DIN EN 1863-1, Ausgabe 2012-02
Norm

DIN EN 1863-1 | 2012-02

Glas im Bauwesen - Teilvorgespanntes Kalknatronglas - Teil 1: Definition und Beschreibung

Diese Norm legt Toleranzen, Geradheit, Kantenbearbeitung, Bruchverhalten sowie physikalische und mechanische Eigenschaften von einscheibigem, flachem, teilvorgespanntem Glas mit Nenndicken von 3 mm bis 12 mm für den Gebrauch im Bauwesen fest. Gebogenes teilvorgespanntes Kalknatronglas wird erwähnt, ist aber nicht Bestandteil dieser Norm. Diese Norm behandelt kein im Anschluss an das Teilvorspannen sandgestrahltes Glas.
Für diese Norm ist das Gremium NA 005-09-29 AA "Glas im Bauwesen (SpA zu CEN/TC 129 und ISO/TC 160; SpA zu CEN/TC 129/WG 2, CEN/TC 129/WG 3, ISO/TC 160/SC 1/WG 2, ISO/TC 160/SC 1/WG 3)" im DIN zuständig.

Inhaltsverzeichnis DIN EN 1863-1:

Seite
Änderungen gegenüber DIN EN 1863-1:2000-03 2
1 Anwendungsbereich 6
2 Normative Verweisungen 6
3 Begriffe 6
4 Glaserzeugnisse 7
5 Bruchverhalten 8
6 Maße und Grenzabmaße 8
7 Kanten- und/oder Oberflächenbearbeitung, Bohrungen, Öffnungen und Ausschnitte 18
7.1 Warnung 18
7.2 Kantenbearbeitung des Glases vor dem Teilvorspannen 19
7.3 Profilierte Kanten 19
7.4 Bohrungen 19
7.5 Bohrlöcher/Sonstige 22
7.6 Öffnungen und Ausschnitte 22
7.7 Modellscheiben 23
8 Prüfung der Bruchstruktur 23
9 Andere physikalische Eigenschaften 26
10 Kennzeichnung 27
Anhang A (informativ) Alternatives Verfahren für die Messung der Verzerrung der Roller Waves 28
Seite
Tabelle 1 Nenndicken und Grenzabmaße der Dicke 8

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN 1863-1 im Originaltext:

Änderungen DIN EN 1863-1

Gegenüber DIN EN 1863-1: ...

3 Begriffe - Kalknatronglas, teilvorgespannt

Seite 6 f., Abschnitt 3
Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die folgenden Begriffe. 3.1 gebogenes teilvorgespanntes Kalknatronglas teilvorgespanntes Kalknatronglas, dem bei der Herstellung mit Absicht eine feste Form gegeben wurde. 3.2 Verformung der Kante durch die A ...

4 Werkstoff - Kalknatronglas, teilvorgespannt

Seite 7 f., Abschnitt 4
Teilvorgespanntes Kalknatronglas wird aus einscheibigem Glas entsprechend der folgenden Normen hergestellt:Kalk-Natronglas nach EN 572-1;, ...

5 Bruchverhalten - Kalknatronglas, teilvorgespannt

Seite 8, Abschnitt 5
Im Fall des Bruches von teilvorgespanntem Glas zerfällt es in einer Art ähnlich der von normal gekühltem Glas (siehe Abschnitt 8). Die in Abschnitt 8 beschriebene Bruchstrukturprüfung wird mit Prüfkörpern du ...

7.2 Kantenbearbeitung - Kalknatronglas, teilvorgespannt

Seite 19, Abschnitt 7.2
Die einfachste Art der Kantenbearbeitung ist die gesäumte Kante (siehe Bild 11)). Gebräuc ...

7.4 Bohrungen - Kalknatronglas, teilvorgespannt

Seite 19 ff., Abschnitt 7.4
7.4.1 Allgemeines. Diese Norm berücksichtigt lediglich Bohrungen in Glas von mindestens 4 mm Dicke. Wegen der Kantenbearbeitung der Bohrungen sollte beim Hersteller nachgefragt werden. Diese Kantenbearbeitung gilt nur für die Bohrungskante. 7.4.2 Dur ...

9 Weitere physikalische Eigenschaften - Kalknatronglas, teilvorgespannt

Seite 26 f., Abschnitt 9
9.1 Optische Verzerrungen. 9.1.1 Teilvorgespanntes Kalknatronglas, hergestellt nach dem vertikalen Vorspannungsverfahren. Die Aufhängepunkte können zusätzliche optische Verzerrungen innerhalb einer Fläche mit einem Radius von 100 mm um die Aufhängepu ...

Tabelle 1 Nenndicke - Kalknatronglas, teilvorgespannt

Seite 8, Abschnitt Tabelle 1
Tabelle 1 — Nenndicken und Grenzabmaße der Dicke: Maße in Millimeter| Nenndicke d | Grenzabmaße der Dicke für Glasart| Floatglas | Ornamentglas | gezogenes Flachglas | neo-an ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 1863-1

Bauglas, Bruchverhalten, Kalknatronglas, Teilvorgespanntes Glas, TVG
DIN EN 1863-1
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK