauPVO) betreffen

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN 1013 im Originaltext:

Änderungen DIN EN 1013

Gegenüber DIN EN 1013:2013-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen:Abschnitt 2—Normative Verweisungen, Änderungen vorgenommen.Abschnitt 5 — Anforderungen, 5.20 „Gefährliche Stoffe“ wurde durch einen neuen Text ersetzt.Abschnitt 7 — Bewert ...

5.1 Äußeres Erscheinungsbild - Lichtdurchlässige profilierte Kunststoff-Platten

Seite 9, Abschnitt 5.1
Beide Seiten der Platten müssen ein regelmäßiges Erscheinungsbild aufweisen. Eine Sicht- oder Tastprüfung darf keinen Nachweis weder für Löcher, Risse, Splitterstellen oder Blasengruppenansammlungen mit einem Durchmesser von mehr als 1 mm noch für Ei ...

5.2 Maßtoleranzen und Flächengewicht - Lichtdurchlässige profilierte Kunststoff-Platten

Seite 9 f., Abschnitt 5.2
Die Maßtoleranzen und das Flächengewicht sind zu bewerten, wenn sie Gegenstand gesetzlicher Bestimmungen sind. Bei Messung in Übereinstimmung mit den in 6.1.1 bis 6.1.3 und Tabelle 1 festgelegten Prüfverfahren müssen die Maßtoleranzen und das Flächen ...

5.3 Lichtdurchlässigkeit - Lichtdurchlässige profilierte Kunststoff-Platten

Seite 11, Abschnitt 5.3
Der Lichttransmissionsgrad ist durch Prüfung an fünf Probekörpern nach 6.2 und durch Berechnung des M ...

5.4 Biege-/Zugfestigkeit - Lichtdurchlässige profilierte Kunststoff-Platten

Seite 11, Abschnitt 5.4
Die Biege-/Zugfestigkeit ist zu bewerten, wenn sie Gegenstand gesetzlicher Bestimmungen ist. Die Biegefestigkeit und der Biegemodul oder die Zugfestigkeit und der Elastizität ...

5.5 Dauerhaftigkeit - Lichtdurchlässige profilierte Kunststoff-Platten

Seite 11 ff., Abschnitt 5.5
5.5.1 Allgemeines. Die Dauerhaftigkeit ist zu bewerten, wenn sie Gegenstand gesetzlicher Bestimmungen ist. Die Dauerhaftigkeit profilierter Platten ist nach der künstlichen Beschleunigung der Bewitterung durch Prüfen der Veränderungen des Gelbwertes, ...

5.8 Schlagfestigkeit - Lichtdurchlässige profilierte Kunststoff-Platten

Seite 13 f., Abschnitt 5.8
5.8.1 Schlagbeanspruchung durch einen kleinen, harten Körper. Die Schlagbeanspruchung durch einen kleinen, harten Körper ist zu bewerten, wenn sie Gegenstand gesetzlicher Bestimmungen ist. Die Schlagbeanspruchung durch einen kleinen, harten Körper is ...

5.9 Beständigkeit gegen Durchbiegung - Lichtdurchlässige profilierte Kunststoff-Platten

Seite 14, Abschnitt 5.9
5.9.1 Beständigkeit gegen Durchbiegung. Die Beständigkeit gegen Durchbiegung ist zu bewerten, wenn sie Gegenstand gesetzlicher Bestimmungen ist. Die Beständigkeit gegen Durchbiegung ist nach 6.8 durch Bestimmung der Durchbiegung einer nicht befestigt ...

5.13 Brandverhalten - Lichtdurchlässige profilierte Kunststoff-Platten

Seite 16, Abschnitt 5.13
Das Brandverhalten ist zu bewerten, wenn dieses Gegenstand gesetzlicher Bestimmungen ist. Die Leistung des Brandverhaltens von lichtdurchlässigen, profilierten Platten ist in Übereinstimmung mit 6.9 zu bestimmen und entsprechend EN 13501-1 anzugeben. ...

5.14 Brandverhalten bei Beanspruchung von außen - Lichtdurchlässige profilierte Kunststoff-Platten

Seite 16 f., Abschnitt 5.14
Das Verhalten bei Beanspruchung durch Feuer von außen ist zu bewerten, wenn dieses Gegenstand gesetzlicher Bestimmungen ist. Das Verhalten bei Beanspruchung durch Feuer von außen von lichtdurchlässigen, profilierten Platten ist nach 6.10 zu bestimmen ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 1013

Kunststofflichtplatte
DIN EN 1013
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK