Norm

DIN EN 15502-1 | 2022-02

Heizkessel für gasförmige Brennstoffe - Teil 1: Allgemeine Anforderungen und Prüfungen

Diese Norm legt die allgemeinen Anforderungen und Prüfverfahren sowie die Klassifizierung, Kennzeichnung und Energiekennzeichnung von Zentralheizkesseln für gasförmige Brennstoffe fest, die mit atmosphärischen Brennern mit oder ohne Ventilator oder mit Brennern mit vollständiger Vormischung ausgerüstet sind und nachfolgend kurz „Kessel“ genannt werden.
Sie wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 109 „Central heating boilers using gaseous fuels" erarbeitet, dessen Sekretariat von NEN (Niederlande) gehalten wird. Die nationalen Interessen bei der Erarbeitung wurden vom Arbeitsausschuss NA 032-03-01 AA „Häusliche, gewerbliche und industrielle Gasanwendung“ im DIN-Normenausschuss Gastechnik (NAGas) wahrgenommen.

Inhaltsverzeichnis DIN EN 15502-1:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe und Symbole
3.1 Begriffe
3.2 Symbole
4 Klassifizierung
5 Bauweise
5.1 Allgemeines
5.2 Umstellung auf verschiedene Gase
5.3 Werkstoffe
5.4 Bauweise
5.5 Brenner
5.6 Druckmessstutzen
5.7 Anforderungen für den Einsatz von Regel- und Sicherheitseinrichtungen
5.8 Zusätzliche Anforderungen an modular aufgebaute Kessel
6 Elektrische und elektromagnetische Sicherheit
7 Regel- und Steuereinrichtungen
8 Betriebssicherheit
9 Wirkungsgrade
10 Elektrische Hilfsenergie
11 Risikoanalyse
12 Kennzeichnung und Anleitungen
Anhang A (normativ) Eigenschaften von Kohlenstoff- und nichtrostenden Stählen
Anhang B (normativ) Mindestanforderungen für Gusseisen
Anhang C (normativ) Teile aus Aluminium und Aluminiumlegierungen
Anhang D (normativ) Teile aus Kupfer oder Kupferlegierungen
Anhang E (normativ) Mindestdicken für Walzteile
Anhang F (normativ) Minimale Nennwanddicken von Kesselteilen aus Gusswerkstoffen unter Wasserdruck
Anhang G (normativ) Parameter für Schweißverbindungen und Schweißverfahren
Anhang H (informativ) Beispiele für die Ausrüstung des Gasweges nach 5.7.3.2
Anhang I (informativ) Zusammenstellung der Prüfbedingungen für die verschiedenen Gasfamilien
Anhang J (normativ) NOx-Umrechnungen
Anhang K (informativ) Berechnungsbeispiel der NOx-Wichtungsfaktoren
Anhang L (informativ) Praktische Methode zur Kalibrierung des Prüfstandes für die Bestimmung des Wärmeverlustes Dp
Anhang M (informativ) Hilfsmittel zur Bestimmung der Zündzeit unter Volllast
Anhang N (informativ) Bestimmung der Wärmeverluste des Prüfstandes und der Wärmeanteile der Umwälzpumpe im Prüfstand für die indirekte Methode
Anhang O (informativ) Beispiel einer Methode zur Risikoanalyse
Anhang P (informativ) Beispiele einer Risikoanalyse nach einer der in Anhang O beschriebenen Methoden
Anhang Q (informativ) Umsetzung einer Schutzmaßnahme
Anhang R (informativ) Gesamteinstufung eines Grundrisikos
Anhang S (informativ) Nicht vollständige Liste von Klassifizierungsbeispielen
Anhang T (normativ) Korrektur bezüglich des in der Niedertemperaturprüfung von Niedertemperaturkesseln (LTB) und Brennwertkesseln (CB) ermittelten Wirkungsgrades
Anhang U (normativ) Verwendung von Prüfgasen
Anhang V (informativ) Alternatives Verfahren für die Wärmeleistung als Enthalpiedifferenz
Anhang AA (informativ) Produktinformationen im Hinblick auf die Verordnungen zum Ökodesign und zur Energiekennzeichnung
Anhang AB (informativ) Änderungen in der Gasbeschaffenheit
Anhang AC (normativ) Nicht vollständige Liste von Werkstoffen, die im Gebrauch in Kontakt mit Trinkwasser kommen
Anhang ZA (informativ) Bewusst leer
Anhang ZB (informativ) Abschnitte dieser Europäischen Norm, die die Methoden zur Überprüfung des Wirkungsgrades der EU-Richtlinie 92/42/EWG über die Wirkungsgrade von neuen Heizkesseln mit einer Leistung von 4 kW bis 400 kW behandeln
Anhang ZC (informativ) Zusammenhang zwischen dieser Europäischen Norm und den abzudeckenden Ökodesign-Anforderungen der Verordnung (EU) Nr. 813/2013 L 239/136
Anhang ZD (informativ) Zusammenhang zwischen dieser Europäischen Norm und den Anforderungen an die Energieverbrauchskennzeichnung der abzudeckenden Delegierten Verordnung (EU) Nr. 811/2013 L 239/1 der Kommission
Anhang ZE (informativ) Zusammenhang zwischen dieser Europäischen Norm und den grundlegenden Anforderungen der abzudeckenden Verordnung (EU) 2016/426 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 9. März 2016 über Geräte zur Verbrennung gasförmiger Brennstoffe und zur Aufhebung der Richtlinie 2009/142/EG

LizenzpflichtigDie wesentlichen Abschnitte der DIN EN 15502-1 im Originaltext:

  • Genau die relevanten Original-Abschnitte
  • Online immer aktuell

Änderungen DIN EN 15502-1

Gegenüber DIN EN 15502-1:2012-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: technische Änderungen bezogen auf Ökodesign sowie zur Energieken ...

1 Anwendungsbereich DIN EN 15502-1

Seite 12, Abschnitt 1
Dieses Dokument legt die allgemeinen Anforderungen und Prüfverfahren sowie die Klassifizierung, Kennzeichnung und Energiekennzeichnung von Zentralheizkesseln für gasförmige Brennstoffe fest, die mit atmosphärischen Brennern mit oder ohne Ventilator o ...

3.1 Begriffe DIN EN 15502-1

Seite 15 ff., Abschnitt 3.1
Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die Begriffe nach EN 437 :2021 und die folgenden Begriffe. ISO und IEC stellen terminologische Datenbanken für die Verwendung in der Normung unter den folgenden Adressen bereit: IEC Electropedia: verfügbar ...

4 Klassifizierung - Heizkessel für gasförmige Brennstoffe

Seite 38, Abschnitt 4
4.1 Gase und Kategorien. Gase werden nach EN 437 :2021 in Familien, Gruppen und Bereiche eingeteilt. Kessel werden nach EN 437 :2021 in Kategorien eingeteilt. 4.2 Art der Verbrennungsluftzufuhr und Abgasabfuhr. Kessel werden nach der Art ...

5.2 Umstellung auf verschiedene Gase - Heizkessel für gasförmige Brennstoffe

Seite 39, Abschnitt 5.2
Die nachfolgend angegebenen Maßnahmen bei der Umstellung von einem Gas einer Familie oder Gruppe auf ein Gas einer anderen Familie oder Gruppe sind zulässig: Einstellung des Gasdurchflusses zum Haupt- und Zündbrenner; Wechsel der Düsen oder Vordros ...

5.3 Werkstoffe - Heizkessel für gasförmige Brennstoffe

Seite 39 ff., Abschnitt 5.3
5.3.1 Allgemeines. 5.3.1.1 Allgemeines in Bezug auf die Anwendung von Werkstoffen in Gasgeräten. Qualität und Dicke der beim Bau der Kessel verwendeten Werkstoffe sowie die Art des Zusammenbaus der einzelnen Teile müssen so sein, dass sich die Konstr ...

5.4 Bauweise - Heizkessel für gasförmige Brennstoffe

Seite 44 ff., Abschnitt 5.4
5.4.1 Konstruktion. Der Kessel muss so konstruiert sein, dass es möglich ist, den Wasserweg – vorausgesetzt, dieser entlüftet sich nicht selbsttätig – zu entlüften, wenn der Kessel nach der Installationsanleitung und der Gebrauchs- und Wartungsanleit ...

5.5 Brenner - Heizkessel für gasförmige Brennstoffe

Seite 50, Abschnitt 5.5
Der Bereich der Flammenaustrittsöffnungen sowie die Düsenöffnungen des Brenners und des Zündbrenners dürfen nicht einstellbar sein. Jede auswechselbare Düse und/oder Vordrossel muss eine unauslöschbare Kennzeichnung haben, um Verwechselungen zu verhi ...

5.6 Druckmessstutzen - Heizkessel für gasförmige Brennstoffe

Seite 51, Abschnitt 5.6
Der Kessel muss mindestens mit zwei Druckmessstutzen ausgerüstet sein, mit denen die Messungen des Anschluss- und Brennerdruckes durchgeführt werden können. Diese Messstutzen müssen an einer sorgfälti ...

5.7 Einsatz von Regel- und Sicherheitseinrichtungen - Heizkessel für gasförmige Brennstoffe

Seite 51 ff., Abschnitt 5.7
5.7.1 Allgemeines. ANMERKUNG Anforderungen an Regel- und Sicherheitseinrichtungen sind in Abschnitt 7 festgelegt. Die Einstell- und Regeleinrichtungen dürfen die Funktion der Sicherheitseinrichtungen nicht beeinflussen. Die Konzeption der Regel- und ...

7 Regel- und Steuereinrichtungen - Heizkessel für gasförmige Brennstoffe

Seite 59 ff., Abschnitt 7
7.1 Allgemeines. In 7.2 sind die Anforderungen an Regel- und Steuereinrichtungen unter Bezugnahme auf bestehende Normen für Regel- und Steuereinrichtungen festgelegt. Für einige Abschnitte sind in 7.2 zusätzliche Anforderungen und/oder Streichungen a ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 15502-1

Heizkessel, Kessel
DIN EN 15502-1, Ausgabe 2022-02: Heizkessel für gasförmige Brennstoffe - Teil 1: Allgemeine Anforderungen und Prüfungen.
Das sagen unsere Kunden
Professor Dr.-Ing. Dieter Glaner über Baunormenlexikon
„Ich nutze das Baunormenlexikon seit vielen Jahren in der Ausbildung von Architekten und Bauingenieuren im Bereich der Ausschreibung und Vergabe von Bauleistungen. Neben dem Baupreislexikon ist es für mich ein unverzichtbarer Bestandteil in der Lehre geworden. Der absolute Vorteil für die Ausbildung ist die ständige parallele Verfügbarkeit für viele Nutzer, egal von welchem Standort aus, sowie die Aktualität und die logischen Verknüpfungen direkt aus dem STLB Bau." Prof. Dieter Glaner Fakultät für Ingenieurwissenschaften / Bereich Bauingenieurwesen
Was Sie aus Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere