Norm

DIN EN 13374 | 2019-06

Temporäre Seitenschutzsysteme - Produktfestlegungen - Prüfverfahren

Diese Norm legt Anforderungen und Prüfverfahren für temporäre Seitenschutzsysteme fest, die während der Errichtung oder der Instandhaltung von Gebäuden oder sonstigen Baukonstruktionen angewendet werden. Diese Norm gilt für Seitenschutzsysteme an ebenen und geneigten Flächen und legt die Anforderungen an temporäre Seitenschutzsysteme fest, die nach drei Klassen unterschieden werden.
Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 53 „Temporäre Bauhilfsmittel“ erarbeitet, dessen Sekretariat von DIN (Deutschland) gehalten wird. Das zuständige nationale Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 005-11-05 AA „Temporäre Bauhilfsmittel (SpA zu CEN/TC 53 sowie WG 1 bis WG 4, WG 10, WG 13 bis WG 15)“ im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau).

Inhaltsverzeichnis DIN EN 13374:

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN 13374 im Originaltext:

Änderungen DIN EN 13374

Gegenüber DIN EN 13374:2013-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen: die Normativen Verweisungen wurden aktualisiert; die meisten Bilder wurden aktualisiert; drei Tabellen wurden zur Verdeutlichung der Anforderungen hinsichtlich baulicher Durchb ...

1 Anwendungsbereich DIN EN 13374

Seite 6, Abschnitt 1
Dieses Dokument legt Anforderungen und Prüfverfahren für temporäre Seitenschutzsysteme fest, die während der Errichtung oder der Instandhaltung von Gebäuden oder sonstigen Baukonstruktionen angewendet werden. Dieses Dokument gilt für Seitenschutzsyst ...

3 Begriffe DIN EN 13374

Seite 8 ff., Abschnitt 3
Für die Anwendung dieses Dokumentes gelten folgende Begriffe. 3.1 Seitenschutzsystem Gruppe von Bauteilen, die dazu vorgesehen ist, den tieferen Absturz von Personen zu verhindern Gegenstände zurückzuhalten. Anmerkung 1 zum Begriff: Siehe Bild 1. 3.2 ...

4 Klassifizierung - Temporäre Seitenschutzsysteme

Seite 10 f., Abschnitt 4
4.1 Klasse A. Schutzklasse A entspricht einer Auslegung bei der lediglich der Widerstand gegenüber statischen Lasten gewährt ist, denen folgende Anforderungen zu Grunde liegen: Stützung einer Person, die sich an den Seitenschutz anlehnt oder beim La ...

5.1 Allgemeine Anforderungen - Temporäre Seitenschutzsysteme

Seite 11 f., Abschnitt 5.1
5.1.1 Grundlegende Anforderungen. Ein Seitenschutzsystem muss aus einem Geländerholm und entweder einem Zwischenholm oder einem Zwischenseitenschutz bestehen. Weiterhin muss es möglich sein, ein Bordbrett anzubringen. Sämtliche Bauteile des Systems m ...

5.2 Weitere Maßanforderungen an einzelne Klassen - Temporäre Seitenschutzsysteme

Seite 12 f., Abschnitt 5.2
Maße in Millimeter 5.2.1 Seitenschutzsysteme der Klasse A. Der Neigungswinkel von Seitenschutzsystemen der Klasse A darf nicht mehr als 15° nach außen oder innen von der Vertikalen abweichen. Zwischenräume in Seitenschutzsystemen der Klasse A müssen ...

5.3 Werkstoffe - Temporäre Seitenschutzsysteme

Seite 13 f., Abschnitt 5.3
5.3.1 Allgemeines. Die Werkstoffe müssen den Anforderungen entsprechen, die in den entsprechenden Europäischen Normen angegeben werden, in denen Bemessungsangaben festgelegt sind. Für sonstige Werkstoffe muss eine Übereinstimmung mit geeigneten Europ ...

5.4 Bemessungsanforderungen an einzelne Klassen - Temporäre Seitenschutzsysteme

Seite 14, Abschnitt 5.4
5.4.1 Allgemeines. Die Klassen der Seitenschutzsysteme müssen den Lastarten nach Tabelle 1 entsprechen. Tabelle 1 — Übersicht der Bemessungsanforderungen: Klasse | Art der Last | Statische Last | Dynamische Last | A | X | – | B | X | X | C | – | ...

Anhang A Geeignete Klassen für die Verwendung bei verschiedenen Neigungswinkeln und Absturzhöhen - Temporäre Seitenschutzsysteme

Seite 33, Abschnitt Anhang A
Der in dieser Norm festgelegte Seitenschutz ist in drei Klassen eingeteilt. Dieser Anhang enthält Hinweise zum Einsatz der Klassen in Abhängigkeit vom Neigungswinkel der Arbeitsfläche zur Horizontalen und von der möglichen Absturzhöhe. Klasse A darf ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 13374

Geländer, Schutzgeländer, Schutzsystem, Seitenschutz, Seitenschutzsystem

Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon

Genau die relevanten Original-Abschnitte
Inklusive Original-Abbildungen und Skizzen
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Christoph Geisenheyner über Baunormenlexikon
"Als Architekt nutze ich das Baunormenlexikon schon seit vielen Jahren, sowohl in der Entwurfsplanung, vor allem aber in der Ausführungsplanung und Ausschreibung. Das gilt analog für unsere Tragwerksplanung. Für mich ist es ein unerlässliches und zuverlässiges Planungswerkzeug geworden. Überzeugend finde ich nach wie vor die unschlagbare Aktualität der DIN-Normen-Zitate und die Schnelligkeit, mit der ich dank der präzisen Suche benötigte Normenausschnitte finde. Als Onlinedienst kann ich Baunormenlexikon flexibel an jedem Arbeitsort nutzen. Es erschließt sich intuitiv, kommt auf den Punkt und verzichtet auf Schnickschnack." Christoph Geisenheyner Architekt, Weimar www.brameygroup.de
Was Sie aus Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere