1. Norm
  2. DIN EN 13747
DIN EN 13747, Ausgabe 2009-06
Norm

DIN EN 13747 | 2009-06

Betonfertigteile - Deckenplatten mit Ortbetonergänzung

Norm ist zurückgezogen und ersetzt durch     DIN EN 13747 [2010-08]
Die Norm enthält die Änderung A1 sowie die Berichtigung 1, die von CEN angenommen und veröffentlicht wurden. Die Norm legt die Anforderungen an Fertigteilplatten aus Stahl- oder Spannbeton nach DIN EN 1992-1-1:2004, die in Verbindung mit Ortbeton (Aufbeton) zur Herstellung von Fertigplatten mit Ortbetonergänzung verwendet werden, sowie die für sie geltenden grundlegenden Leistungskriterien und die Bewertung ihrer Konformität fest. In Anhang B sind die unterschiedlichen Typen von Fertigplatten mit Ortbetonergänzung angegeben, die unter Verwendung von Fertigteilplatten hergestellt werden.
Die Änderung A1 bezieht sich im Wesentlichen auf einen geänderten Anwendungsbereich und einen geänderten Anhang ZA.
Diese Europäische Norm wurde vom CEN/TC 229 "Vorgefertigte Betonerzeugnisse" (Sekretariat: AFNOR, Frankreich) ausgearbeitet. Im DIN ist hierfür der Arbeitsausschuss NA 005-07-08 AA "Betonfertigteile" - Spiegelausschuss zu CEN/TC 229 des NABau zuständig.

Inhaltsverzeichnis DIN EN 13747:

Seite
1 Anwendungsbereich 8
2 Normative Verweisungen 8
3 Begriffe 9
4 Anforderungen 13
4.1 Anforderungen an die Baustoffe 13
4.2 Anforderungen an die Herstellung 14
4.2.1 Herstellung des Betons 14
4.2.2 Festbeton 14
4.2.3 Bewehrung 14
4.2.4 Lage der Bewehrung 16
4.2.4.1 Allgemeine Anforderungen an die Lage der Bewehrung 16
4.2.4.2 Besondere Anforderungen an die Anordnung von Gitterträgern 18
4.2.4.3 Besondere Anforderungen an die Anordnung der Spannglieder 20
4.3 Anforderungen an das Endprodukt 22
4.3.1 Geometrische Eigenschaften 22
4.3.2 Oberflächenbeschaffenheit 23
4.3.3 Widerstandsfähigkeit gegen mechanische Einwirkungen 23
4.3.4 Feuerwiderstand und Brandverhalten 25
4.3.5 Schallschutztechnische Eigenschaften 25
4.3.6 Wärmeschutztechnische Eigenschaften 25
4.3.7 Dauerhaftigkeit 26
4.3.8 Sonstige Anforderungen 26
5 Prüfverfahren 26
6 Bewertung der Konformität 29
7 Kennzeichnung 29
8 Technische Dokumentation 29
Anhang A (normativ) Prüfpläne 30
Anhang B (informativ) Typen von Fertigplatten mit Ortbetonergänzung 32
Anhang C (informativ) Versteifungsrippen und Verdrängungskörper 34
Anhang C.1 Versteifungsrippen 34
Anhang C.2 Verdrängungskörper 36
Anhang C.3 Zusätzliche Beispiele für Versteifungsrippen und kugelförmige Verdrängungskörper 37
Anhang D (informativ) Monolithisches Verhalten von Fertigplatten mit Ortbetonergänzung 40
Anhang E (informativ) Bauliche Durchbildung von Auflagerverbindungen und Verankerung der Bewehrung von Fertigplatten mit Ortbetonergänzung 43
Anhang F (informativ) Bemessung einer Fertigplatte mit Ortbetonergänzung 51
Anhang G (informativ) Betonfestigkeit zum Zeitpunkt des Vorspannens 59
Anhang H (informativ) Fertigplatten mit Ortbetonergänzung und Verdrängungskörpern 61
Anhang J (normativ) Prüfung zur Bestimmung der Montagestützweiten (Erstprüfung) 63
Anhang K (informativ) Tragfähigkeit der Verankerung mit Schlaufen 69
Anhang ZA (informativ) Abschnitte dieser Europäischen Norm, die die Bestimmungen der EG-Bauproduktenrichtlinie betreffen 72

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN 13747 im Originaltext:

4.1 Baustoffe - Betonfertigteil-Deckenplatten mit Ortbeton

Seite 13 f., Abschnitt 4.1
4.1.1 Allgemeines. Es gilt EN 13369 :2004, 4.1.1. 4.1.2 Ausgangsstoffe für Beton. Es gilt EN 13369 :2004, 4.1.2. 4.1.3 Betonstahl. 4.1.3.1 Stäbe, Ringe und Betonstahlmatten. Es gilt EN 13369 :2004, 4.1.3. 4.1.3.2 Gitterträger. Stäbe und Ringe, die zu ...

4.2.2 Festbeton - Betonfertigteil-Deckenplatten mit Ortbeton

Seite 14, Abschnitt 4.2.2
4.2.2.1 Festigkeitsklassen. Es gilt EN 13369 :2004, 4.2.2.1. 4.2.2.2 Druckfestigkeit. Es gilt EN 13369 :2004, 4.2.2.2. Zusätzlich muss die für den Zeitpunkt der Lieferung geltende Mindest-Betondruckfestigkeit festgelegt werden. Der Beton für Stahlbet ...

4.2.3 Bewehrung - Betonfertigteil-Deckenplatten mit Ortbeton

Seite 14 ff., Abschnitt 4.2.3
4.2.3.1 Verarbeitung von Betonstahl. Es gilt EN 13369 :2004, 4.2.3.1. 4.2.3.2 Vorspannen. 4.2.3.2.1 Anfangsvorspannung. Es gilt EN 13369 :2004, 4.2.3.2.1. 4.2.3.2.2 Genauigkeit des Vorspannens. Es gilt EN 13369 :2004, 4.2.3.2.2. 4.2.3.2.3 Mindestbeto ...

4.2.4.1 Lage der Bewehrung; allgemeines - Betonfertigteil-Deckenplatten mit Ortbeton

Seite 16 ff., Abschnitt 4.2.4.1
Falls das Quermoment nicht gesondert berücksichtigt werden muss, ist bei Fertigteilplatten mit einer Breite bis 1,2 m keine Querbewehrung erforderlich. 4.2.4.1.1 Richtiges Betonieren und Verdichten des Betons. Ohne besonderen Nachweis muss das Nennma ...

4.2.4.2 Lage der Bewehrung; Gitterträger - Betonfertigteil-Deckenplatten mit Ortbeton

Seite 18 ff., Abschnitt 4.2.4.2
Die Lage der Gitterträger muss mit folgenden Anforderungen übereinstimmen: 4.2.4.2.1 Abstand zwischen Gitterträgern. Für den Nennabstand zwischen den Achsen von Gitterträgern gilt (siehe Bild 10): α ≤ [835 oder (15 hp + 125)] mm, wobei der kleinere W ...

4.2.4.3 Lage der Bewehrung; Spannglieder - Betonfertigteil-Deckenplatten mit Ortbeton

Seite 20 f., Abschnitt 4.2.4.3
4.2.4.3.1 Anordnung der Spannglieder in Fertigteilplatten ohne Rippen. Die Spannglieder mit sofortigem Verbund sind der Dicke der Fertigteilplatte entsprechend entweder in einer oder in mehreren Lagen anzuordnen. Bei einer Dicke der Fertigteilplatte ...

4.3.1 Geometrische Eigenschaften - Betonfertigteil-Deckenplatten mit Ortbeton

Seite 22 f., Abschnitt 4.3.1
4.3.1.1 Herstellungstoleranzen. 4.3.1.1.1 Maßtoleranzen. Die nach 5.2 gemessenen maximalen Abweichungen von den festgelegten Nennmaßen müssen die folgenden Anforderungen erfüllen: ± 20 mm für die Nennlänge; (+5, −10) mm für die Nennbreite; ANMERKUNG ...

4.3.2 Oberfläche - Betonfertigteil-Deckenplatten mit Ortbeton

Seite 23, Abschnitt 4.3.2
4.3.2.1 Ränder. Die Ränder der Fertigteilplatte dürfen keine Betonreste aufweisen, die die Anordnung von nebeneinander liegenden Fertigt ...

4.3.3 Widerstand gegen mechanische Einwirkungen - Betonfertigteil-Deckenplatten mit Ortbeton

Seite 23 ff., Abschnitt 4.3.3
Ergänzend zu EN 13369 :2004, 4.3.3 gilt 4.3.3.6 der vorliegenden Norm. 4.3.3.6 Vorübergehende Belastungszustände. Die in diesem Abschnitt behandelten vorübergehenden Belastungszustände umfassen Lagerung, Handhabung, Transport und Einbau. . Die Festig ...

4.3.4 Brandschutz - Betonfertigteil-Deckenplatten mit Ortbeton

Seite 25, Abschnitt 4.3.4
Ergänzend zu EN 13369:2004, 4.3.4 gelten die folgenden Anforderungen: Fertigplatten mit Ortbetonergänzung, die aus Fertigteilplatten ohne Verdrängungskörper gefertigt wurden, besitzen den gleichen Feuerwiderstand wie massiv gefertigte Platten mit de ...

Anhang B Typen - Betonfertigteil-Deckenplatten mit Ortbeton

Seite 32 f., Abschnitt Anhang B
B.1 Anwendungsbereich. In diesem Anhang sind unterschiedliche Typen von aus Fertigteilplatten gefertigten Fertigplatten mit Ortbetonergänzung festgelegt, die nach dem Erhärten des Ortbetons ein monolithisches Verhalten besitzen. Dieses monolithische ...

Anhang C.1 Versteifungsrippen - Betonfertigteil-Deckenplatten mit Ortbeton

Seite 34 ff., Abschnitt Anhang C.1
Die Maße und die Anordnung der Versteifungsrippen von Stahlbeton- oder Spannbeton-Fertigteilplatten sollten folgenden Angaben entsprechen und nach 5.2.2 überprüft werden. Die Maßtoleranzen sind in 4.3.1.1.1 festgelegt. C.1.1 Nennbreite der Rippen. Di ...

Anhang C.2 Verdrängungskörper - Betonfertigteil-Deckenplatten mit Ortbeton

Seite 36 f., Abschnitt Anhang C.2
Verdrängungskörper sollten so angeordnet werden, dass der Abstand zwischen ihnen eine Rippendicke ergibt, die ausreicht, um Schubkräfte zwischen dem Ortbeton und der Fertigteilplatte zu übertragen, und dass außerdem eine für die Verbund- oder die ge ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 13747

Deckenplatte, Elementdeckenplatte, Filigrandecke, Gitterträgerdecke, Ortbeton
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Dr.-Ing. Burkhard Schrammen über Baunormenlexikon
"Wir nutzen das Baunormenlexikon als Architekturbüro bereits seit vielen Jahren, sowohl in der Planung als auch bei der Ausschreibung. Da sich die DIN-Normen heutzutage gefühlt täglich ändern und hier ein Überblick über die Aktualisierungen schwierig ist, sichert die Software uns Planern zu, immer auf die aktuell gültigen Normen zugreifen zu können. Hierbei ist die Software leicht und selbsterklärend bedienbar, so dass man durch die Suchfunktion gezielt und schnell die benötigten Normausschnitte findet." Dr.-Ing. Burkhard Schrammen Architekt, Mönchengladbach www.schrammen.info
Was Sie aus DIN-Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK