DIN EN 12850, Ausgabe 2009-07
Norm

DIN EN 12850 | 2009-07

Bitumen und bitumenhaltige Bindemittel - Bestimmung des pH-Wertes von Bitumenemulsionen

Diese Norm legt ein Verfahren zur Bestimmung des pH-Wertes von Bitumenemulsionen fest. Er ist auf anionische, kationische und nichtionische Bitumenemulsionen anwendbar. Im Verlauf der Prüfung werden ein pH-Messgerät und eine Elektrode mit Standard-Pufferlösungen kalibriert. Anschließend wird der pH-Wert der Prüflösung bestimmt.
Diese Norm wurde vom CEN/TC 336 "Bitumenhaltige Bindemittel" erarbeitet, dessen Sekretariat vom AFNOR (Frankreich) gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der Gemeinschaftsausschuss NA 062-03-32 GA "Bitumen; Prüfverfahren und Anforderungen für die Bindemittel" in den Normenausschüssen Materialprüfung (NMP) und Bauwesen (NABau).

Inhaltsverzeichnis DIN EN 12850:

Seite
1 Anwendungsbereich 4
2 Normative Verweisungen 4
3 Begriffe 4
4 Kurzbeschreibung 4
5 Reagenzien und Materialien 4
6 Prüfeinrichtung 5
7 Probenahme 5
8 Durchführung 5
9 Angabe der Ergebnisse 6
10 Präzision 6
11 Prüfbericht 6

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN 12850 im Originaltext:

6 Prüfeinrichtung - pH-Wert-Bestimmung; Bitumen

Seite 5, Abschnitt 6
Übliche Laboreinrichtung und Glasge ...

8 Durchführung - pH-Wert-Bestimmung; Bitumen

Seite 5 f., Abschnitt 8
Das pH-Messgerät und die Elektrode sind nach den Anweisungen des Herstellers mit den Standard-Pufferlösungen (5.3) zu kalibrieren. Die Prüfprobe der Emulsion ist leicht zu rühren, und es ist eine ausreichende Menge in ein 250-ml-Becherglas zu gießen. ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 12850

Bindemittel, Bitumenemulsion, pH-Wert, Prüfeinrichtung, Straßenbaubitumen
DIN EN 12850
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK