Norm

DIN EN 13383-1 | 2002-08

Wasserbausteine - Teil 1: Anforderungen

Das Lenkungsgremium bei CEN hat die Ausgabe 2013-08 zurückgezogen und gleichzeitig die Ausgabe 2002-08 wieder reaktiviert.
Diese Norm legt die Eigenschaften von Gesteinskörnungen fest, die durch Aufbereitung natürlicher, künstlicher oder rezyklierter Materialien und Mischungen dieser Materialien gewonnen und als Wasserbausteine verwendet werden. Sie enthält Festlegungen für die Bewertung der Konformität von Produkten nach dieser Norm.

Inhaltsverzeichnis DIN EN 13383-1:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
4 Geometrische Anforderungen
4.1 Allgemeines
4.2 Steinklassen
4.2.1 Größenklassen
4.2.2 Leichte Gewichtsklassen
4.2.3 Schwere Gewichtsklassen
4.3 Steinform
4.4 Anteil gerundeter Steine
5 Physikalische Anforderungen
5.1 Allgemeines
5.2 Gesteinsdichte
5.3 Widerstand gegen Brechen
5.4 Widerstand gegen Abrieb
5.5 Anforderung in Verbindung mit einem Teil- oder Vollverguss
5.6 Farbe
6 Chemische Anforderungen
7 Anforderungen an die Dauerhaftigkeit
8 Konformitätsbewertung
9 Bezeichnung und Beschreibung
10 Kennzeichnung und Beschriftung
Anhang A (normativ) Grenzwerte der Größenklassen sowie der leichten und schweren
Anhang B (informativ) Hinweise zum Steingefüge
Anhang C (informativ) Hinweise zur Bestimmung der Frost-Tau-Wechselbeständigkeit von
Anhang D (informativ) Werkseigene Produktionskontrolle
Anhang E (informativ) Eigenschaften und Angaben für die Beschreibung von Wasserbausteinen
Anhang ZA (informativ) Abschnitte in dieser Europäischen Norm, die grundlegende Anforderungen oder andere Vorgaben von EU-Richtlinien betreffen

LizenzpflichtigDie wesentlichen Abschnitte der DIN EN 13383-1 im Originaltext:

  • Genau die relevanten Original-Abschnitte
  • Online immer aktuell

Änderungen DIN EN 13383-1

Das Lenkungsgremium bei CEN hat die Ausga ...

3 Begriffe DIN EN 13383-1

Seite 4 f., Abschnitt 3
Für die Anwendung dieser Europäischen Norm gelten die folgenden Begriffe. 3.1 Wasserbaustein grobe Gesteinskörnung für die Verwendung in Wasserbauwerken und sonstigen Ingenieurbauten. 3.2 natürlicher Wasserbaustein Wasserbaustein aus mineralischen Vo ...

4.2.1 Größenklassen - Wasserbausteine

Seite 6, Abschnitt 4.2.1
Die Größenverteilung ist bei den Steingrößenklassen nach EN 13383-2 :2002, Abschnitt 5 zu bestimmen. Sie muss Folgendem entsprechen: Die mittlere Steingrößenverteilung wird durch Berechnung des arithmetischen Mittels des prozentualen Durchgangs für ...

4.2.2 Leichte Gewichtsklassen - Wasserbausteine

Seite 6 ff., Abschnitt 4.2.2
Die Massenverteilung von leichten Gewichtsklassen ist nach EN 13383-2 :2002, Abschnitt 6 zu bestimmen. Die Massenverteilung einer Sammelprobe, die aus drei Proben eines Materialstromes oder aus sechs Proben einer Charge in Ruhe besteht, muss Folgende ...

4.2.3 Schwere Gewichtsklassen - Wasserbausteine

Seite 8 ff., Abschnitt 4.2.3
Die Massenverteilung von schweren Gewichtsklassen ist nach EN 13383-2 :2002, Abschnitt 6 zu bestimmen. Die Massenverteilung einer Sammelprobe, die aus drei Proben eines Materialstromes oder aus sechs Proben einer Charge in Ruhe besteht, muss Folgende ...

4.3 Steinform - Wasserbausteine

Seite 10 f., Abschnitt 4.3
4.3.1 Verhältnis von Länge zu Dicke. Der prozentuale Anteil der Wasserbausteine mit einem Verhältnis von Länge zu Dicke größer als 3 ist nach EN 13383-2 :1998, Abschnitt 7 zu bestimmen. 4.3.2 Größenklassen. Der prozentuale Anteil der Wasserbausteine ...

4.4 Anteil gerundeter Steine - Wasserbausteine

Seite 11, Abschnitt 4.4
Falls gefordert, muss der prozentuale Anteil von Wasserbausteinen (ohne den Kleinstkornanteil) mit weniger als 50 % gebrochener Oberfläche (gerundeteSteine) den für die ausgewählte Kategorie geltenden Anforderungen in Tabelle 7 entsprechen (oder der ...

5.2 Gesteinsdichte - Wasserbausteine

Seite 12, Abschnitt 5.2
Die Rohdichte von Wasserbausteinen (ohne den Kleinstkornanteil) ist nach EN 13383-2 :2002, Abschnitt 8 zu bestimmen. Die Ergebnisse sind entsprechend anzugeben. Die Anzahl der zu prüfenden Wasserbausteine und die Prüfergebnisse müssen Tab ...

5.3 Widerstand gegen Brechen - Wasserbausteine

Seite 12, Abschnitt 5.3
Der Widerstand von Wasserbausteinen (ohne den Kleinstkornanteil) gegen Brechen ist durch Prüfung der Druckfestigkeit nach EN 1926 :1999, Anhang A zu bestimmen. Jede Messprobe muss aus einem einzelnen Wasserbaustein hergestellt werden. Die Anzahl der ...

5.4 Widerstand gegen Abrieb - Wasserbausteine

Seite 12 f., Abschnitt 5.4
Falls gefordert, muss der nach EN 1097-1 :1996, Abschnitt 7 bestimmte Widerstand von Wasserbausteinen (ohne den Kleinstkornanteil) gegen Abrieb den für die ausgewählte Kategorie geltenden Anforderungen in Tabelle 10 entsprechen (oder der vom Herstell ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 13383-1

Gewichtsklasse, Größenklasse, LMA, LMB, Wasserbaustein
Das sagen unsere Kunden
Dr.-Ing. Burkhard Schrammen über Baunormenlexikon
"Wir nutzen das Baunormenlexikon als Architekturbüro bereits seit vielen Jahren, sowohl in der Planung als auch bei der Ausschreibung. Da sich die DIN-Normen heutzutage gefühlt täglich ändern und hier ein Überblick über die Aktualisierungen schwierig ist, sichert die Software uns Planern zu, immer auf die aktuell gültigen Normen zugreifen zu können. Hierbei ist die Software leicht und selbsterklärend bedienbar, so dass man durch die Suchfunktion gezielt und schnell die benötigten Normausschnitte findet." Dr.-Ing. Burkhard Schrammen Architekt, Mönchengladbach https://schrammen.info/
Was Sie aus Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere