Norm

DIN 272 | 1986-02

Prüfung von Magnesiaestrich

Norm ist zurückgezogen und ersetzt durch     DIN 18560-1 [2021-02]
Diese Norm legt die Verfahren zur Bestimmung stofflicher Eigenschaften von Magnesiaestrich fest. Diese Eigenschaften sind die Rohdichte, die Oberflächenhärte, die Konsistenz, die Längenänderung und das Mischungsverhältnis von kaustischer Magnesia und Magnesiumchlorid. Sie ergänzt damit DIN 18560, in der die Prüfung der Anforderungen an Estriche unabhängig von der Art ihres Bindemittels angegeben sind.

Inhaltsverzeichnis DIN 272:

1 Anwendungsbereich und Zweck
2 Prüfung der Trockenrohdichte
3 Prüfung der Oberflächenhärte
4 Bestimmung der Konsistenz
5 Bestimmung der Längenänderung (Quellen und Schwinden)
6 Bestimmung des Mischungsverhältnisses von Magnesiumoxid zu Gesamtfüllstoff und von Magnesiumchlorid zu Magnesiumoxid
Anhang A Kurzverfahren zur Bestimmung des Mischungsverhältnisses

LizenzpflichtigDie wesentlichen Abschnitte der DIN 272 im Originaltext:

  • Genau die relevanten Original-Abschnitte
  • Inklusive Original-Abbildungen und Skizzen
  • Viel preisgünstiger als gedruckte Ausgaben
  • Online immer aktuell

2 Trockenrohdichte-Bestimmung - Magnesiaestrich

Seite 1, Abschnitt 2
2.1 Allgemeines. Zur Feststellung der Rohdichteklasse nach DIN 18560 Teil 1 ist die Trockenrohdichte Qtr zu bestimmen. 2.2 Probekörper. Im Rahmen der Eignungs-, Güte- und Erhärtungsprüfung sind jeweils 3 Probekörper mit den Maßen 40 mm x 40 mm x 160 ...

3 Oberflächenhärte-Bestimmung - Magnesiaestrich

Seite 1, Abschnitt 3
3.1 Probekörper. Es sind 3 Probekörper nach Abschnitt 2.2 zu verwenden, die jeweils an 3 Stellen zu prüfen sind. Die Bestätigungsprüfung darf auch ohne Entnahme von Probestücken am verlegten Estrich mit einem tragbaren Oberflächenhärte-Prüfgerät [1] ...

Stichworte in Zusammenhang mit DIN 272

Bestätigungsprüfung, Estrich, Magnesiaestrich, Prüfen, Prüfung
Das sagen unsere Kunden
Professor Dr.-Ing. Dieter Glaner über Baunormenlexikon
„Ich nutze das Baunormenlexikon seit vielen Jahren in der Ausbildung von Architekten und Bauingenieuren im Bereich der Ausschreibung und Vergabe von Bauleistungen. Neben dem Baupreislexikon ist es für mich ein unverzichtbarer Bestandteil in der Lehre geworden. Der absolute Vorteil für die Ausbildung ist die ständige parallele Verfügbarkeit für viele Nutzer, egal von welchem Standort aus, sowie die Aktualität und die logischen Verknüpfungen direkt aus dem STLB Bau." Prof. Dieter Glaner Fakultät für Ingenieurwissenschaften / Bereich Bauingenieurwesen
Was Sie aus Baunormen benötigen im Originaltext. Am PC, Tablet oder mobil.
Jetzt kostenlos testen:
Online immer aktuell.
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere