DIN EN 301, Ausgabe 2018-01
Norm

DIN EN 301 | 2018-01

Klebstoffe, Phenoplaste und Aminoplaste, für tragende Holzbauteile - Klassifizierung und Leistungsanforderungen

Diese Norm stellt ein Klassifizierungssystem für Polykondensationsklebstoffe auf Phenoplast- und Aminoplastbasis entsprechend deren Eignung zum Einsatz für tragende Holzbauteile unter vorgegebenen Klimabedingungen auf und legt die Leistungsanforderungen an derartige Klebstoffe ausschließlich zur werksmäßigen Herstellung oder Herstellung unter werksähnlichen Bedingungen von tragenden Holzbauteilen fest.
Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 193 „Klebstoffe“ erarbeitet, dessen Sekretariat von UNE (Spanien) gehalten wird. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 042-04-05 AA „Spiegelausschuss zu CEN/TC 193/SC 1 Holzklebung“ im DIN-Normenausschuss Holzwirtschaft und Möbel (NHM).

Inhaltsverzeichnis DIN EN 301:

Änderungen
1 Anwendungsbereich
2 Normative Verweisungen
3 Begriffe
4 Klassifizierung
5 Anforderungen
6 Gebrauchseigenschaften des Klebstoffs
7 Kennzeichnung und Beschilderung
Anhang A (normativ) Delaminierungsprüfung von Keilzinkenverbindungen, hergestellt mit getrenntem Auftrag von Klebstoff und Härter

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN 301 im Originaltext:

Änderungen DIN EN 301

Gegenüber EN 301:2013 wurden folgende Änderungen vorgenommen:EN 15416-2 ersetzt durch EN 302-8,Klebstoffe für tragende Holzbauteile —Prüfverfahren —Teil 8: Statische Belastungsprüfung an Prüfkörpern mit mehreren Klebfugen bei Druck-Scherbeanspruc ...

1 Anwendungsbereich DIN EN 301

Seite 5, Abschnitt 1
Diese Europäische Norm stellt ein Klassifizierungssystem für Polykondensationsklebstoffe auf Phenoplast- und Aminoplastbasis entsprechend deren Eignung zum Einsatz für tragende Holzbauteile unter vorgegebenen Klimabedingungen auf und legt die Leistun ...

3 Begriffe DIN EN 301

Seite 6 f., Abschnitt 3
Für die Anwendung dieses Dokumentes gelten die Begriffe nach EN 923 und die folgenden Begriffe. 3.1 Aminoplastharz wärmehärtbares Kunstharz, gebildet durch eine Kondensationsreaktion zwischen –NH-Gruppen oder -NH2-Gruppen von Aminen oder Amiden mit A ...

4 Klassifizierung - Klebstoffe für tragende Holzbauteile; Phenoplaste und Aminoplaste

Seite 7 ff., Abschnitt 4
Klebstoffe (für allgemeine Zwecke, für Keilzinkenverbindungen oder fugenfüllende Klebstoffe) für tragende Zwecke müssen so feste und dauerhafte Verbindungen herstellen, dass die Unversehrtheit der Klebung in der entsprechenden Nutzungsklasse während...

5 Anforderungen - Klebstoffe für tragende Holzbauteile; Phenoplaste und Aminoplaste

Seite 10 ff., Abschnitt 5
5.1 Allgemeines. Klebstoffe, die dieser Europäischen Norm entsprechen, müssen bei der Prüfung nach folgenden Prüfverfahren die in 5.2 bis 5.7 festgelegten Leistungsanforderungen erfüllen:Zugscherprüfung (siehe 5.2 und EN 302-1) mit verklebten Prüfk ...

6 Gebrauchseigenschaften - Klebstoffe für tragende Holzbauteile; Phenoplaste und Aminoplaste

Seite 14, Abschnitt 6
6.1 Allgemeines. In einigen Mitgliedsstaaten und in Produktnormen kann die Bestimmung der Gebrauchseigenschaften gefordert sein. 6.2 Physikalische Eigenschaften des für den Einsatz vorbereiteten Klebstoffs. 6.2.1 Die dynamische Viskosität des für den ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN 301

Kleber, Klebstoff
DIN EN 301
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos Beispiele testen »
Wählen Sie Ihr Normen-Paket
mit DIN EN 301:
Zum Shop »
Das sagen unsere Kunden
Andreas Witzleb über Baunormenlexikon
„Das Baunormenlexikon.de ist bei mir regelmäßig im Einsatz. Ich schlage darin nach, wenn ich Baumaßnahmen und Projekte vorbereite, um so die Randbedingungen zu klären. Besonders gut finde ich dabei, dass ich meine aktuellen Vorschriftenkenntnisse abgleichen kann, denn im Baunormenlexikon habe ich - sobald eine DIN-Norm überarbeitet wurde und neu erschienen ist - sofort den aktuellsten Stand. Über die Zusammenfassung „Änderungen im Detail“ sehe ich detailliert, was bei der Neuausgabe im Vergleich zur Vorherigen alles geändert wurde. Das ist sehr hilfreich.“ Andreas Witzleb Fachingenieur für Gebäudeerhaltung und Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz Ingenieur-& Planungsbüro Witzleb, Bad Berka
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK