DIN EN 1751, Ausgabe 2014-06
Norm

DIN EN 1751 | 2014-06

Lüftung von Gebäuden - Geräte des Luftverteilungssystems - Aerodynamische Prüfungen von Drossel- und Absperrelementen

Diese Norm legt Verfahren zur Prüfung und Bewertung von Drossel- und Absperrelementen fest, die in Luftverteilungssystemen mit Differenzdrücken bis zu 2000 Pa verwendet werden.
Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 156 "Lüftung von Gebäuden" erarbeitet, dessen Sekretariat vom BSI gehalten wird.

Inhaltsverzeichnis DIN EN 1751:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe, Symbole und Indizes
4 Geräteausstattung
5 Leckageprüfungen
6 Volumenstrom- und Druckprüfung
Anhang A (informativ) Mechanische Prüfung von Drossel- und Absperrelementen
Anhang B (informativ) Wärmedurchgang durch Drossel- und Absperrelemente
Anhang C (normativ) Klassifizierung der Leckage von Absperr- bzw. Drosselelementen
Anhang D (informativ) Auswirkungen der Luftleitungskonfiguration auf den Druckverlustkoeffizienten

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN 1751 im Originaltext:

Änderungen DIN EN 1751

Gegenüber DIN EN 1751:1999-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen: in Abschnitt 4 wurden ...

Anhang C Klassifizierung der Leckage - Drossel- und Absperrelemente für Luftverteilung

Seite 24 ff., Abschnitt Anhang C
C.1 Anwendungsbereich. Dieser Anhang legt ein Verfahren zur Klassifizierung der Leckage durch ein geschlossenes Drossel- bzw. Absperrelement und der Leckage durch das Gehäuse eines Drossel- bzw. Absperrelements fest. C.2 Leckage durch geschlossene Kl ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 1751

Dichtheitsklasse, Leckage, Luftdichtheit, Luftdichtheitsklasse
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Professor Dr.-Ing. Dieter Glaner über Baunormenlexikon
„Ich nutze das Baunormenlexikon seit vielen Jahren in der Ausbildung von Architekten und Bauingenieuren im Bereich der Ausschreibung und Vergabe von Bauleistungen. Neben dem Baupreislexikon ist es für mich ein unverzichtbarer Bestandteil in der Lehre geworden. Der absolute Vorteil für die Ausbildung ist die ständige parallele Verfügbarkeit für viele Nutzer, egal von welchem Standort aus, sowie die Aktualität und die logischen Verknüpfungen direkt aus dem STLB Bau." Prof. Dieter Glaner Fakultät für Ingenieurwissenschaften / Bereich Bauingenieurwesen
Was Sie aus DIN-Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK