DIN EN 14490, Ausgabe 2010-11
Norm

DIN EN 14490 | 2010-11

Ausführung von Arbeiten im Spezialtiefbau - Bodenvernagelung

Diese Norm beeinhaltet die allgemeinen Grundsätze für die Ausführung von Bodenvernagelungen, durch die der Baugrund bewehrt werden kann. Bodenvernagelung ist eine Bautechnik, die verwendet wird, um die Bodenstabilität durch den Einbau von Bodennägeln zu verbessern oder zu erhalten.
Für diese Norm ist das Gremium NA 005-05-20 AA "Bodenbewehrungssysteme (SpA zu CEN/TC 288/WG 9 und WG 13 sowie CEN/TC 341/WG 4)" im DIN zuständig.

Inhaltsverzeichnis DIN EN 14490:

Seite
1 Anwendungsbereich 4
2 Normative Verweisungen 4
3 Begriffe und Symbole 5
3.1 Begriffe 5
3.2 Symbole 7
4 Für die Ausführung der Arbeiten notwendige Informationen 7
5 Geotechnische Untersuchung 9
6 Werkstoffe und Produkte 10
6.1 Allgemeines 10
6.2 Bodennagelsysteme 10
6.3 Frontausbildungssysteme 12
6.4 Drainagesysteme 13
7 Grundlagen der Bemessung 14
8 Ausführung 16
8.1 Allgemeines 16
8.2 Vorarbeiten 16
8.3 Aushub/Frontausbildungsvorbereitung 17
8.4 Nageleinbau 17
8.5 Einbau von Drainagesystemen 21
8.6 Einbau der Frontausbildung und Verbindung mit Nagelköpfen 24
9 Bauaufsicht, Prüfung und Überwachung 25
10 Aufzeichnungen 30
11 Besondere Anforderungen 31
Anhang A (informativ) Praktische Aspekte der Bodenvernagelung 33
Anhang A.1 Einleitung 33
Anhang A.2 Beispiele für Bodennagelsysteme 35
Anhang A.3 Beispiele für Frontausbildungssysteme, die in einer Bodennagelkonstruktion verwendet werden 35
Anhang A.4 Beispiele für Drainagesysteme in einer Bodennagelkonstruktion 40
Anhang A.5 Zulässige Abweichungen 43
Anhang A.6 Langzeitüberwachung 43
Anhang B (informativ) Grundlagen der Konstruktion 44
Anhang C (informativ) Prüfung von Bodennagelsystemen 51
Anhang D (informativ) Grad der Verbindlichkeit der Festlegungen 61

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN 14490 im Originaltext:

1 Anwendungsbereich DIN EN 14490

Seite 4, Abschnitt 1
1.1 Diese Europäische Norm legt die allgemeinen Grundsätze für die Bauausführung, Prüfung, Aufsicht und Überwachung von Bodenvernagelung fest. 1.2 Bodenvernagelung ist eine Bauausführungstechnik, die eingesetzt wird, um mittels des Einbaus von Bewehr ...

3.1 Begriffe DIN EN 14490

Seite 5 ff., Abschnitt 3.1
Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die folgenden Begriffe. 3.1.1 Kopfplatte mit dem Kopf des Bodennagels verbundene Platte, die einen Teil der Last von der Frontausbildung oder unmittelbar von der Oberfläche des Baugrundes zum Bodennagel leite ...

4 Notwendige Informationen - Bodenvernagelung

Seite 7 ff., Abschnitt 4
4.1 Allgemeines. 4.1.1 Vor Beginn der Ausführung der Arbeiten müssen alle notwendigen Informationen, insbesondere die Anforderungen (nach EN 1997-1) zur Verfügung stehen, die Folgendes umfassen, jedoch nicht allein darauf beschränkt sind: Einzelheit ...

5 Baugrunduntersuchung - Bodenvernagelung

Seite 9, Abschnitt 5
5.1 Allgemeines. 5.1.1 Die geotechnische Untersuchung muss die Anforderungen von EN 1997-1 und EN 1997-2 erfüllen. ANMERKUNG Hinweise auf die Tiefe und den Inhalt der geotechnischen Untersuchungen sind in EN 1997-2 :2007, Anhang B enthalten. 5.1.2 ...

6.2 Bodennagelsysteme - Bodenvernagelung

Seite 10 ff., Abschnitt 6.2
6.2.1 Allgemeines. Bodennagelsysteme werden unter Verwendung einer großen Bandbreite von Werkstoffen und Anordnungen hergestellt. Die folgenden Abschnitte beschreiben die Hauptteile, die für die Herstellung eines Bodennagelsystems erforderlich sein k ...

6.3 Frontausbildungssysteme - Bodenvernagelung

Seite 12 f., Abschnitt 6.3
6.3.1 Allgemeines. 6.3.1.1 Frontausbildungssysteme sind aus einer Vielzahl von Werkstoffen, Zusammensetzungen und Anschlüssen zu den Bewehrungen aufgebaut. Frostbeanspruchte Frontausbildungen sollten mit einer Isolierung vor Frost geschützt werden u ...

7 Bemessungsgrundlagen - Bodenvernagelung

Seite 14 ff., Abschnitt 7
7.1 Allgemeines. 7.1.1 Die zufrieden stellende Leistung einer Bodennagelausführung während ihrer gesamten geplanten Lebensdauer ist von der zusammengesetzten Wechselwirkung zwischen Boden, Bewehrungen und Frontausbildung (falls zutreffend) abhängig. ...

8.2 Vorarbeiten - Bodenvernagelung

Seite 16, Abschnitt 8.2
Die folgenden Vorarbeiten können erforderlich sein: Vorbereitung der bestehenden Vegetation und Frontausbildung; Absteckung der Lage der Böschung; Bau von sicheren und geeigneten Zugangssystemen (zum Beispiel: Gerüstplatten, Aushubstufen, Zug ...

8.3 Aushub/Frontausbildungsvorbereitung - Bodenvernagelung

Seite 17, Abschnitt 8.3
8.3.1 Die Standfestigkeit des Aushubes/der Frontausbildungsvorbereitung und jeglichen angrenzenden oder in unmittelbarer Nähe befindlichen Landes, Eigentums oder der Einrichtungen müssen vor Beginn der Bodenvernagelungsarbeiten untersucht werden. 8.3 ...

8.4 Nageleinbau - Bodenvernagelung

Seite 18 ff., Abschnitt 8.4
8.4.1 Allgemeines. 8.4.1.1 Es gibt zwei grundlegende Verfahren des Bodennageleinbaus; direkter Einbau (Rammen) und Bohren und Einpressen. Direkter Einbau kann durch schlagende, einrüttelnde oder ballistischen Verfahren vorgenommen werden. Bohr- und E ...

8.5 Einbau von Drainagesystemen - Bodenvernagelung

Seite 21 ff., Abschnitt 8.5
8.5.1 Allgemeines. 8.5.1.1 Die wirksame Regulierung von Oberflächen- und Grundwasser ist während der Bauausführung und Betriebsdauer einer Bodennagelbauausführung unerlässlich. Entwässerungsmaßnahmen müssen deshalb auf einem hohen Niveau ausgeführt w ...

8.6 Einbau der Frontausbildung und Verbindung mit Nagelköpfen - Bodenvernagelung

Seite 24 f., Abschnitt 8.6
8.6.1 Starre Frontausbildung. 8.6.1.1 Eine Einzelschicht aus Spritzbeton ohne Stahlmaschengitter kann aufgebracht werden, wenn sie lediglich als Schutz vor Erosion dienen soll. 8.6.1.2 Wenn Stahlmaschengitter und Spritzbeton angewendet werden, darf d ...

Anhang A.1 Praktische Aspekte - Bodenvernagelung

Seite 33 f., Abschnitt Anhang A.1
A.1 Einleitung. Ziel der Bodenvernagelung ist es, die Standfestigkeit des Bodens in Fällen, in denen die Bedingungen der Standfestigkeit gefährdet sind, zu verbessern. Die Standfestigkeit wird durch den Einbau von Bodennägeln in den Boden, die aus Be ...

Anhang A.2 Beispiele für Bodennagelsysteme - Bodenvernagelung

Seite 35, Abschnitt Anhang A.2
Die Bodennagelsysteme enthalten Bewehrungsstäbe, üblicherweise Stahlstäbe, die in den Baugrund eingebracht und mit diesem in der erforderlichen Tiefe hinsichtlich der Sicherheitsbedingungen verbunden werden, und oftmals mit einer Kopfplatte und einem ...

Anhang A.3 Beispiele für Frontausbildungssysteme - Bodenvernagelung

Seite 35 ff., Abschnitt Anhang A.3
A.3.1 Starre Frontausbildung. Die Kombination von Bodennägeln und Frontausbildung muss die Funktion erfüllen, die Böschung zwischen den Nägeln zu stabilisieren und muss deshalb so ausgelegt sein, dass sie den erwarteten höchsten Destabilisierungskräf ...

Anhang A.4 Beispiele für Drainagesysteme - Bodenvernagelung

Seite 40 ff., Abschnitt Anhang A.4
A.4.1 Allgemeine Bemerkungen. Wasser hat einen nachteiligen Einfluss auf die Standfestigkeit der Böschung und muss so umfassend wie möglich von der Oberfläche abgeleitet werden. Auf diese Weise können allgemeine oder örtlich auftretende Erosion usw. ...
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Dr.-Ing. Burkhard Schrammen über Baunormenlexikon
"Wir nutzen das Baunormenlexikon als Architekturbüro bereits seit vielen Jahren, sowohl in der Planung als auch bei der Ausschreibung. Da sich die DIN-Normen heutzutage gefühlt täglich ändern und hier ein Überblick über die Aktualisierungen schwierig ist, sichert die Software uns Planern zu, immer auf die aktuell gültigen Normen zugreifen zu können. Hierbei ist die Software leicht und selbsterklärend bedienbar, so dass man durch die Suchfunktion gezielt und schnell die benötigten Normausschnitte findet." Dr.-Ing. Burkhard Schrammen Architekt, Mönchengladbach www.schrammen.info
Was Sie aus DIN-Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK