DIN EN 14891, Ausgabe 2017-05
Norm

DIN EN 14891 | 2017-05

Flüssig zu verarbeitende wasserundurchlässige Produkte im Verbund mit keramischen Fliesen und Plattenbelägen - Anforderungen, Prüfverfahren, Bewertung und Überprüfung der Leistungsbeständigkeit, Klassifizierung und Kennzeichnung

Diese Norm gilt für alle flüssig zu verarbeitenden wasserundurchlässigen Produkte, die aus Schichten auf der Basis von polymermodifiziertem Zementmörtel, Dispersionsharzen und Reaktionsharzen bestehen und unter keramischen Fliesen und Platten für Wände und Böden im Außenbereich und in Schwimmbecken verwendet werden.
Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 67 „Keramische Fliesen und Platten“ erarbeitet, dessen Sekretariat von UNI (Italien) gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 005-09-82 AA „Keramische Fliesen und Platten (SpA zu CEN/TC 67 und ISO/TC 189)“ im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau).

Inhaltsverzeichnis DIN EN 14891:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
4 Produktmerkmale
5 Prüfung, Bewertung und Probenahmeverfahren
6 Bewertung und Überprüfung der Leistungsbeständigkeit — AVCP
7 Klassifizierung und Bezeichnung
8 Kennzeichnung und Beschilderung
Anhang A (normativ) Prüfung, Bewertung und Probenahmeverfahren
Anhang ZA (informativ) Zusammenhang zwischen dieser Europäischen Norm und der Verordnung (EU) Nr. 305/2011

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN 14891 im Originaltext:

Änderungen DIN EN 14891

Gegenüber DIN EN 14891:2013-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen:in Abschnitt 3.7wurde der Begriff „verbindlich“ in „wesentlich“ geändert; .Abschnitt...

1 Anwendungsbereich DIN EN 14891

Seite 5, Abschnitt 1
Diese Europäische Norm gilt für alle flüssig zu verarbeitenden wasserundurchlässigen Produkte, die aus Schichten auf der Basis von polymermodifiziertem Zementmörtel, Dispersions- und Reaktionsharzen bestehen und unter keramischen Fliesen und Platten...

3 Begriffe DIN EN 14891

Seite 6, Abschnitt 3
Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die folgenden Begriffe. 3.1 flüssig zu verarbeitendes wasserundurchlässiges Produkt ein- oder mehrkomponentiges Abdichtungsmaterial, das als gleichmäßige Schicht unter keramischen Fliesen und Platten aufgetra ...

4 Anforderungen - Flüssig zu verarbeitende wasserundurchlässige Produkte im Verbund mit keramischen Fliesen und Plattenbelägen

Seite 7 f., Abschnitt 4
4.1 Allgemeines. Die Merkmale der flüssig zu verarbeitenden wasserundurchlässigen Produkte müssen mit den in Tabelle 1, Abschnitt 1 a festgelegten Anforderungen übereinstimmen. Falls es für besondere Verwendungsbedingungen von flüssig zu verarbeitend ...

7 Klassifizierung und Bezeichnung - Flüssig zu verarbeitende wasserundurchlässige Produkte im Verbund mit keramischen Fliesen und Plattenbelägen

Seite 16 f., Abschnitt 7
Die flüssig zu verarbeitenden wasserundurchlässigen Produkte werden nach den im Abschnitt 3 angegebenen Definitionen in drei Arten unterteilt:Zur Bezeichnung des Produkts wird das Symbol für die Art der Abdichtung (CM, DM oder RM) und danach die Ab ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 14891

Abdichtung, Verbundabdichtung
DIN EN 14891
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK