1. Norm
  2. DIN EN 14964
DIN EN 14964, Ausgabe 2007-01
Norm

DIN EN 14964 | 2007-01

Unterdeckplatten für Dachdeckungen - Definitionen und Eigenschaften

In dieser Norm werden die technischen Anforderungen an fabrikgefertigte Platten mit oder ohne Profil (z. B. Holzwerkstoffplatten, Faserzement-Tafeln oder Bitumen-Wellplatten) festgelegt, die als Unterdeckplatten bei Schrägdächern mit überlappender Eindeckung verwendet werden (z. B. Dachziegel, Schieferplatten). In dieser Norm werden auch Inspektions- und Prüfverfahren sowie Kriterien für die Konformitätsbewertung festgelegt. In dieser Norm sind nicht behandelt: Unterdeckplatten, die zur Aussteifung verwendet werden, und asbesthaltige Produkte.

Inhaltsverzeichnis DIN EN 14964:

Seite
1 Anwendungsbereich 5
2 Normative Verweisungen 5
3 Begriffe 6
4 Produkteigenschaften und Prüfverfahren 7
4.1 Allgemeines 7
4.2 Maße und zulässige Abweichungen (Maßschwankungen) 7
4.3 Anwendungsbezogene Eigenschaften 8
4.3.1 Mechanische Festigkeit 8
4.3.2 Brandverhalten 9
4.3.3 Wasserundurchlässigkeit 9
4.3.4 Wasserdampfdurchlässigkeit 10
4.3.5 Dauerhaftigkeit 10
4.3.6 Wärmedurchlasswiderstand 11
4.3.7 Luftschalldämmung 11
5 Konformitätsbewertung 11
6 Kennzeichnung, Etikettierung und Verpackung 12
Anhang A (normativ) Regeln für die werkseigene Produktionskontrolle 13
Anhang ZA (informativ) Abschnitte dieser Europäischen Norm, die Bestimmungen der EG-Bauproduktenrichtlinie betreffen 14

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN 14964 im Originaltext:

4.2 Maße - Unterdeckplatten

Seite 7 f., Abschnitt 4.2
Die zulässigen Maßabweichungen der in der vorliegenden Europäischen Norm beschriebenen Produkte sind wie folgt zu klassifizieren: Typ OL: überlappend verlegte Unterdeckplatten; Typ IL: verfalzt verlegte Unterdeckplatten. Die zulässigen Abweichungen ...

4.3.1 Biegefestigkeit - Unterdeckplatten

Seite 8 f., Abschnitt 4.3.1
4.3.1.1 Allgemeines. Die mechanische Festigkeit von Produkten, die als Unterdeckplatten (innerhalb des Anwendungsbereichs dieser Europäischen Norm) eingesetzt werden, ist durch die Biegefestigkeit gekennzeichnet. 4.3.1.2 Bitumen-Wellplatten. Die Bieg ...

4.3.2 Brandverhalten - Unterdeckplatten

Seite 9, Abschnitt 4.3.2
Das Brandverhalten muss bestimmt werden, falls es gesetzlichen Anforderungen unterliegt, anderenfalls darf es bestimmt werden. Mit Ausnahme von Holzwerkstoffplatten, bei denen der Hersteller das Brandverhalten angeben möchte (z. B. wenn das Produk ...

4.3.3 Wasserundurchlässigkeit - Unterdeckplatten

Seite 9 f., Abschnitt 4.3.3
4.3.3.1 Bitumen-Wellplatten. Die Wasserundurchlässigkeit ist nach EN 534 zu bestimmen. 4.3.3.2 Faserzement-Produkte. Die Wasserundurchlässigkeit ist nach EN 12467 zu bestimmen. Die Bewertung ist nach EN 12467 vorzunehmen. Die Produkte müssen den Anfo ...

4.3.4 Wasserdampfdurchlässigkeit - Unterdeckplatten

Seite 10, Abschnitt 4.3.4
Für Holzwerkstoffplatten und Bitumen-Wellplatten kann die Angabe der Werte der Wasserdampfdurchlässigkeit durch Verweisung auf die genormten Werte von EN 12524:2000, Tabelle 1 („Wet-Cup-Verfahren“), ...

4.3.5 Dauerhaftigkeit - Unterdeckplatten

Seite 10 f., Abschnitt 4.3.5
4.3.5.1 Bitumen-Wellplatten. Die Dauerhaftigkeit ist nach dem Verfahren der Bestimmung der Wasserundurchlässigkeit nach Alterung durch Frost-Tau-Wechselbeanspruchung, Kategorie S, nach EN 534:2006, 5.4.2, zu bestimmen. 4.3.5.2 Faserzement-Produkte. D ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 14964

Biegefestigkeit, Brandverhalten, Unterdeckplatte
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Was Sie aus DIN-Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK