DIN 272, Ausgabe 1986-02
Norm

DIN 272 | 1986-02

Prüfung von Magnesiaestrich

Diese Norm legt die Verfahren zur Bestimmung stofflicher Eigenschaften von Magnesiaestrich fest. Diese Eigenschaften sind die Rohdichte, die Oberflächenhärte, die Konsistenz, die Längenänderung und das Mischungsverhältnis von kaustischer Magnesia und Magnesiumchlorid. Sie ergänzt damit DIN 18560, in der die Prüfung der Anforderungen an Estriche unabhängig von der Art ihres Bindemittels angegeben sind.

Inhaltsverzeichnis DIN 272:

1 Anwendungsbereich und Zweck
2 Prüfung der Trockenrohdichte
3 Prüfung der Oberflächenhärte
4 Bestimmung der Konsistenz
5 Bestimmung der Längenänderung (Quellen und Schwinden)
6 Bestimmung des Mischungsverhältnisses von Magnesiumoxid zu Gesamtfüllstoff und von Magnesiumchlorid zu Magnesiumoxid
Anhang A Kurzverfahren zur Bestimmung des Mischungsverhältnisses

Die wesentlichen Abschnitte der DIN 272 im Originaltext:

2 Trockenrohdichte-Bestimmung - Magnesiaestrich

Seite 1, Abschnitt 2
2.1 Allgemeines. Zur Feststellung der Rohdichteklasse nach DIN 18560 Teil 1 ist die TrockenrohdichteQtr zu bestimmen. 2.2 Probekörper. Im Rahmen der Eignungs-, Güte- und Erhärtungsprüfung sind jeweils 3 Probekörper mit den Maßen 40 mm x 40 mm x 160 ...

3 Oberflächenhärte-Bestimmung - Magnesiaestrich

Seite 1, Abschnitt 3
3.1 Probekörper. Es sind 3 Probekörper nach Abschnitt 2.2 zu verwenden, die jeweils an 3 Stellen zu prüfen sind. Die Bestätigungsprüfung darf auch ohne Entnahme von Probestücken am verlegten Estrich mit einem tragbaren Oberflächenhärte-Prüfgerät [1]...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 272

Bestätigungsprüfung, Estrich, Magnesiaestrich, Prüfen, Prüfung
DIN 272
Kostengünstig im Paket!
Jetzt testen »
Ihre Vorteile mit Baunormenlexikon
Original-DIN-Normen-Abschnitte
Genau die relevanten Original-Abschnitte
Preisgünstig
Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
Online Immer aktuell
Online Immer aktuell
Jetzt kostenlos Beispiele testen »
Das sagen unsere Kunden
Andreas Witzleb über Baunormenlexikon
„Das Baunormenlexikon.de ist bei mir regelmäßig im Einsatz. Ich schlage darin nach, wenn ich Baumaßnahmen und Projekte vorbereite, um so die Randbedingungen zu klären. Besonders gut finde ich dabei, dass ich meine aktuellen Vorschriftenkenntnisse abgleichen kann, denn im Baunormenlexikon habe ich - sobald eine DIN-Norm überarbeitet wurde und neu erschienen ist - sofort den aktuellsten Stand. Über die Zusammenfassung „Änderungen im Detail“ sehe ich detailliert, was bei der Neuausgabe im Vergleich zur Vorherigen alles geändert wurde. Das ist sehr hilfreich.“ Andreas Witzleb Fachingenieur für Gebäudeerhaltung und Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz Ingenieur-& Planungsbüro Witzleb, Bad Berka
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK