DIN EN ISO 8501-3, Ausgabe 2007-10
Norm

DIN EN ISO 8501-3 | 2007-10

Vorbereitung von Stahloberflächen vor dem Auftragen von Beschichtungsstoffen - Visuelle Beurteilung der Oberflächenreinheit - Teil 3: Vorbereitungsgrade von Schweißnähten, Kanten und anderen Flächen mit Oberflächenunregelmäßigkeiten

Diese Norm beschreibt Vorbereitungsgrade von Schweißnähten, Kanten und anderen Bereichen auf Stahloberflächen, die Unregelmäßigkeiten aufweisen.
Diese Norm wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 35 „Paints and varnishes“ der Internationalen Organisation für Normung (ISO) erarbeitet und durch das Technische Komitee CEN/TC 139 „Lacke und Anstrichstoffe“ übernommen, dessen Sekretariat vom DIN gehalten wird.

Inhaltsverzeichnis DIN EN ISO 8501-3:

Die wesentlichen Abschnitte der DIN EN ISO 8501-3 im Originaltext:

1 Anwendungsbereich DIN EN ISO 8501-3

Seite 5, Abschnitt 1
Dieser Teil von ISO 8501 beschreibt Vorbereitungsgrade von Schweißnähten, Kanten und anderen Bereichen auf Stahloberflächen, die Unregelmäßigkeiten aufweisen. Solche...

3 Arten von Unregelmäßigkeiten - Schweißnähten, Kanten und andere Flächen mit Oberflächenunregelmäßigkeiten

Seite 5, Abschnitt 3
Dieser Teil von ISO 8501 behandelt Unregelmäßigkeiten auf:Schweißnähten; ...

4 Vorbereitungsgrade - Schweißnähten, Kanten und andere Flächen mit Oberflächenunregelmäßigkeiten

Seite 5 ff., Abschnitt 4
Es gibt drei Vorbereitungsgrade, um Stahloberflächen mit sichtbaren Unregelmäßigkeiten für das Auftragen von Beschichtungsstoffen geeignet zu machen: P1 Leichte Vorbereitung : Keine Vorbereitung oder nur eine Mindestvorbereitung, die vor dem Auftrage ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN EN ISO 8501-3

Kante, Naht, Schweißnaht, Vorbereitungsgrad
DIN EN ISO 8501-3
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK