DIN 18162, Ausgabe 2000-10
Norm

DIN 18162 | 2000-10

Wandbauplatten aus Leichtbeton, unbewehrt

Diese Norm gilt für Wandbauplatten aus Leichtbeton, die für die Herstellung von Wänden und Bauteilen, die überwiegend durch ihr Eigengewicht beansprucht werden, geeignet sind.

Inhaltsverzeichnis DIN 18162:

Seite
1 Anwendungsbereich 2
2 Normative Verweisungen 2
3 Begriffe 2
4 Ausgangsstoffe 2
5 Anforderungen 3
5.1 Form und Maße 3
5.2 Plattenrohdichte 3
5.3 Biegezugfestigkeit 4
6 Bezeichnung 4
7 Kennzeichnung 4
8 Prüfung 4
9 Übereinstimmungsnachweis 5
10 Lieferschein 7

Die wesentlichen Abschnitte der DIN 18162 im Originaltext:

4 Ausgangsstoffe - Leichtbeton-Wandbauplatten, unbewehrt

Seite 2 f., Abschnitt 4
4.1 Allgemeines. Wandbauplatten aus Leichtbeton werden hergestellt aus mineralischen Zuschlägen und hydraulischen Bindemitteln. Ausgangsstoffe, Mischungsverhältnis, Herstellungsart und Art der Nachbehandlung während des Erhärtens sind so zu wählen, d ...

5.1 Form, Maße - Leichtbeton-Wandbauplatten, unbewehrt

Seite 3, Abschnitt 5.1
5.1.1 Form. Wandbauplatten haben die Form eines von Rechtecken begrenzten Körpers, wobei die Stirnseiten ebenflächig oder mit Nuten bzw. Nut- und Federausbildung versehen sein können. 5.1.2 Maße. Für die Außenmaße und Maßabweichungen der Wandbauplatt ...

5.2 Rohdichte - Leichtbeton-Wandbauplatten, unbewehrt

Seite 3 f., Abschnitt 5.2
Die Mittelwerte der Plattenrohdichte der Wandbauplatten müssen für die jeweiligen Rohdichteklassen innerhalb der in Tabelle 2 angegebenen Grenzen liegen. . Einze ...

5.3 Biegezugfestigkeit - Leichtbeton-Wandbauplatten, unbewehrt

Seite 4, Abschnitt 5.3
Wandbauplatten aus Leichtbeton müssen spätestens 28 Tage nach der Herstellun ...
DIN 18162
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos testen »
Das sagen unsere Kunden
Rüdiger Karl über Baunormenlexikon
"Ich kam zum Baunormenlexikon über einen Erfahrungsaustausch mit einem Kollegen im Ausschuss Barrierefreies Bauen. Dieser hat es mir empfohlen als sehr gutes Arbeitsmittel. Seit einem guten Jahr arbeite ich nun auch mit dem „Architektenpaket des Baunormenlexikons“. Das ist ein sehr umgängliches Werkzeug, zur Arbeit mit und Recherche der aktuellen DIN-Normen." Rüdiger Karl ARCHITEKTURBÜRO R.KARL, Schönewalde/Grassau www.architekt-karl.de
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK